Unsere XTrade Erfahrungen

Wichtige Information zu XTrade

Kundenvertrauen, Innovation und Sicherheit sind nach eigenen Angaben die drei Grundpfeiler, auf denen das Geschäftskonzept von XTrade aufbaut. Ziel ist es, allen Kundinnen und Kunden ein professioneller Partner in Sachen CFD und Forex Trading zu sein. Das Unternehmen hinter XTrade, die XFR Financial Ltd, hat ihren Sitz auf Zypern. Oberste Regulierungsbehörde für die Geschäfte der Firma ist deshalb die dort ansässige CySEC. Gleichzeitig ist XTrade hinsichtlich der Richtlinie für Finanzdienstleistungen MiFID vollkommen legal. Hinzu kommen weitere Niederlassungen in anderen europäischen und internationalen Staaten. So unterliegt XTrade beispielsweise auch einer Lizenz in Italien, die von der CONSOB abgegeben worden ist. Weitere Niederlassungen befinden sich in entfernten Ländern wie Australien, Estland und Ungarn. Über eine Zweitregulierung der deutschen BaFin verfügt XTrade nicht. Das allerdings ist vor dem Hintergrund der vielen anderen Lizensierungen nicht notwendig um festzustellen, dass es sich bei XTrade allem Anschein nach um einen seriösen Anbieter handelt. Wir haben unsere Erfahrungen mit XTrade zusammengefasst.

Die besten XTrade Alternativen
RangAnbieterMax. HebelGebührSpread
EUR/­USD (fix)
Konto AbTestberichtZum Anbieter
1:400nur Spread1,8 Pips0 €GKFX
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:200nur STP Aktien-CFDs2 Pips0 €XTB
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:500nur bei ECN1,2 Pips500 €FXPro
Erfahrungen
Zum Anbieter

XTrade: Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Konto ab:100 Euro
Max Hebel:400:1 (Forex), 200:1 (CFD)
Spread EUR/USD:2-5 Pips
Handelsgüter:Über 130 verschiedene Rohstoffe, Indizes, Devisen und Aktien
Demokonto:Ja, 30 Tage
Plattformen:Web, mobile Apps (iOS, Android, Windows Phone)
Zur Webseite:http://www.xtrade.com.de/

Vor -und Nachteile von XTrade

Pro

  • Einzahlung ab 100 Euro
  • Hebel von 1:400
  • Zahlreiche Vermögenswerte zum Handeln
  • Zahlreiche hilfreiche Features

Contra

  • Lediglich 30 Tage Demokonto
  • Teilweise hohe Spreads
  • In Zypern reguliert
  • Kein Standort in Deutschland
  • Bisher geringfügiger deutschsprachiger Support

zum Anbieter GKFX


1. Durchschnittliche Spreads, strukturiertes Handelsprogramm

Stopp-LossDie preisgekrönte Handelsplattform von XTrade bietet Kundinnen und Kunden fixe Spreads. Provisionen werden von Seiten des Forex und CFD Brokers nicht gefordert. Dadurch ist der Handel immer übersichtlich gestaltet und Kundinnen und Kunden wissen direkt, wie viel ihres Einsatzes an den Broker für die Bereitstellung seiner Dienste fließt. Im Bereich des Forex Handels gibt es feste Spreads, die zwischen 2 und 5 Pips für EUR/USD liegen. Der Hebel beim Forex-Handel kann bis zu 400:1 betragen. Die Spreads beim CFD Trading dagegen liegen bei sehr geringen Werten ab 0,05%. Hinsichtlich der Hebel gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten. Der Maximalwert liegt jedoch bei 200:1.

XTrade bietet eine Vielfalt an verschiedenen Handelsplattformen an, die modernen Standards entsprechen und neben einer guten Struktur und Übersicht auch viele Tools und Funktionen offerieren, die dem Trader aktiv beim Handeln helfen können. Die Technologie von XTrade basiert auf einer Cloud. Kundinnen und Kunden können dadurch von jedem Standort der Welt auf ihr persönliches Handelskonto zugreifen. Eigens getätigte Voreinstellungen sind dann bereits vordefinieret und Teil des Handels. Die Handelstools von XTrade beinhalten einen Wirtschaftskalender, diverse technische Analysen, Schaubilder in Echtzeit sowie Marktanalysen.

