Unsere Interactive Brokers Erfahrungen: 6 von 10 Punkten

Interactive Brokers Erfahrungen von Forexhandel.orgEs gibt Broker, die nicht erst zum Branchenboom im Forex- und CFD-Handel auf der Bildfläche erschienen. Der US-amerikanische Anbieter Interactive Brokers ist seit mehr als drei Jahrzehnten aktiv und betreut als professioneller ECN-Forex-Broker Kunden weltweit. Dabei spielen innovative Trading-Tools und Analyse-Extras als Pluspunkt im Interactive Brokers Testbericht eine zentrale Rolle.

Über 100 Handelsplätze in aller Welt können für Trades mit Währungen, Aktien, Anleihen, Futures, Optionen und CFDs über den so genannten „Universal Account“ ausgewählt werden. Spezielle Software-Entwicklungen wie die Trader Workstation für den automatisierten Handel bei niedrig angesetzten Handelsgebühren sorgen regelmäßig für eine ausgezeichnete Interactive Brokers Bewertung unter Tradern.

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.interactivebrokers.com/de

Inhaltsverzeichnis

  • Vor- und Nachteile im Interactive Brokers Test:
  • 1. Interactive Brokers Erfahrungen mit Videos und Webinaren sammeln
  • 2. Von der Theorie zur Trading-Praxis mit Training-Angeboten
  • Konditionen-Überblick in unserer Interactive Brokers Bewertung:
  • 3. Regulierung und Einlagensicherung im Interactive Brokers Test
  • 4. Die Handelsplattformen bei Interactive Brokers unter der Lupe
  • 5. Mindesteinzahlungen und Gebühren im IB Erfahrungsbericht
  • 6. Angaben zu Kommissionen vor dem Traden kennen
  • 7. Testberichte zum ECN Broker Interactive Brokers
  • 8. Analyse-Services und Kundensupport
  • 9. Fragen und Antworten zur Interactive Brokers Bewertung:
  • Eigene Erfahrungen zum Angebot von Interactive Brokers

Vor- und Nachteile im Interactive Brokers Test:

  • Trading in hochliquidem Forex ECN mit engen und fairen Spreads
  • geringe Kommissionen (je nach Handelsvolumen und Finanzprodukt)
  • Hebel von maximal 40:1 im ECN-Forex-Handel
  • in Europa autorisiert durch britische Financial Conduct Authority (FCA)
  • Mobile Trading (mobileTWS) über Android-, Apple- und Blackberry-Geräte
  • mehr als 100 Handelsplätze nutzbar, über 6.500 Finanzprodukte handelbar
  • Leistungsfähige Handelsplattform „Trader Workstation“
  • Demo-Versionen der Handelsplattformen, Schulungen & Trader University
  • für Anfänger unübersichtlich, relativ hohe Mindesteinzahlungen

1. Interactive Brokers Erfahrungen mit Videos und Webinaren sammeln

Market_MarkerAlle Handelsmöglichkeiten, Features und Besonderheiten des Brokers würden den Rahmen des Interactive Brokers Tests sprengen. Aus diesem Grund wird es im Folgenden um die wesentlichen Eigenschaften gehen, nach denen die Händler-Mehrheit in einem Erfahrungsbericht sucht. Tradern, die beim Handel nur die Grundfunktionen wie Ordereingabe, Stopp- und Limitplatzierung benötigen, wird vom Broker zur Nutzung der Handelsplattform WebTrader geraten.

Hierbei handelt es sich um eine vereinfachte Handelsumgebung, die gerade für Anfänger mit geringer Handelsfrequenz interessant sein kann. Schade für unerfahrene Händler ist die Tatsache, dass keine Erfahrung mit einem richtigen Demo-Konto möglich ist.


