XM.com Auszahlungen & Einzahlung – Anleitung für Transaktionen mit Dauer und Kosten!

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Viele Broker stehen vor der schwierigen Aufgabe, welche der zahlreichen Zahlungsdienstleister sie in ihr Angebot aufnehmen sollen. Neben den Klassikern sind in den letzten Jahren auch immer mehr elektronische Zahlungsdienstleister auf dem Markt erschienen. XM.com hat einige von ihnen im Angebot.
Jetzt beim Broker anmelden: www.xm.com

Alle Fakten zu „XM.com Auszahlungen und Einzahlungen“ im Überblick:

  • Bei XM.com kann mittels zahlreicher Kreditkarten bezahlt werden.
  • Die elektronischen Zahlungssysteme sind zahlreich vertreten.
  • Die Transaktionskosten werden von XM.com vollständig übernommen.
  • Die meisten Transaktionen haben eine Dauer von unter 24 Stunden.
  • Die Einzahlung wird unmittelbar auf dem Handelskonto gutgeschrieben um mit dem Handel beginnen zu können.

1. Einzahlungen bei XM.com im Detail

EinzahlungDer Broker XM.com verzichtet an sich auf eine Mindesteinlage, gibt jedoch an, dass aufgrund technischer Gegebenheiten mindestens 5 US-Dollar eingezahlt werden müssen. Hier übernimmt XM.com jedoch sämtliche Transaktionsgebühren, weshalb auch solche geringen Beträge durchaus in Betracht gezogen werden können. Es ist nicht gestattet Einzahlungen durch Dritte vornehmen zu lassen. Sowohl bei der Ein- als auch bei der Auszahlung müssen der Besitzer des Handelskonto und des Bankkontos denselben Namen haben.

Der Broker stellt für die XM.com Einzahlung eine Schritt für Schritt Anweisung im Mitgliederbereich beriet. Diese unterscheidet sich je nach Einzahlungsmethode. XM.com unterscheidet seine Einzahlungsmöglichkeiten nach Kreditkarten und elektronischen Zahlungssystemen. Zu den Kreditkarten zählen die unten abgebildete Visa, Visa electron, MasterCard, Maestro, Union Pay oder auch die Diners Club International.

Die Einzahlungswege bei XM.com

Einzahlungen per Kreditkarte sind bei XM.com möglich.

Bei den elektronischen Zahlungssystemen sind insbesondere die eWallet-Dienste vertreten. Sie haben den entscheidenden Vorteil, dass die sensiblen Bankdaten nicht an alle Verkäufer oder Vertragspartner weitergegeben werden. So können im Ernstfall eben nur die eWallet-Konten leergeräumt werden und nicht die Girokonten. Daher bieten auch immer mehr Broker diese Dienste als Zahlungsoptionen an.

Die Einzahlungswege bei XM.com

XM.com ermöglicht auch die Einzahlung per eWallet-Dienst.

XM.com Einzahlungen können über Kreditkarte oder ein elektronisches Zahlungssystem erfolgen. Die Überweisungsgebühren werden komplett von XM.com übernommen, weshalb sich auch geringe Einzahlungsbeträge lohnen können. Die Transaktionsdauer ist bei den gebotenen Anbietern sehr kurz.

2. Wie steht es um die Auszahlungen bei XM.com

Stopp-LossBevor eine XM.com Auszahlung ausgeführt werden kann, muss zuvor eine Personenidentifikation stattgefunden haben. Während Einzahlungen auch noch ohne Verifikation geduldet werden, ist spätestens bei der ersten Auszahlung eine Personenidentifikation verpflichtend. Dies hängt mit dem Korruptions- und Geldwäschegesetz zusammen und dient zudem dem Schutz der Kunden vor betrügerischen Vergehen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xm.com

Wie bei den meisten Brokern kann auch eine XM.com Auszahlung nur auf den Einzahlungswegen erfolgen. Auch hier muss sich der Händler allerdings keine Gedanken über die Transaktionskosten und Restriktionen der Zahlungsanbieter machen, da diese vollkommen von XM.com übernommen werden. Kreditkarten weisen dabei das generelle Problem auf, dass die Einzahlungssumme immer höher als die Auszahlungssumme sein muss. Ansonsten ist ein Geldtransfer nicht möglich und es muss noch ein Bankkonto verifiziert werden um den Übertrag überweisen zu können.

Die Auszahlungsmöglichkeiten bei XM.com

Auf Kreditkarten können Auszahlungen überwiesen werden.

Bei den elektronischen Zahlungssystemen ist das generell einfacher, hier besteht jedoch die Möglichkeit, dass das transferierte Guthaben nicht in bar ausgezahlt werden kann, sondern als Gutschrift für andere Konsumzwecke verwendet werden muss. Die XM.com Auszahlungen bei den elektronischen Zahlungssystemen und auch bei den Kreditkarten können innerhalb von 24 Stunden gutgeschrieben werden. Banküberweisungen benötigen hingegen zwei bis fünf Werktage.

