Consorsbank Depotübertrag mit Prämie? Depotwechsel unter der Lupe

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: Degiro

Besonderheiten von Degiro:
  • Bis 90% an Ordergebühren sparen
  • Weltweite Handelsplätze
  • Keine Gebühren für Dividendenauszahlungen
  • Depot online in nur 10 Minuten eröffnen
  • Reguliert durch AFM & DNB

WEITER ZUM AKTIENDEPOT TESTSIEGER

Was bringt der Consorsbank Depotübertrag mit Prämie in der Praxis wirklich? Diese Frage beschäftigt Beginner häufig. Schließlich verfolgen Trader von Beginn an ein Ziel: So günstig wie möglich in den Handel einsteigen. Der Blick geht zu den Depotgebühren. Unterm Strich zählt am Ende aber das Gesamtpaket. Consorsbank müberzeugt unsere Redaktion immer wieder. Wie sehen unsere Consorsbank Erfahrungen beim Thema Depotübertrag aus? Dieser Schritt ist für den Einsteiger spannend. Und Fehler werden mitunter teuer. Der Praxisratgeber fasst alle wichtigen Fakten und Tipps zusammen. Schließlich soll beim Consorsbank Depot wechseln alles glattgehen!

Jetzt zur Consorsbank und handeln

  • Tochter der BNP Paribas
  • 1994 als Discount-Broker gegründet
  • Trading mit Aktien, Anleihen, Zertifikaten oder Rohstoffen usw.
  • Wertpapierkonto ohne Depotführungsgebühr
  • Professionelle Trading Tools
  • Prämien für den Depotwechsel zu Consorsbank
  • Consorsbank Musterkonto erleichtert Einstieg

Angebotsumfang des Consorsbank Depot

Consorsbank ist ein reinrassiger Online Broker, der sich voll auf Brokerageleistungen konzentriert. Im Mittelpunkt stehen das Wertpapierdepot und das Traderkonto. Letzteres erlaubt den Handel über deutsche Börsen – inklusive XETRA – und Trades im außerbörslichen Handel. Deutlich weiter im Funktionsumfang geht das Consorsbank Depot.

Hier ist der Handel über US-Börsen oder internationale Handelsplätze, wie:

  • Sydney
  • Hongkong
  • Paris
  • Brüssel oder
  • London

möglich. Überzeugend ist zudem der Umfang an Handelswerten. Consorsbank erlaubt das Trading im Depot mit Aktien, Fonds, Anleihen oder Zertifikaten und Währungen.

Consorsbank Depotübertrag mit Prämie

Consorsbank – Handelsarten und Depotoptionen auf einen Blick

Überraschend umfangreich ist das Sortiment bei Consorsbank im Hinblick auf die Handelsplattformen. Der Broker richtet sich damit auf die Bedürfnisse der verschiedenen Anlegergruppen ein. ActiveTrader steht beispielsweise in einer Basis- und Pro-Version sowie als Portable-Variante zur Verfügung. PremiumTrader ist das High-End-Tool für alle besonders anspruchsvollen Anleger. Abgerundet wird das Ganze durch die mobilen Apps des Brokers und den FutureTrader.

Neben den umfangreichen Brokerleistungen bietet Consorsbank Kunden die Möglichkeit, den Zahlungsverkehr und die Themen Sparen bzw. Vorsorge über eine Plattform zu bündeln.

Bleibt noch ein wichtiger Punkt, der abseits von Produkten und Konditionen eine Rolle spielt – der Service. Hier stellt sich Consorsbank breit auf – mit einer Telefonhotline, E-Mail-Support und der Live-Chat-Möglichkeit. Parallel rückt der Broker Beratungsangebote in den Mittelpunkt.

Consorsbank ist eine Direktbank mit umfassendem Portfolio. Im Mittelpunkt steht die Geldanlage. Trotzdem richtet der Anbieter sein Augenmerk intensiv auf die anderen Bereiche – und Bedürfnisse seiner Kunden. Ins Auge fällt unter anderem der sehr stark ausgebaute Servicebereich, in denen man auch auf innovative Ideen setzt.

Depoteröffnung bei Consorsbank

DepotDer Depotgebühren Vergleich ist der erste Schritt auf dem Weg zum Consorsbank Depot. Der Broker überzeugt hier vor allem durch das Gesamtpaket. Wie geht’s von hier aus weiter? Vor dem eigentlichen Übertrag der Wertpapiere aus dem alten Depot muss der Anleger natürlich ein Wertpapierkonto bei Consorsbank eröffnen.

Über Wertpapierhandel > Depot & Software rufen Neukunden die Übersichtseite zum Consorsbank Depot auf. Mit dem Klick auf Wertpapierdepot eröffnen, führt der Online Broker Interessenten zum Einstieg in den Eröffnungsantrag.

  • Consorsbank Depot eröffnen Schritt 1: Hier geht es darum, einige wichtige Fragen zu klären. Bestandskunden des Brokers loggen sich mit PIN und Kontonummer in die Kontoverwaltung ein und eröffnen so schnell das Wertpapierdepot. Des Weiteren steht die Frage im Raum, ob ein Gemeinschaftsdepot bzw. ein Minderjährigendepot eröffnet werden soll.
  • Consorsbank Depot eröffnen Schritt 2: Der Broker fasst an dieser Stelle alle wichtigen Eingaben zum Depotinhaber zusammen. Es geht unter anderem um Angaben zur Person – also Name, Vorname, Geburtsdatum oder Adresse. Darüber hinaus wird hier die US-Staatsbürgerschaft geprüft und inwiefern der Anleger bereits Erfahrungen im Wertpapierhandel hat. Neben Informationen zum steuerlichen Wohnsitz holt Consorsbank in diesem Zusammenhang Informationen bezüglich beruflicher Situation und den Kontaktmöglichkeiten ein.
  • Consorsbank Depot eröffnen Schritt 3: Consorsbank fasst in diesem Schritt der Depoteröffnung alle bisher gemachten Angaben zur Prüfung durch den Trader zusammen. Bis zu diesem Punkt sind Berichtigungen möglich. In Schritt 3 sind zudem die AGB zu bestätigen.
  • Consorsbank Depot eröffnen Schritt 4: Die Prüfung der Identität ist in Deutschland bei einer Konto- oder Depoteröffnung obligatorisch. Hier setzt der Online Broker auf das PostIdent-Verfahren. Der Ablauf ist recht unkompliziert. Mit dem PostIdent-Coupon und den Unterlagen zum Depot geht der Anleger einfach zur nächsten Postfiliale, lässt die Legitimation durchführen – und wartet ab, bis das Depot fertig eingerichtet ist.
RangAnbieterOrder Inter­nationalEinlagen­sicherungDepot­gebührOrder­gebühr InlandTestberichtZum Anbieter
ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Futures, Daytrading, Zertifikate, Aktiendepot - mit Filterab 0,50 €20.000 €0,00 €ab 2,00 €Degiro
Erfahrungen
Zum Anbieter
CFD, Forex, ETF-Sparplan, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Daytrading, Zertifikate, Fonds, Aktiendepot - mit Filter, Forex - engl.9,90 €100.000 €0,00 €5,90 €flatex
Erfahrungen
Zum Anbieter
Binäre Optionen, CFD, Forex, Social Trading, Aktienhandel, Discountbroker, Daytrading, STP, ECN, Kryptomin 4,99 €20.000 €0 €min 3,99 €XTB
Erfahrungen
Zum Anbieter
4CFD, ETF-Sparplan, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Futures, Daytrading, Zertifikate, Fonds, Aktiendepot - mit Filter12,50 €4,1 Mio. €0,00 €6,50 €OnVista Bank
Erfahrungen
Zum Anbieter
5CFD, Forex, Girokonto, Tagesgeld, Kreditkarte, ETF-Sparplan, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Futures, Daytrading, Zertifikate, Fonds, Kredite24,95 €120 Mio. €0,00 €3,95 €Consorsbank
Erfahrungen
Zum Anbieter
6CFD, Forex, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Futures, Daytrading, Zertifikate, ECN, Aktiendepot - mit Filter5 USD30 Mio. USD0,00 €5,80 €Lynx Broker
Erfahrungen
Zum Anbieter
7CFD, Forex, ETF-Sparplan, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Futures, Daytrading, Zertifikate, Fonds24,47 €unbegrenzt0,00 €9,97 €SBroker
Erfahrungen
Zum Anbieter
8Girokonto, Festgeld, Tagesgeld, Kreditkarte, ETF-Sparplan, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Daytrading, Zertifikate, Fonds, Kredite22,40 € 1,04 Mrd. €0,00 €9,90 €ING
Erfahrungen
Zum Anbieter
9CFD, Forex, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Futures, Daytrading, Zertifikate, ECN, Aktiendepot - mit Filter2 USD30 Mio. USD0,00 €4,00 €CapTrader
Erfahrungen
Zum Anbieter
10CFD, Girokonto, Kreditkarte, ETF-Sparplan, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Daytrading, Zertifikate, Fonds, Kredite12,90 €81 Mio. €0,00 €9,90 €comdirect
Erfahrungen
Zum Anbieter
11Girokonto, Tagesgeld, Kreditkarte, ETF-Sparplan, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Daytrading, Zertifikate, Fonds, Kredite75,00 €unbegrenzt0,00 €10,00 €DKB
Erfahrungen
Zum Anbieter
12Girokonto, Festgeld, Tagesgeld, Kreditkarte, ETF-Sparplan, ETF-Anbieter, Aktienhandel, Discountbroker, Daytrading, Zertifikate, Fonds, Kredite-279 Mio. €30,00 €8,90 €TARGOBANK
Erfahrungen
Zum Anbieter

Tipp: Vor den ersten Echtgeld-Transaktionen sind Einsteigern mit dem Consorsbank Testkonto einige Trockenübungen zu empfehlen. Dessen Potenzial geht darüber hinaus. Versierte Trader können risikolos neue Ideen und Strategien testen. Der Musterdepot Vergleich sollte daher beim Depotwechsel eine Rolle spielen.

Screenshot Consorsbank Depot Eröffnungen Antrag

Consorsbank Depot – Eröffnung nur mit Medienwechsel dank PostIdent-Verfahren

Als Internetbroker setzt Consorsbank erwartungsgemäß voll auf den Online Antrag. Logisch und übersichtlich aufgebaut erledigen Anleger das Ausfüllen binnen Minuten. An diesem Punkt ist Consorsbank eine Überraschung. Während Konkurrenten bereits auf das VideoIdent-Verfahren setzen, fokussiert sich der Broker derzeit voll auf das PostIdent-Verfahren.

Wie beantrage ich den Depotübertrag?

OptionsscheineFür den Depotwechsel sprechen verschiedene Gründe. Denkbar wäre, dass die angebotenen Handelsplätze nicht mehr den Anlegerwünschen entsprechen. Oder im Depotgebühren Vergleich setzt sich Consorsbank durch. Egal, was für die Eröffnung des Wertpapierkontos bei Consorsbank spricht: Der Übertrag aus dem abgebenden Depot muss irgendwie bewerkstelligt werden. Einsteiger schrecken hier vor dem vermeintlichen Aufwand zurück.

Der Online Broker Consorsbank bietet Unterstützung an. Über:

Service & Beratung > Depot, Trading, EUREX > Konto-/Depotübertrag

finden Anleger einen Vordruck für den Antrag zum Wertpapierübertrag. Die Überraschung: Bestandskunden des Brokers loggen sich für den Antrag in die Depotverwaltung ein. Mithilfe der TAN wird durch die Navigation von Depots > Depotübertrag ein legitimierter Auftrag gegenüber Consorsbank ausgelöst.

Welche Angaben sind für einen Wertpapierübertrag von Bedeutung? Grundsätzlich ist erforderlich, Angaben zum abgebenden und dem empfangenden Depot machen zu können. IBAN und Depotnummer des alten Brokers liegen in aller Regel bereits zur Eröffnung des Consorsbank Depots vor. Auf dessen Eckdaten wird man noch etwas warten müssen.

Ein zweiter wichtiger Punkt betrifft die Art des Übertrags. Beim Brokerwechsel ist mit keinem Inhaberwechsel zu rechnen. Kompliziert wird’s bei abweichendem Depotinhaber. Hier sind zwei Szenarien denkbar:

  • Schenkung/Erbschaft
  • anderer Übertrag.

Beide Aspekte sind im Steuerrecht von Bedeutung. Sobald es zu einer Schenkung kommt, spielt das Schenkungssteuer-/Erbschaftssteuerrecht eine Rolle (gilt analog bei einer Erbschaft). Sobald ein anderweitiger Übertrag an Dritte stattfindet, wird schnell ein Veräußerungsgeschäft unterstellt. Letzteres zieht natürlich den Abzug der Abgeltungssteuer nach sich.

Vor dem Übertrag muss zudem folgendes Sachverhalt klar sein: Wie umfangreich soll der Depotwechsel sein? Zur Consorsbank kann der komplette Wertpapierbestand umziehen. Alternativ bietet der Antrag zum Übertrag die Möglichkeit, hiervon nur einzelne Gattungen zu erfassen. Hierfür sind Angaben zur Wertpapierbezeichnung, Wertpapierkennung und Stückzahl erforderlich. Im Zusammenhang mit diesem Schritt sollte Anlegern klar sein, was der Übertrag bedeutet. Allgemein werden Anteilsbruchstücke nicht übertragen. Zudem ist während des laufenden Übertrags keine Verfügung möglich. Wem bereits klar ist, dass es zu einer Bereinigung im Portfolio kommt, der sollte diese Positionen aus dem Übertrag ausschließen.

Anleger können beim Antrag zum Depotübertrag mit der Unterstützung ihres Brokers rechnen. Consorsbank macht hier keine Ausnahme. Im Formularcenter des Brokers verweist ein Link direkt auf den Antrag. Autorisiert direkt aus dem Kundenbereich, kann sich der Trader relativ entspannt zurücklehnen. Klar muss hier sein, dass der Übertrag nicht über Nacht abgewickelt wird – und einige Gedanken zum Umfang des Ganzen ganz sicher nicht schaden können.

Was passiert mit meinem alten Depot?

TippsDepotbanken und Broker wie Consorsbank werben um die Gunst der Anleger. Das Depot zu Consorsbank übertragen ist ein Schritt, der heute auf keine unüberwindlichen Hürden mehr stößt. Sofern der komplette Bestand aus dem abgebenden Depot mitgenommen wird, stellt sich eine Frage: Soll das alte Wertpapierkonto gelöscht werden?

An diesem Punkt kann die Antwort aus zwei Gründen „Ja“ lauten. Punkt 1 betrifft die finanzielle Seite. Im Hinblick auf Gebühren und Co. bleiben die Consorsbank Depot Kosten überschaubar. Wertpapierkonto und Verrechnungskonto werden kostenlos geführt. Dieser Punkt trifft nicht auf jeden Broker zu. In der Praxis stoßen wir auf Anbieter, die eine Depotführungspauschale erheben. Andere Broker erlassen ihren Kunden die Gebühr:

  • bei einem festgelegten Vermögensbestand
  • ab Erreichen eines gewissen Transaktionsvolumens.

An diesem Punkt auf eine Schließung des Depot zu verzichten zieht unnötige Kosten nach sich. Wichtig: Da im Regelfall Bruchstücke selbst bei vollständigem Depotwechsel nicht übertragen werden, ist aus Anlegersicht an diesem Punkt mit Augenmaß zu handeln.

Ein zweiter Grund für das Schließen des Depots betrifft steuerrechtliche Sachverhalte. Als Anleger bietet der Sparer-Pauschbetrag die Chance, den Abzug der Abgeltungssteuer zu vermeiden. Über den Freistellungsauftrag wurde dem abgebenden Broker sicher ein Teil der 801 Euro zugewiesen. Werden Depot und Freistellungsauftrag nicht geschlossen/widerrufen, drohen finanzielle Nachteile.

Ein Wertpapierdepot nach dem Übertrag schließen kommt nicht per se in Frage. In Situationen wie der Schenkung oder dem teilweisen Übertrag der Positionen an Dritte wird man das Depot weiterführen. Dies gilt für ein internes Consorsbank Depot übertragen oder externe Wertpapierüberträge.

Nach dem Wechsel des Brokers und einem erfolgreichen Depotübertrag liegt das alte Wertpapierkonto brach. Um Nachteile zu vermeiden, ist dessen Schließung in Erwägung zu ziehen. Depotgebühren werden andernfalls zu einer Belastung. Aber: Nicht immer ist die Auflösung gewünscht. Unterm Strich zählen die Beweggründe für den Übertrag der Wertpapiere zu Consorsbank.

Depotwechsel mit Prämie: Lohnt sich das alles?

Inwiefern ist eine Consorsbank Depotwechsel mit Prämie für Neukunden attraktiv? Diese Frage steht an dieser Stelle häufig im Raum. Generell ist zuerst zu klären, welchen Bonus der Broker bietet. Heute begegnen uns oft Anbieter, die mit Prämienprogrammen für den Depotwechsel auf sich aufmerksam machen.