Handeln können Kundinnen und Kunden von XTrade aber nicht nur über die gewöhnlichen Handelsplattformen. Der Broker stellt allen Tradern kostenfreie Apps zur Verfügung, mit denen das Traden vom Smartphone ebenso möglich ist wie der Handel über den Tablet-PC. Nach eigenen Angaben liefert XTrade die führende App auf diesem Gebiet. Wie auch die Online-Version erlaubt sie das Traden mit Aktien, Rohstoffen, Indizes und CFDs. Die mobilen Apps stehen für Android, iOS und Windows Phone-Geräte zur Verfügung.

Fazit: Im Bereich des Forex Handels sind die Spreads bei XTrade mit 2 bis 5 Pips vergleichsweise hoch angesetzt. Das wiederum gleicht der Broker durch niedrige Provisionshöhen beim CFD Trading aus. Dafür ist das CFD Trading auf der anderen Seite lediglich mit Hebeln von 200:1 verbunden, was dem ein oder anderen Trader zu gering ausfallen könnte. Die Hebel beim Forex Handel betragen bei einigen Majors bis zu 400:1. Zu beachten ist, dass mit höherem Hebel immer eine höhere Margin hinterlegt werden muss. So können hohe Hebel zwar zu steileren Gewinnen, gleichzeitig aber auch zu größeren Risiken der Auflösung der Position und des Totalverlustes führen.

Die Handelsplattformen bei XTrade sind vor allem eines: strukturiert. Viele unterschiedliche Funktionen erleichtern Kundinnen und Kunden das Traden. Die Speicherung der Handelseinstellungen in der Cloud macht einen direkten Zugriff auf den eigenen Handel von unterwegs und über mobile Apps für iOS, Android und Windows Phone einfacher. Fehlend ist hier eigentlich nur noch die Verbindung zum beliebten MetaTrader4. Unsere Erfahrungen mit XTrade zeigen jedoch, dass sich höhere Handelsgebühren lohnen können.


2. 30 Tage kostenfreies Demokonto und viele Zahlungsvarianten

DemokontoIm Rahmen unseres XTrade Erfahrungsberichtes haben wir das Demokonto genauer unter die Lupe genommen. Dieses kann bis zu 30 Tage vollkommen kostenfrei genutzt werden. Positiv an einem Demokonto ist die Tatsache, dass Kundinnen und Kunden hier vollkommen risikolos handeln können. Sie haben die Möglichkeit, sich erst einmal umzusehen und mit der Handelsplattform in Einklang zu kommen, bis sie eigenes Geld einsetzen müssen. Empfohlen ist gerade Einsteigern, ihre Strategien zuerst mit einem Demokonto zu checken, bevor eine Einzahlung bei XTrade geleistet und mit diesem Geld gehandelt wird.

Einzahlungen und Auszahlungen finden bei XTrade stets auf demselben Weg statt. In Deutschland handelt es sich dabei um Transaktionen über Visa und Master Card. Ebenfalls dabei ist der schnelle Banktransfer, bei welchem die maximale Transaktionsgröße unbeschränkt ist. Ebenfalls integriert sind einige der beliebtesten Online-Bezahlsysteme wie CashU, Giropay, Neteller, PaySafeCard, Skrill und Sofortüberweisung.

Zu beachten ist, dass bei der Auszahlung per Kreditkarte die selbe Kreditkarte genutzt werden muss, die bereits bei der Einzahlung zum Einsatz kam. Auszahlungen werden darüber hinaus nur unterstützt, wenn die notwendigen Unterlagen bereits eingereicht worden sind. Trader können bei XTrade eine Auszahlung im Bereich „Fondsmanagement“ beantragen. Generell kann es bis zu zehn Werktage dauern, bis das Geld auf dem Konto des Kunden zu vermerken ist. Der Status kann ebenfalls im „Fondsmanagement“ überprüft werden.

Fazit: Die Erstellung eines Demokontos ist bei XTrade vollkommen kostenfrei. Es kann bis zu 30 Tage mit Spielgeld genutzt werden, um am Markt Strategien und Taktiken zu üben und dabei kein eigenes Geld einsetzen zu müssen. Für potenzielle Kundinnen und Kunden sollte dies ebenso interessant sind wie die vielen verschiedenen Ein- und Auszahlungsvarianten. Einzig die teils hohe Bearbeitungszeit der Auszahlungen von bis zu zehn Tagen kann als störend bewertet werden.

zum Anbieter GKFX


3. Handeln auf über 130 Basiswerte ab 100 Euro

ErfahrungsberichtWährend noch vor einigen Monaten zwei verschiedene Handelskonten zur Auswahl standen bietet XTrade nun nur noch eine Lösung an. Für dieses Standard-Konto wird eine Mindesteinzahlung von lediglich 100 Euro gefordert. Niedrigere Einzahlungen werden zur Kontoeröffnung nicht akzeptiert.
Das Angebot an Basiswerten wird bei XTrade pausenlos erweitert. Zurzeit gibt es etwa 130 Produkte. Diese Zahl setzt sich aus mindestens 50 Währungspaaren und vieler verschiedener CFD Produkte zusammen. Genaue Listen hierzu können auf der Seite von XTrade eingesehen werden. Als besonderes Schmankerl für Devisenhändler steht auf die virtuelle Währung Bitcoin auf der Liste der XTrade-Währungen.

Fazit: Die Zahl der Basiswerte im CFD und Forex Bereich unterliegt bei XTrade einer stetigen Veränderung. Stand Februar 2016 gibt es bereits über 130 Basiswerte, von denen 50 Währungspaare komplett auf den Forex Handel entfallen.

Die niedrige Mindesteinzahlung von XTrade macht den Broker auch für Einsteiger interessant, die mit dem Handel erst einmal beginnen möchten.


4. Durchschnittliches Bildungsangebot, aber erstklassiger Support

HandelsangebotDas Bildungsangebot von XTrade erlaubt intensives Vorbereiten auf den Handel mit Forex und CFDs. So gibt es beispielsweise viele kostenlose Kurse und E-Books, die für Einsteiger ebenso interessant sind wie für eingefleischte Trader und Händler. Insgesamt drei Kurse stehen bereit. Der erste davon ist lediglich Einsteigern gewidmet, wohingegen im zweiten Handelstools beschrieben und erklärt werden. CFDs und Aktien werden genauer in einem dritten Kurs betrachtet. Für all diese Kurse ist mindestens die Anmeldung mit einem Demokonto notwendig. Als kostenfreie E-Books stehen „Leitfaden für Forex-Profis“ und „Leitfaden für CFD-Profis“ bereit. Ein weiterer Teil der intensiven Ausbildung betrifft die professionellen Handelstools von XTrade, welche ebenfalls noch einmal genauer beschrieben werden. Darunter befinden sich Marktmeldungen, Analyseprogramme, ein Wirtschaftskalender sowie ein Newsletter.

Leider sind einige Angebote hinsichtlich der Weiterbildung der Trader lediglich auf Englisch vorhanden. Dies betrifft insbesondere FAQ-Artikel, die einführende Hinweise darauf geben, was beispielsweise mit dem Forex Trading überhaupt gemeint ist und worum es geht.

xtrade_10

Eine Übersicht über die hilfreichen Features von Trade

Der Kundensupport bei XTrade steht 24 Stunden und 6 Tage pro Woche Frage und Antwort. Telefonnummern zur direkten Kontaktaufnahme sind für viele verschiedene Länder verfügbar, was die Internationalität des XTrades Angebots unterstreicht. Auch eine deutsche Telefonnummer ist zu finden. Für spezielle Anliegen stehen Faxnummern und Email-Adressen bereit, die zu den jeweiligen Abteilungen führen. Auch auf Beschwerden geht XTrade nach eigenen Angaben schnell ein, solange sie in das eigens dafür angelegte Postfach übermittelt werden. Für kurze Fragen steht auch ein Live Chat zur Verfügung. Dieser befindet sich sehr versteckt in der unteren rechten Ecke.

Fazit: Die Gesamtzahl der Angebote zur persönlichen Weiterbildung ist bei XTrade noch etwas übersichtlich. Eine Übersetzung der englischen Textpakete auf der Seite von XTrade würde hier Abhilfe schaffen. Die Qualität der Schulungsmaterialien ist allerdings vorbildlich. Auch Einsteiger können damit schnell in der Welt des Tradens Fuß fassen.

Praktisch und komplett erscheint der Kundenservice von XTrade. Über die Kanäle Email, Telefon und Live-Chat gelingt die Kontaktaufnahme an 24 Stunden über 6 Tage in der Woche. Kundinnen und Kunden haben bei Problemen und konkreten Fragen also jederzeit einen Ansprechpartner auf ihrer Seite.


5. XTrade Analysetool für professionelles Handeln

EinzahlungEbenfalls Teil des Gesamtangebots von XTrade ist ein vom Broker selbst verwaltetes Analysetool. Inhalt dessen sind vor allem Charts und Schaubilder, die auf professionelle und strukturierte Art und Weise nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen zusammengestellt werden können. Darüber hinaus bietet dieses Analysetool allen Tradern die Möglichkeit, sich bei bestimmten Kursveränderungen direkt warnen zu lassen. Dadurch vergehen keine Chancen und Handelsgelegenheiten mehr. Mithilfe einiger eingebauten Analysetools ist es einfacher, die Charts auf technischer Grundlage zu analysieren. Strategien und Handelstaktiken sollte das nachhaltig verbessern. Die Informationen und Daten bekommt das XTrade Analysetool von namhaften Agenturen wie Bloomberg und Reuters. An diese Kennzahlen kommen private Trader im Normallfall nicht heran.

Fazit: Das XTrade Analysetool stützt sich auf Daten zu Kursen von Seiten bekannter und professioneller Agenturen wie Reuters und Bloomberg. XTrade vermittelt seinen Kundinnen und Kunden dadurch beste Qualität, mit welcher erfolgreichem Traden nichts mehr im Wege stehen sollte. Struktur ist beim täglichen Handel ebenso wichtig wie die bestmögliche Analyse von Kursen und Märkten. All das vereint XTrade in einem Analysetool, welches Kundinnen und Kunden nachhaltig im Forex und CFD Handel helfen kann. Wir haben mit dem Tool von XTrade Erfahrungen positiver Natur gemacht.

zum Anbieter GKFX


6. Keine Boni bei Xtrade

PraemienDer Broker hält keinen Bonus für Trader bereit, überzeugt jedoch mit fairen Konditionen. Ohnehin sollten derartige Zusatzangebote nicht ausschlaggebend bei der Brokerwahl sein.

Wer dennoch nicht auf einen Bonus verzichten möchte, wird bei dem Broker AvaTrade fündig.

Fazit: Ein Bonus wartet bei Xtrade zwar nicht, doch der Broker weiß mit guten Konditionen zu überzeugen. Einen Bonus finden Trader aber beispielsweise bei AvaTrade.


7. Fazit: Bewertung unserer XTrade Erfahrungen

StrategieAn dieser Stelle soll das Fazit unseres XTrade Erfahrungsberichtes einen verbleibenden Eindruck vermitteln: XTrade nimmt die Kundenwünsche ernst und versucht, sich jederzeit weiterzuentwickeln. Dafür spricht die stetig steigende Anzahl an Basiswerten für den CFD und den Forex Handel. Die Handelsplattform von XTrade ist überaus strukturiert und erlaubt dank verschiedener, teils einzigartiger Analysetools das professionelle Auswerten von Kursen und Marktneuigkeiten. Wenig erfreulich dagegen sind vergleichsweise hohe Spreads beim Handel mit Forex Devisenpaaren. Ebenfalls nachlegen sollte XTrade beim Bildungsangebot, welches im deutschsprachigen Raum aktuell noch überschaubar ist. Bei Fragen können sich Kundinnen und Kunden aber an den Kundensupport wenden, der zuverlässig und mit der nötigen Geduld antwortet. Eine Vielzahl an Regulierungen lässt Zweifel nach der Seriosität von XTrade verstummen.

zum Anbieter GKFX

Letzte Artikel von RomanW (Alle anzeigen)