Die Auszahlungsmöglichkeiten bei XM.com

Auszahlungen können per eWallet oder Banküberweisung angewiesen werden

Um eine Auszahlung vornehmen zu können, muss man sich in den geschützten Mitglieder-Account einloggen. Auszahlungen werden, wie bereits erwähnt, innerhalb von 24 Stunden bearbeitet. Sichtbar auf dem Handelskonto werden sie aber bereits unmittelbar nach Anweisung. Sollte es zu technischen Schwierigkeiten kommen, kann auch unter dem Reiter Konto im Bereich Kontoformulare ein Auszahlungsformular ausgedruckt, ausgefüllt und XM.com zugesendet werden.

Die Auszahlungen hängen auch bei XM.com direkt von der Einzahlung ab. Die Anweisung der Auszahlung erfolgt über den Mitglieder-Account oder bei technischen Schwierigkeiten auch über ein Auszahlungsformular.

3. Unsere 3 Tipps für reibungslose Transaktionen

TippsBei XM.com gilt wie bei vielen anderen Brokern auch, dass man sich bereits bei der Einzahlung die Vor- und Nachteile der Auszahlung überlegen sollte. Denn nicht nur XM.com, sondern auch andere Broker genehmigen Auszahlungen nur über die Einzahlungswege. Daher gilt es bereits vor der ersten Einzahlung die Bedingungen der Auszahlungen genauestens abzuwägen.

Nicht alle Broker sind so kundenfreundlich wie XM.com. Abhängig von den Verträgen, die mit den Zahlungsinstituten abgeschlossen wurden, sind einige Ein- und Auszahlungen kostenpflichtig. Es kann sein, dass eine Ein- oder Auszahlungen pro Woche, Monat oder Quartal umsonst sind oder Einzahlungen ab einem bestimmten Betrag oder Auszahlungen bis zu einem bestimmten Betrag kostenfrei sind. Doch genau diese Aspekte sollten im Vorfeld abgeklärt werden.

Ein weiteres Hindernis können verschiedenen Währungen bei Ein- und Auszahlungen sein. Grundsätzlich sollte die Auszahlung in der gleichen Währung erfolgen, wie die Einzahlung. Doch da die Handelskonten manchmal in anderen Währungen geführt werden, als die privaten Bankkonten, kann es da zu Verwirrungen kommen. Und da liegt dann auch das Problem der Broker, die versuchen möglichst viele Vorgänge zu automatisieren und bei unterschiedlichen Währungen auf Fehlermeldungen stoßen können. Dadurch kann es zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Der Händler kann für einen reibungslosen Ablauf der Transaktionen sorgen, indem er sich im Vorfeld über alle Konditionen bei Ein- und Auszahlungen bestens informiert. Zudem sollten die Währungen bei Ein- und Auszahlungen identisch sein.

4. Die Handelskonditionen bei XM.com unter der Lupe

HandelsangebotXM.com hat für seinen Kunden das Micro- und Standard-Konto im Angebot. Diese verfügen über Hebel von 1:1 bis 1:888. Welche Größe der Hebel genau erreichen kann, ist abhängig von Kontotyp und Handelsbetrag. Die Mindesteinlage beträgt bei beiden Konten 5 US-Dollar, welches laut XM.com technischen Gründen zu verschulden ist. Die Spreads sind bei dem Broker sehr eng gehalten.

XM.com hat einen besonderen Service im Angebot. Der Broker bietet den sogenannten Margin-Call an. Dieser warnt, sobald das Eigenkapital auf unter 50 Prozent sinkt, welches notwendig ist um die Positionen zu halten. Dann hat der Händler die Möglichkeit riskante und Verlust bringende Positionen zu schließen oder weiteres Geld einzuschießen. Auf diese Weise bewahrt der Broker nicht nur den Händler, sonder auch sich selbst vor bösen Überraschungen.

Zum Angebot von XM.com zählen das Micro und Standard-Konto. Die Mindesteinlage beträgt bei beiden 5 US-Dollar. Der Margin-Call warnt den Händler als besonderen Service bei einem hohen Kapitalverlustrisiko.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xm.com

5. Die XM.com Auszahlung & Einzahlung im Fazit

ErfahrungsberichtDie Einzahlungsmodalitäten bei XM.com sind mehr als ausreichend. Zum einen kann der Broker eine große Auswahl verschiedener Anbieter bieten und zum anderen übernimmt er als besonderen Kundenservice die kompletten Überweisungsgebühren. Dadurch lassen sich von Seiten der Kunden auch geringe Einzahlungen von 5 US-Dollar ermöglichen. Die Transaktionsdauer beträgt für Ein- und Auszahlungen nur maximal 24 Stunden.

 

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER