Forex.com Demokonto – wir stellen vor

Forex.com DemokontoDer Einstieg in die Welt des modernen Forex-Tradings ist eigentlich gar nicht so schwer. Sobald man sich mit den Grundlagen des Devisenhandels vertraut gemacht hat, möchte man das erlernte Wissen am liebsten sofort ausprobieren. Bevor man sich jetzt aber gleich mit Echtgeld versucht, ist es empfehlenswert, ein sogenanntes Demokonto bei einem Online-Forex-Händler zu testen. Auch der renommierte Anbieter Forex.com bietet ein umfangreiches Testangebot in Form eines Demokontos an. Wir stellen die Trainingsoption im Detail vor. Jetzt direkt bei FOREX.COM anmelden

Inhaltsverzeichnis

  • Fakten zum Forex.com Demokonto im Überblick:
  • 1. Warum ein Demokonto nutzen?
  • 2. Das Forex.com Demokonto im Detail
  • 3. Das Angebot von Forex.com unter der Lupe
  • 4. Wie wichtig sind Bildungsangebote von Brokern?
  • 5. Unser Fazit zum Forex.com Demo-Account

Fakten zum Forex.com Demokonto im Überblick:

  • Trades in Echtzeit simulieren und so Trading-Strategien ausprobieren
  • Risikofrei ohne Echtgeld-Einsatz testen
  • Extrem umfangreiche Software: Ideal für fortgeschrittene Trader. Aber auch Anfänger finden sich schnell zurecht
  • Vor dem ersten Trade mit echtem Geld, sollte man mit dem Demokonto ausgiebig „trainieren“. Das erspart Lehrgeld!

1. Warum ein Demokonto nutzen?

Ein Demokonto bietet verglichen mit einem Echtgeld-Konto einige sinnvolle Vorteile für Anfänger. So können beim Forex.com Demokonto:
  • Devisenhandel in Echtzeit simuliert
  • Der Umgang mit der Nutzeroberfläche geübt
  • und keine Verluste eingefahren werden.
DemokontoDa beim Forex.com Demokonto der Handel nur demonstriert bzw. simuliert wird, können sich hier Anfänger mit ihrer ganz eigenen Strategie versuchen und direkt sehen, ob diese auch unter Realbedingungen erfolgreich wäre. Selbstverständlich können bei einem Forex.com Demokonto auch keine echten Auszahlungen von Gewinnen angestoßen werden. Das Forex.com Demokonto schützt besonders Neulinge vor Verlusten und dem unnötigen Zahlen von Lehrgeld. Erfahrene Trader nutzen das Forex.com Demokonto in erster Line, um geplante Trading-Strategien zu simulieren und zu perfektionieren oder um ganz neue Konzeptideen ausarbeiten zu können!

2. Das Forex.com Demokonto im Detail

Auch auf Forex.com haben Neulinge die Möglichkeit, die Trading-Plattform über einen kostenlosen Demo-Account kennenzulernen.
Demokonto forex.com

Demokonto von Forex.com

Im Unterschied zu anderen Anbietern bietet Forex.com drei Zugangsarten zu seiner Handelsplattform an, das gilt auch für den Demo-Zugang. Kunden können entweder über
  • eine Weboberfläche
  • ein externes Programm (Download)
  • oder eine Mobile Trading App das Demo-Angebot nutzen.
HandelsplattformSowohl die webbasierte Oberfläche wie auch das Programm des Demokontos selbst sind identisch aufgebaut. Man muss sich also nicht umstellen, wenn man beide Optionen nutzen möchte. Verglichen mit Konkurrenzanbietern ist das Forex.com Demokonto sehr umfangreich aufgebaut. Um sich hier einen ersten Überblick verschaffen zu können, muss man sich ein wenig mit dem Programm beschäftigen. Zentral am oberen Bildschirmrand findet man die verschiedenen Handelspaare und deren aktuelle Wechselkurse. Darunter auf der linken Bildschirmseite findet man dann noch entspreche Statistiken und Auswertungen der einzelnen Handelspositionen. Ein Klick auf diese öffnet noch mal zusätzliche Info-Fenster. Ganz unten links wurde ein Nachrichten-Ticker implementiert, der über die neusten Wirtschaft-News informiert. Jetzt direkt bei FOREX.COM anmelden Auf der rechten Seite unter dem Handelsfenster werden Kurs-Verläufe grafisch angezeigt. Auch hier können durch einen Klick weiterführende Infos abgerufen werden. Ganz unten rechts werden alle aktuellen Devisenhandel des Kunden aufgelistet und eine Aktivitätsübersicht gibt Auskunft über alle getätigten Trades. Durch einen Klick auf ein Devisenpaar öffnet sich im Forex.com Demokonto das eigentliche Tradefenster, mit dem man die Optionen für den gewünschten Handel festlegt. Nach dem man diese Optionen (Volumen, Art des Trades, etc.) festgelegt hat, kann man durch einen Klick auf „Auftrag senden“ diesen platzieren. Der Auftrag wird dann in der Aktivitätsübersicht geführt und kann über diese geöffnet werden. Somit wurde der erste Trade im Demokonto ausgeführt.