Legt man als fortgeschrittener oder auch als Profi-Trader keinen Wert auf zahlreiche Zusatzfunktionen, sondern gibt sich mit den Grundfunktionen wie Ordereingabe und Limitplatzierung zufrieden, kann man getrost den WebTrader des Unternehmens als bevorzugte Handelsplattform wählen. Allerdings sollte man dabei bedenken, dass bei Interactive Brokers Erfahrungen nicht im Rahmen eines typischen Demokontos gesammelt werden können.

Der FX Trader im Überblick

Der FX Trader von Interactive Brokers

2. Von der Theorie zur Trading-Praxis mit Training-Angeboten

Handelsangebot

Um sich über die mehr als 6.500 Produkte an über 100 Handelsplätzen zu informieren, bietet der Broker zu allen Handelsarten, Ordertypen, Plattformen und Extras wie dem Mobile Trading Webinare, Video-Schulungen und vieles mehr. Demos zum WebTrader, OptionTrader, FXTrader und andere Hilfestellungen erleichtern den Start. Dabei geht das Angebot auch hinsichtlich der Tiefe der Details über Lernmaterialien der Konkurrenz weit hinaus.

Im Training Center erhalten Händler weiterhin wichtige News zu Trading-Neuheiten des Brokers, informative Handels-Leitfäden und interaktive Touren. Vor allem die Rubrik „Highlights“ bietet Nutzern die Chance, sich in verschiedene Teilbereiche des Broker-Angebots – etwa das Mobile Trading oder die spezifischen Trading Tools der TWS – theoretische Erfahrungen anzueignen und später in die Praxis umgesetzt werden.

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.interactivebrokers.com/de


Damit auch Anfänger mit den 6.500 Finanzprodukten zurechtkommen, die an über 100 Handelsplätzen getradet werden können, bietet das Unternehmen Video-Tutorials und praktische Demos der verschiedenen Handelsplattformen. Im Training Center erwarten den Kunden schließlich weitere wertvolle News, Leitfäden und interaktive Touren – zu guter Letzt befinden sich im Bereich „Highlight“ zusätzliche „Insider-Informationen“.

Das Weiterbildungsangebot bei Interactive Brokers

Das Lerncenter fällt umfangreich aus

Konditionen-Überblick in unserer Interactive Brokers Bewertung:

  • Mindesteinzahlung für Kontoeröffnung ab 3.000 US-Dollar
  • Trading länderabhängig ab 1,00 US-Dollar pro Order
  • Index-CFDs z.B. auf den DAX, 0,005%, mindestens 1,00 US-Dollar
  • Handelsvolumen unter 10 Mio. Einheiten mit 0,05 % Gebühr
  • Forex-Kommissionen im ECN Handel abhängig vom monatlichen Handelsvolumen (ab 1,00 US-Dollar pro Order)

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.interactivebrokers.com/de

3. Regulierung und Einlagensicherung im Interactive Brokers Test

SteuernDie US Securities and Exchange Commission ist am Standort USA für die Autorisierung und Regulierung zuständig. Auf dem europäischen Markt erfolgt die Regulierung durch die Financial Conduct Authority (FCA) aus Großbritannien. Der zusätzliche Standort London sichert Kundeneinlagen durch die dort geltende Einlagensicherungsregelung bis 50.000 Britische Pfund gegen Ausfallrisiken infolge einer Unternehmensinsolvenz ab.


Im US-amerikanischen Stammsitz wird Interactive Brokers durch die US Securities and Exchange Commission reguliert, während die Regulierung in Europa durch die britische FCA erfolgt. Dort werden auch die Einlagen der Kunden bis zu einer Höhe von 50.000 GBP vor unverschuldeten Verlusten abgesichert.

4. Die Handelsplattformen bei Interactive Brokers unter der Lupe

HandelsplattformTrader mit hohen Zielen sind selbstverständlich auf ein zuverlässiges Werkzeug angewiesen, um diese Ziele erreichen zu können. Bei Interactive Broker steht ihnen für dieses Vorhaben eine Vielzahl an verschiedenen Handelsplattformen mit unterschiedlichen Tools zur Verfügung, doch in erster Linie wird bei Interactive Brokers über die bewährte Trader Workstation gehandelt. Diese Plattform zeichnet sich durch ihre simple und gleichzeitig besonders professionelle Benutzeroberfläche aus und bringt nebenbei zahlreiche Tools aus den Bereichen „Tools & Research“, „Algos & Trading Tools“ und „Preis/Risiko-Analyse“ mit, die dem Trader sicher von Nutzen sein können.