Screenshot Consorsbank Prämie Depotwechsel

Consorsbank Prämie – Bis zu 2,50 Prozent p. a. beim Tagesgeld sichern

Die Situation beim Online Broker sieht wie folgt aus: Neukunden werden bei Consorsbank mit einem Zinsbonus aufs Tagesgeld belohnt. Bestandskunden werden an dieser Stelle 0,20 Prozent Guthabenzins p. a. angeboten (bis 250.000 Euro). Etwas besser kommen Neukunden weg, die sich nur fürs Tagesgeldkonto entscheiden. Hier gibt’s 1,00 Prozent p. a. für 12 Monate.

Depotwechsler dürfen sich über einen weiteren Zinsaufschlag freuen. Sofern das Depot vollständig umzieht, sind bis zu 2,50 Prozent p. a. drin. Aber: Das Angebot ist an Bedingungen gebunden. Die „Grundprämie“ von 1,50 Prozent p. a. (für bis zu 20.000 Euro) erhalten Trader, die mit Wertpapieren im Wert von wenigstens 6.000 Euro umziehen. 1,00 Prozent Bonus werden fürs Schließen des abgebenden Depots gutgeschrieben.

Beim Broker Consorsbank hat man sich für einen Zinsbonus entschieden. Im Vergleich zu den Bestandskundenkonditionen lohnt sich der Consorsbank Depotwechsel mit Prämie in jedem Fall. Zu beachten ist hier, dass das Ganze einer Befristung unterliegt. Der Aktionszeitraum erstreckt sich über 12 Monate ab dem Tag der Kontoeröffnung. Für den Consorsbank Depotübertrag mit Prämie zählt am Ende das Gesamtpaket.

Gebühren des Consorsbank Depotwechsel

EinzahlungDer Consorsbank Depotübertrag mit Prämie klingt vielversprechend. Aus Anlegersicht steht dem allerdings eine Frage gegenüber: Was kostet mit das Ganze? Sofern ein Wechsel vom Online Aktiendepot mit hohen zwei- bis dreistelligen Kosten zu Buche schlägt, lohnt sich der Aufwand kaum noch. Die Situation beim Consorsbank Depot übertragen macht auf den ersten Blick einen recht entspannten Eindruck.

Anleger eröffnen das neue Depot beim Broker kostenlos. Parallel fallen für den Übertrag der Wertpapiere keine Kosten – laut Preisverzeichnis – an. Eigentlich eine runde Sache. Im Hinblick auf das Consorsbank Depot wechseln muss eines klar sein. Gebühren für eine Übertragung von Wertpapieren innerhalb Deutschlands sind nicht das Problem. Schwieriger wird die Situation bei ausländischen Positionen.

Hier ist es durchaus möglich, mit Entgelten für den Depotwechsel konfrontiert zu werden. Beispiel: Der alte Broker lagert Wertpapiere bei einer Verwahrstelle, die von Consorsbank nicht unterstützt wird. Wechsel in der Lagerstelle kosten allgemein Geld. Dieser Punkt wird von Beginnern leider gern ausgeblendet.

Das Consorsbank Depot wechseln ist für Anleger kostenfrei. Diese Nachricht beruhigt. Sind hohen Gebühren für Trader doch per se ein Ärgernis. An diesem Punkt sich einfach zurücklehnen ist dennoch nicht die richtige Strategie. Einerseits spielt der Lagerstellenwechsel immer ein Rolle beim Depotübertrag. Auf der anderen Seite ist zu bedenken, dass beim abgebenden Broker unter Umständen Gebühren drohen.

Fazit: Consorsbank Depotwechsel – kostet nichts und ist unkompliziert

Im Depotwechsel Vergleich stoßen Anleger häufig auf Consorsbank. Zu den Stärken des Brokers gehört klar die Tatsache, dass ein Depot kostenlos geführt wird. Letztlich schlagen Anleger bei Consorsbank zwei Fliegen mit einer Klappe: Depotwechsel und der Übertrag von Wertpapieren werden kostenlos vorgenommen. Und noch etwas fällt auf. Neukunden erhalten einen deutlichen Zinsaufschlag beim Tagesgeld als Prämie für die Mitnahme der Wertpapiere beim alten Broker. Eines muss hier aber in jedem Fall den Ton angeben – die Kombination aus Preis und Leistung.

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: Degiro

Besonderheiten von Degiro:
  • Bis 90% an Ordergebühren sparen
  • Weltweite Handelsplätze
  • Keine Gebühren für Dividendenauszahlungen
  • Depot online in nur 10 Minuten eröffnen
  • Reguliert durch AFM & DNB

WEITER ZUM AKTIENDEPOT TESTSIEGER