GKFX Demokonto – wir stellen vor

Ein Demokonto ist mittlerweile bei nahezu jedem seriösen Broker verfügbar – demnach gehört selbstverständlich auch beim britischen Vorzeige-Broker GKFX ein Demokonto zum Angebot. Dieses ergänzt das kundenfreundliche Portfolio des Unternehmens bestmöglich und ermöglicht es dabei auch dem unerfahrenen Einsteiger, risikofrei erste Erfahrungen im CFD- oder im Forex-Handel zu sammeln. Was genau hinter dem GKFX Demokonto steckt und wie Sie am besten davon profitieren können, verraten wir in unserem umfangreichen Ratgeber. Jetzt beim Broker anmelden: www.gkfx.de

Inhaltsverzeichnis

  • Fakten zum GKFX Demokonto im Überblick:
  • 1. Warum ein Demokonto nutzen?
  • 2. Der GKFX Demo-Account im Detail
  • 3. Das Angebot von GKFX unter der Lupe
  • 4. Wie wichtig sind Bildungsangebote von Brokern?
  • 5. Unser Fazit zum GKFX Demokonto

Fakten zum GKFX Demokonto im Überblick:

  • Das GKFX Demokonto ist unverbindlich und kostenfrei erhältlich
  • Die Registrierung geht schnell und einfach vonstatten
  • Das virtuelle Kapital beläuft sich auf bis zu 100.000 Euro
  • Mit Demoaccount gratis Zugriff auf Videoseminar-Reihe „Erfolgreich handeln mit Technischer Analyse“
  • GKFX zeichnet sich durch sein kundenfreundliches Angebot aus

1. Warum ein Demokonto nutzen?

DemokontoEin Demokonto bringt zahlreiche verschiedene Vorteile mit sich, von denen sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene und selbst Experten profitieren können. In erster Linie nutzen selbstverständlich unerfahrene Anfänger ihre Demokonten, um erste praktische Erfahrungen im CFD- und Forex-Handel sammeln zu können, ohne reales Kapital investieren zu müssen. Allerdings sind kostenfreie und unverbindliche Demokonten auch für fortgeschrittene Trader empfehlenswert, die verschiedene Trading-Strategien unter die Lupe nehmen möchten, ohne dabei reale Verluste einzufahren – und selbst erfahrene Händler nutzen die Demokonten der Broker, um verschiedene Handelsplattformen auf Effizienz zu testen, um sich letztendlich für die beste Software entscheiden zu können. Damit überzeugen Demokonten durch eine Vielzahl an hilfreichen Funktionen, von denen sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene und selbst Experten profitieren können – ein Demokonto sollte deshalb bei keinem Broker unangetastet bleiben.
Demokonten sind sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene und selbst für Experten von Nutzen, die damit Erfahrungen im CFD- oder im Forex-Handel sammeln können: Einsteiger nutzen kostenfreie und unverbindliche Demokonten, um erste praktische Erfahrungen zu sammeln, ohne reales Kapital zu investieren, während fortgeschrittene Trader im Rahmen eines Demokontos verschiedene Handelsstrategien risikofrei testen können. Experten nutzen ihr Demokonto indes, um verschiedene Trading-Plattformen auf Effizienz und Benutzerfreundlichkeit zu testen, bevor sie sich auf eine Plattform „spezialisieren“.

2. Der GKFX Demo-Account im Detail

TippsDas GKFX Demokonto ist nach einem Klick auf „Kostenfreie Trading-Demo“ auf der Startseite des Anbieters erreichbar: Hier finden Trader in erster Linie das Online-Formular vor, das für eine Kontoeröffnung ausgefüllt werden muss. Dieses Formular setzt Angaben zum Namen, der Telefonnummer und der E-Mail des Neukunden voraus – darüber hinaus macht der Trader hier Angaben dazu, welche Produkte er mit wie viel Kapital in welcher Basiswährung handeln möchte. Zur Auswahl steht dabei ein virtuelles Kapital zwischen 5.000 und 100.000 Euro, das der Kunde für den risikofreien Handel nutzen kann. Im Bereich der Basiswährungen kann der Kunde zwischen Euro, US-Dollar und Britischen Pfund wählen – eine durchaus kundenfreundliche Auswahl. Zudem haben Trader über die Demo die Möglichkeit, sich mit den seit Mai 2016 vorhandenen 50 gratis Videos mit Experten-Erläuterungen umfassend weiterzubilden. Jetzt beim Broker anmelden: www.gkfx.de Hat der Trader sein Online-Formular abgesendet, erhält er kurz darauf eine Bestätigungs-E-Mail vom Broker, woraufhin er seine bevorzugte Handelsplattform von der Website des Unternehmens herunterladen und daraufhin mit dem risikofreien Demo-Handel beginnen kann. Zur Auswahl stehen für den Börsenhandel mit virtuellem Kapital folgende Plattformen:
  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 4 für Mac
  • WebTrader
  • Mobile Trader für iOS und Android
Das GKFX Demokonto zeichnet sich durch eine Vielzahl an Vorteilen aus und ist nach einer kurzen Registrierung verfügbar. Im Rahmen dieser Registrierung muss der Kunde lediglich Angaben zu seinem Namen, seiner Telefonnummer und seiner E-Mail-Adresse machen und darüber hinaus selbstverständlich festlegen, wie hoch sein virtuelles Kapital ausfallen soll und in welcher Basiswährung er handeln möchte. Daraufhin erhält er eine Bestätigungs-E-Mail mit seinen Zugangsdaten, mit denen er sich in eine der verfügbaren Handelsplattformen für den Handel mit virtuellem Kapital einloggen kann.
Das Eröffnungs-Formular beim GKFX Demokonto

Um das Demokonto zu eröffnen, müssen Trader dieses Formular ausfüllen

3. Das Angebot von GKFX unter der Lupe

HandelsangebotGKFX überzeugt nicht ohne Grund zahlreiche Kunden bereits seit seiner Gründung im Jahre 2009: Das Angebot des britischen Unternehmens umfasst eine Vielzahl an verschiedenen Basiswerten, die zu attraktiven Konditionen gehandelt werden können. Dabei können Kunden zwischen drei verschiedenen Kontomodellen wählen: Neben dem Standard- ist auch das Mikro-Konto sowie das Firmenkonto verfügbar – sowie selbstverständlich auch das GKFX Demokonto. Neben den Expert Advisors, die für den automatisierten Handel verfügbar sind, überzeugt GKFX zudem auch durch ein umfangreiches Bildungsangebot, das Webinare und Seminare, schriftliche Leitfäden, Videokurse, ein eBook und nicht zuletzt auch ein Wirtschaftslexikon umfasst. Mit diesem Bildungsangebot geht auch ein umfangreicher Analyse-Bereich einher, der den Autochartist und die Trading Central sowie einen Wirtschaftskalender umfasst. Zu guter Letzt darf selbstverständlich weder das Social-Trading-Angebot des Brokers, noch der MetaTrader-Tuning-Bereich des Anbieters vergessen werden, der einen Strategy Builder, das MT4-BoosterPro-Package, einen Trading Central Indikator, einen Virtual Private Server und Zugang zu „MyFX“ umfasst – diese Angebote gehen allerdings in erster Linie mit dem GKFX Bonus einher. Alles in allem kann das Angebot des britischen Unternehmens damit als besonders anfängerfreundlich und Analyse-betont bezeichnet werden – für einige Trader ist dies sicher von Vorteil. Ein Tutorial zum MT4 Booster von GKFX
Obwohl GKFX selbstverständlich durch sein umfangreiches Basiswerteangebot sowie durch die verfügbaren Handelsplattformen und seine attraktiven Konditionen überzeugt, sind Trader oft auch vom Analyse- und dem Bildungsangebot des Unternehmens begeistert: Neben Webinaren und Seminaren finden Kunden hier auch Zugang zur Trading Central und zum Autochartist, Videokurse und informative eBooks vor, die im Trading-Alltag von Nutzen sein können.
Jetzt beim Broker anmelden: www.gkfx.de

4. Wie wichtig sind Bildungsangebote von Brokern?

Market_MarkerOb eBook, Videokurs, schriftliche Leitfäden oder Webinare – Broker wetteifern geradezu um das attraktivste Bildungsangebot. Ist diese Mühe berechtigt oder sollten die Unternehmen ihre Energie besser in andere „Baustellen“ rund um das Brokerage-Angebot stecken? Tatsächlich ist das Bildungsangebot eines Brokers insbesondere für unerfahrene Einsteiger von größter Bedeutung: Da das Internet in Bezug auf den CFD- und Forex-Handel nicht allzu viele tatsächliche Informationen, sondern stattdessen zahllose Halbwahrheiten und Mythen bereithält, müssen Trader sich auf wertvolle Informationen zum Börsengeschäft mit Mehrwert verlassen können – und die erhalten sie in der Regel bei ihrem Broker. Insbesondere die Seminare und Webinare der Anbieter sind dabei sowohl auf unerfahrene Trader als auch auf fortgeschrittene Händler ausgelegt, was sich im Alltag als besonders vorteilhaft erweist. Indes ermöglichen in erster Linie die schriftlichen Leitfäden es dem Kunden, sich genau mit dem CFD- oder dem Forex-Handel auseinanderzusetzen, während die Videokurse eines Brokers dem Kunden häufig die Verwendung der Handelsplattformen näher bringen. Alles in allem kann man demnach sagen: Die Bildungsangebote der Broker sind sehr wichtig und sollten keinesfalls vom Kunden unbeachtet bleiben.
Da die Bildungsangebote der Broker in der Regel besonders vielfältig ausfallen, sind sie sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet und ermöglichen es dem Kunden, nicht nur erste Erfahrungen im CFD- oder im Forex-Handel zu sammeln, sondern darüber hinaus kann der Trader mithilfe von informativen Videokursen auch die Benutzung der Handelsplattformen verinnerlichen oder sich als Fortgeschrittener bei Webinaren wertvolle Tipps zum Trading-Alltag zunutze machen.
Das informative Schulungsangebot des Brokers

Das informative Schulungsangebot des Brokers

5. Unser Fazit zum GKFX Demokonto

ErfahrungsberichtAbschließend können wir festhalten, dass beim britischen Broker ein GKFX Demo-Account verfügbar ist: Dieser kann während einer Laufzeit von 30 Tagen genutzt und mit einem virtuellen Kapital zwischen 5.000 und 100.000 Euro, US-Dollar oder Britischen Pfund versehen werden. Die Registrierung ist dabei kinderleicht und mit der Verwendung des MetaTrader 4 oder des WebTraders können Kunden darüber hinaus auch vom umfangreichen Bildungs- und Analyseangebot des Unternehmens profitieren, das nicht nur Webinare, sondern auch eBooks und Videokurse sowie Zugang zur Trading Central und dem Autochartist bereithält. Der Support wurde im Mai 2016 von den Teilnehmern einer Umfrage der DKI übrigens mit 5 Sternen bewertet und GKFX als Bester CFD Broker des Jahres gewählt. Jetzt beim Broker anmelden: www.gkfx.de Videoquelle: - http://www.youtube.com/watch?v=NRSJx-ViAuU