3. Das Angebot von Forex.com unter der Lupe

Als einer der führenden Anbieter im Forex-Segment bietet Forex.com mit niedrigen Kosten perfekte Einstiegs-Konditionen nicht nur für Anfänger. Zu den Wichtigsten zählen:
  • Kontoeröffnung ab 250 GBP
  • Ein CFD Konto ab 100.000 Euro Einlage
  • Hebel maximal 1:400 Forex/CFD
  • Bis 50.000 GBP Einlagen-Sicherungen
  • Spread ab 1,3 Pips
  • Verschiedenste Einzahloptionen und schnelle Auszahlung
  • Mehr als 200 Devisenmärkte nutzbar
  • Internationale Indizes und Rohstoffe
  • 24/7 Support
  • Unterstützung von MT4, FOREXTrader PRO und GTX – Forex ECN
Alle angebotenen Handelsoptionen können im Forex.com Demokonto ausgiebig getestet und in Echtzeit simuliert werden.

4. Wie wichtig sind Bildungsangebote von Brokern?

Social_TradingWer als Neuling in die Welt des Online-Forex-Tradings einsteigt, muss sich dafür im Vorfeld das nötige Wissen aneignen. Die Zeiten, in denen man ein Wirtschaftsstudium benötigte, um den Devisenhandel zu beherrschen sind aber zum Glück längst vorbei. Renommierte Broker wie Forex.com bieten spezielle Weiterbildungsangebote für ihre Kunden an, mit denen man sich das nötige Wissen aneignen kann.
Bildungsbereich forex.com

Bildungsbereich auf Forex.com

In der Regel besteht das Angebot sinnvoller Bildungsangebote aus einem Mix aus:
  • Webinaren
  • Seminaren
  • Videos
  • Tutorials
  • Schritt für Schritt Anleitungen
  • Online-Communities (Google +, Facebook, Foren,..)
Diese Bildungsangebote stellen die Basis dar, um in die Welt des Forex-Tradings einsteigen zu können. Nur mit diesem Background kann man dann auch ein Demokonto sinnvoll nutzen und Erfahrungen mit diesem sammeln. Ein umfangreiches Weiterbildungsangebot eines Online-Brokers ist auch meist ein sehr gutes Indiz für dessen Seriosität. Aber auch ein Besuch spezieller Fachforen, in denen sich Trader austauschen, kann hilfreich sein, um sich mit den Trading-Strategien anderer Trader vertraut zu machen. Das gleiche gilt für soziale Netzwerke und Online-Communities.

5. Unser Fazit zum Forex.com Demo-Account

ErfahrungsberichtDas Demokonto von Forex.com ist extrem umfangreich aufgebaut. Anfänger müssen sich hier erst mal einen Überblick verschaffen. Wer sich dann aber ein paar Minuten mit der Oberfläche auseinandergesetzt hat, findet sich schnell zurecht. Das Forex.com Demokonto kann sowohl über eine webbasierte Oberfläche im Browser, wie auch über ein externes PC-Programm oder eine App genutzt werden. Der Anmeldeprozess beschränkt sich auf wenige Minuten und dann kann man sofort loslegen. Vor der Nutzung des Demokontos sollte man sich aber unbedingt eine persönliche Trading-Strategie zurechtlegen, um sinnvoll mit dem Tool arbeiten zu können. Nur so kann man auch mit dem Forex.com Demokonto wertvolle Erfahrungen sammeln. Und das, selbstverständlich vollkommen risikofrei! Auch Experten können das Tool effizient nutzen, um neue Strategien auszuprobieren oder gewagte Handelskonzepte einfacher simulieren zu können. Jetzt direkt bei FOREX.COM anmelden