Neben der bewährten Trader Workstation finden Kunden von Interactive Brokers beim US-amerikanischen Unternehmen, dessen Website leider bislang nach wie vor noch nicht komplett auf Deutsch übersetzt wurde, einen browserbasierten WebTrader sowie praktische Mobile Trading Apps für iOS und Blackberry mit. Zu guter Letzt können die Handelsplattformen des Unternehmens zusätzlich mit zahlreichen verschiedenen Tools versehen werden, die den Tradingalltag zusätzlich vereinfachen sollen.


Kunden sammeln bei Interactive Brokers Erfahrungen mit dem Handel über die bewährte Trader Workstation, die durch zahlreiche Vorteile zu überzeugen weiß. Darüber hinaus können Kunden zudem auch über den WebTrader des Anbieters handeln, ebenso wie über die Mobile Trading Apps für iOS und Blackberry – die praktischen Tools, die von Interactive Brokers angeboten werden, sind jedoch leider nur für die Desktop-Plattform verfügbar.

Die Trader Workstation im Überblick

Die Trader Workstation bringt zahlreiche Vorteile mit

5. Mindesteinzahlungen und Gebühren im IB Erfahrungsbericht

EinzahlungMit 3.000 US-Dollar oder dem Äquivalent in einer anderen Währung sieht der Broker laut Interactive Brokers Bewertung die geringste Einzahlungssumme für Einzelpersonen-Konten im Nutzer-Alter bis 26 Jahre vor. Für aktive Trader über 26 Jahre gilt eine Mindesteinlage von 10.000 US-Dollar. Für Margin-Trading (Handel mit Hebel, maximal 4:1 bei Aktien, maximal 40:1 bei Forex) ist ein Kontoguthaben von mindestens 2.000 Dollar erforderlich.

Für das Daytrading von US-Aktien oder Optionen wird gemäß der US-amerikanischen Regulierungsbestimmungen ein Saldo-Minimum von 25.000 US-Dollar verlangt. Liegt der Kontostand darunter, greift die sogenannte Pattern-Daytrading-Regel, wonach nicht mehr als 3 Aktien-Daytrades (Kauf und Verkauf einer Aktie am selben Tag) erlaubt sind. Der Forex- und CFD-Handel ist davon natürlich nicht betroffen.

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.interactivebrokers.com/de

Unsere Interactive Brokers Erfahrungen zeigen, dass der Broker monatliche Aktivitätsgebühren in Höhe von 10 US-Dollar berechnet, sofern nicht das Äquivalent in Handelskommissionen erzielt wird. Für aktive Trader wird dies aber mit Sicherheit kein Problem darstellen. Das Gebührenmodell von Interactive Brokers ist zwar sehr günstig aber auch relativ unübersichtlich.

Vor Orderaufgabe sollten Trader prüfen, wie hoch die Kommissionen ausfallen und ob Mindestgebühren (bei europäischen Aktien-CFDs z.B. 4,75 US-Dollar) gelten. Je nach Handelsplatz liegt die minimale Ordergebühr häufig bei lediglich 1,00 US-Dollar. Auch die Gebühren auf die Handelsvolumina sind wichtige Informationen, bevor man sich an Erfahrungen mit echtem Geld wagt.


Bevor Trader mit dem Handel beginnen, sollten Sie sich mit den Konditionen ihres favorisierten Brokers genau auseinandersetzen: Bei Interactive Brokers beginnt die Mindesteinlage bei 3.000 US-Dollar – allerdings gilt diese ausschließlich für Trader bis zu einem Alter von 26 Jahren. Danach müssen mindestens 10.000 US-Dollar entrichtet werden, um dem Handel zu einem maximalen Hebel von 4:1 bei Aktien und 40:1 bei Währungen nachgehen zu können.

Darüber hinaus sollte man vor dem Platzieren des ersten Trades genau die Kommissionen und die Aktivitätsgebühr in Höhe von 10 US-Dollar unter die Lupe nehmen.

Wertvolle Informationen zu den Trading-Gebühren

In Bezug auf die Trading-Gebühren gibt es viel zu beachten

6. Angaben zu Kommissionen vor dem Traden kennen

OptionsscheineZu den bekanntesten Instrumenten, die der Interactive Brokers Test nennt, gehört die „Quick-Klick“-Funktion. Sie erlaubt Tradern über die Trader Workstation die besonders rasche Orderaufgabe. Marktdaten übermittelt der Broker bei der Handelsplattform auch bei den Tools ForexTrader, OptionTrader und BookTrader in Echtzeit.

In den Erfahrungen vieler Händler bleiben die zahllosen Module positiv hängen. Umfangreiche Programmierkenntnisse, so der Interactive Brokers Testbericht, sind nicht vonnöten, um die Basisversion der TWS testen zu können, wenngleich solches Wissen bei Nutzung der Interactive Brokers API allemal nützlich ist. Wie bei allen Plattformen empfiehlt sich die Inanspruchnahme der Demo-Versionen. Für die Trader Workstation gibt es eine TWS Demo Version, allerdings mit technischen Einschränkungen und auf Basis vor der Vorwochenkurse.

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.interactivebrokers.com/de


Als besonders benutzerfreundlich hat sich im Interactive Brokers Test die „Quick-Klick“-Funktion erwiesen, die eine besonders schnelle Orderaufgabe ermöglicht. Marktdaten werden dabei auch über den Forex Trader, OptionTrader und den BookTrader in Echtzeit übermittelt – und all diese Module, die bei Interactive Brokers verfügbar sind, können komplett ohne zusätzliche Programmierkenntnisse in Anspruch genommen werden. Da die Plattform-Demo allerdings mit technischen Einschränkungen verbunden ist und nur auf Basis der Vorwochenkurse arbeitet, ist dabei Vorsicht geboten.

Der Kundendienst von Interactive Brokers

Bei Fragen und Problemen können Trader sich auch an den Kundensupport wenden

7. Testberichte zum ECN Broker Interactive Brokers

ECNIm Rahmen des „Stocks and Commodities Awards“ sicherte sich der US-amerikanische Broker allein im Jahr 2010 vier erste Plätze. Unter anderem den Spitzenplatz in den Bereichen „Stock Brokerage“ und „Forex Brokerage“. Auch bei den Barron’s Awards in den Jahren 2005 bis 2009 (so die Verweise auf der Broker-Webseite) war der Anbieter einer der großen Gewinner. So gab es beispielsweise die Auszeichnung als „kostengünstigster Broker des Jahres 2009“ in der Rubrik „software-basiert“.


2010 konnte Interactive Brokers sich über vier erste Plätze beim „Stocks and Commodities Award“ freuen und auch bei den Barron’s Awards konnte das US-amerikanische Unternehmen in den Jahren 2005 bis 2009 abstauben.

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.interactivebrokers.com/de

8. Analyse-Services und Kundensupport

Managed_AccountEine der Besonderheiten von Interactive Brokers sind sicherlich die umfangreichen Hilfestellungen und Analyse-Tools, die der Broker kostenfrei zur Verfügung stellt. Hierzu gehören beispielsweise der PortfolioAnalyst, der es ermöglicht, Berichte zu erstellen, die ein Vergleich mit ausgewählten Branchenstandards ermöglicht. Zudem können Kunden jederzeit Aktivitätsübersichten erstellen und diese individuell anpassen und in vielen unterschiedlichen Dateiformaten herunterladen. Mit den sogenannten Flex-Queries bietet der Broker Kontoauszugsvorlagen an, mit denen der Kunde Aktivitätsdaten bis ins Detail individualisieren kann.

Hilfreich bei der Analyse ist zudem die Transaktionskostenanalyse, die dabei hilft, die Transaktionskosten der Order in Relation zu den Marktkonditionen zu kontrollieren.

Außerdem erstellt Interactive Brokers detaillierte Marginberichte, die nach Basiswert gegliedert sind. Zudem ermöglicht der Steueroptimierer, die Steuerpostenzuordnungsmethode anzupassen, um so Kapitalerträge zu optimieren.

interactive brokers anlegerportal

das Anlegerportal von Interactive Broker.

Natürlich setzt sich das umfangreiche Serviceangebot auch beim Support fort. Für europäische Kunden steht eine Hotline zur Verfügung, die von 08:00 – 20:00 Uhr erreichbar ist und gebührenfrei genutzt werden kann, auch wenn je nach Standort Mehrkosten auf den Kunden zukommen können. Darüber hinaus steht ein LiveChat zur Verfügung, der mit wenigen Ausnahmen rund um die Uhr erreichbar ist. Bei Anfragen per Email sichert der Broker sogar zu, diese innerhalb von 24 Stunden zu beantworten ,wenn sie während der üblichen Geschäftszeiten übermittelt werden.

Interactive Brokers bietet zahlreiche Analyse-Tools, die dem Kunden das Controlling seiner Transaktionen und seiner Gesamtperformance deutlich erleichtern. Zudem stehen umfangreiche Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung, die zudem durch schnelle Reaktionszeiten und umfangreiche Geschäftszeiten glänzen.

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.interactivebrokers.com/de

9. Fragen und Antworten zur Interactive Brokers Bewertung:

Tipps1. Läuft der Handel mit dem Broker stets über ein und dieselbe Handelsplattform ab?

Ganz im Gegenteil. Der Anbieter offeriert diverse Plattformen – neben dem klassischen WebTrader können Händler unter anderem die individuell einstellbare und durch viele „Advanced Trading Tools“ anpassbare Trader Workstation (TWS) nutzen. Zu den Tools gehören beispielsweise die Extras „BookTrader“, „OptionTrader, „FXTrader“ und „SpreadTrader“.

2. Wie steht es um die Möglichkeiten fürs Mobile Trading?

Auch hier haben Trader reichlich Platz zur Entfaltung: Die Trader Workstation kann bei Erfüllung der System-Mindestanforderungen auf allen gängigen Android-, Apple- und Blackberry-Geräten eingesetzt werden. Wer ohne App auskommen und browserbasiert arbeiten möchte, vertraut am besten auf den Mobile Trader, der in der Regel mit allen aktuelleren Mobilgeräten verwendet werden kann.

3. Muss ich direkt den Handel mit echtem Geld aufnehmen?

Viele Schulungsangebote und Demo-Versionen der meisten Handelsmöglichkeiten und Plattform-Varianten können Trader schon vor Eröffnung eines Live-Kontos nutzen. Über die Traders‘ University haben Händler Zugriff auf Webinare und Videos vergangener Kurse. Die „Interactive Brokers Touren Suite“ gewährt zusätzliche Einblicke in die möglichen Interactive Trader Erfahrungen als Händler.

interactive brokers erfahrungen

An über 100 Märkten in 24 Ländern traden: Das ist IB

Eigene Erfahrungen zum Angebot von Interactive Brokers

ErfahrungsberichtNeben objektiven Expertentests sind auch Ihre Erfahrungen mit dem Anbieter Interactive Brokers eine große Hilfe für alle Interessenten, die abwägen, ob sich die Kontoeröffnung lohnt. Gewähren Sie über Forexhandel.org Einblicke in Ihren Erfahrungshorizont und sagen Sie, was Ihnen beim Angebot gut und was nicht gefallen hat!

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.interactivebrokers.com/de


Die Forexhandel.org Bewertung
Broker
Interactive Brokers
Rating
41star1star1star1stargray