GKFX Tradeworks – Automatisiertes Handeln von GKFX im Überblick!!

By | 11. September 2018

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Um sich aus der Vielzahl der am Markt tätigen Broker abzuheben, hat der Anbieter GKFX für seine Kunden eine neue Software entwickelt, mit der sich der Handel automatisieren lässt. Die Besonderheit des Programms „Tradeworks“ soll dabei darin liegen, dass es sehr einfach funktioniert. Auch Einsteiger ohne Programmierkenntnisse sollen so Strategien erstellen können und diese automatisch handeln lassen können. Diesen interessanten Ansatz werden wir im folgenden Artikel genauer beleuchten. Zudem werden wir auf die generellen Vorteile, welche der automatisierte Handel für den Trader bieten kann, zu sprechen kommen. Außerdem werden wir „Tradeworks“ mit den „Expert Advisors“ der beliebten Trading Software MetaTrader vergleichen.

  • Generelle Vorteile des automatisierten Handels
  • GKFX Tradeworks: Wie funktioniert der automatisierte Handel?
  • Vorteile von GKFX Tradeworks im Vergleich mit Expert Advisors
  • Einen automatisierten Handel auch ohne Programmierkenntnisse realisieren

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Generelle Vorteile des automatisierten Handels

Bestimmt haben schon die meisten Trader von der Möglichkeit gehört, dass man den Handel an der Börse mit Hilfe bestimmter Software automatisieren kann. Manch ein Leser mag sich an dieser Stelle fragen, warum man sich überhaupt mit dem automatisierten Handel beschäftigen sollte. Denn vielen Trader geht es bei ihrem Handel an der Börse ja genau darum, „live“ jeden Trade selbst zu tätigen und sich über die möglichen Gewinne zu freuen bzw. über eventuelle Verluste zu ärgern. Allerdings wirken sich Emotionen wie Freude, Gier, Angst und Ärger unseren Erfahrungen nach häufig negativ auf das Trading aus. In den folgenden Absätzen werden wir daher detailliert auf die folgenden Punkte eingehen:

  • Auswirkungen von Emotionen auf das Trading
  • Das Trading durch den Einsatz von Tradeworks verbessern
  • Weitere Vorteile des automatisierten Handels: weniger Zeit für das Trading erforderlich
  • Örtliche Unabhängigkeit

Emotionen beim Trading ausschließen

Zu den wichtigsten Dingen beim Trading gehört es, sich an seine Strategie zu halten. Allerdings fällt dies gerade Einsteigern häufig schwer, denn beim Trading wird man sehr stark mit seinen Emotionen konfrontiert. So nimmt man sich zwar vor dem Trading vor, sich an seine Strategie zu halten. Allerdings wird man dann nach dem Eröffnen eines Trades häufig von seinen Gefühlen übermannt. So kann es zum Beispiel vorkommen, dass man aus Angst den Trade zu früh schließt. Anstelle mit einem großen Gewinn gibt man sich dann mit einem kleinen Gewinn zufrieden, um im Gegenzug keine Angst mehr davor haben zu müssen, dass der Kurs auch wieder fallen und damit der Gewinn dahin schmelzen könnte. Für das Trading Konto gefährlich sind aber vor allem die sogenannten „Rache“ Trades: Nachdem man einen Verlust erlitten hat, fühlt man sich vom Markt ungerecht behandelt und möchte sich das verlorene Geld so schnell wie möglich wieder zurückholen. Ohne Beachtung der Strategie werden dann häufig sinnlose Trades eröffnet, die praktisch von Anfang an zum Scheitern verurteilt sind. Noch schlimmer ist es, wenn man damit beginnt, seine Positionsgrößen beim Trading zu erhöhen, weil damit auch die möglichen Verluste zwangsläufig größer werden. Wer sich in dem gerade Gesagten wiedererkennt, für den kann der automatisierte Handel eine gute Möglichkeit sein, um seine Ergebnisse beim Trading zu verbessern. Denn eine Strategie bei Tradeworks wird automatisch gehandelt, ganz unabhängig davon, wie man sich als Trader gerade fühlt.

Zeitliche Flexibilität durch den automatisierten Handel

Aber das „Abschalten“ der Emotionen ist nicht der einzige Vorteil des automatisierten Tradings. So kann einem eine Software wie GKFX Tradeworks auch dabei helfen, mehr Freizeit zu haben. Denn heutzutage kann man aufgrund der technischen Möglichkeiten praktisch ununterbrochen an den Börsen dieser Welt handeln. So ist zum Beispiel die Forex an fünf Tagen der Woche durchgehend geöffnet. Allerdings müssen auch Trader einmal Schlafen und können daher nicht permanent vor den Trading Bildschirmen nach profitablen Trading Chancen Ausschau halten. Genau hier kommt dann der automatisierte Handel ins Spiel: Ein Automat kann nämlich sehr wohl immer handeln - zumindest dann, wenn die entsprechende Börse geöffnet ist. Man ist dann als Trader nicht mehr gezwungen, so viel Zeit wie nur möglich vor dem Chart zu verbringen. Vielmehr kann man sich zum Beispiel seiner Familie widmen oder seinen Hobbys nachgehen. Überhaupt entscheiden sich viele Trader nicht nur aufgrund finanzieller Gesichtspunkte für den Börsenhandel. Vielen ist es auch wichtig, durch das Trading mehr Lebensqualität, zum Beispiel durch weniger Arbeit, zu erhalten. Wenn man daher eine Strategie handelt, welche sich automatisieren lässt, so spricht nichts dagegen, diese mit Hilfe von Tradeworks automatisch handeln zu lassen. Aber auch, wenn man bisher eine Strategie verfolgt, die sich nicht automatisieren lässt, so spricht ebenfalls nichts dagegen, einmal eine neue Strategie auszuprobieren, mit welcher dies möglich ist. Überhaupt schadet es beim Trading nicht, wenn man sich fortlaufend weiterbildet und auch neue Technologien für seinen Handel (wie zum Beispiel Tradeworks) ausprobiert.

Ein Überblick der Konditionen im Bereich der Währungspaare - GKFX

Ein Überblick der Konditionen im Bereich der Währungspaare - GKFX

Örtliche Unabhängigkeit durch Tradeworks

Tradeworks ermöglicht einem aber nicht nur, seine Zeit flexibler zu gestalten. Vielmehr wird man durch den automatisierten Handel auch ortsunabhängiger. Dies liegt zum einen daran, dass Tradeworks cloudbasiert ist und dass es einem daher theoretisch auf jedem Gerät mit Internetzugang zur Verfügung steht. Man ist daher nicht gezwungen, das Trading ausschließlich von zu Hause oder seinem Arbeitsplatz aus zu betreiben. Überhaupt ermöglicht einem das automatische Handeln, sein Leben als Trader noch unabhängiger zu gestalten. Denn dank Tradeworks kann man sicher sein, dass seine Strategie permanent gehandelt wird. Man muss sich daher keine Sorgen mehr darübermachen, dass man Trading Gelegenheiten verpasst. Auch ist es nicht mehr erforderlich, so viel Zeit vor den Trading Monitoren zu verbringen. Vielmehr genügt es häufig, wenn man seine Trades und die Strategien nur noch stichprobenartig kontrolliert. Es ist daher auch nicht erforderlich, permanent über eine Internetverbindung zu verfügen. Der Traum vieler Trader, vom Strand aus zu arbeiten, rückt damit in greifbare Nähe. Denn es kann zum Beispiel genügen, seine Trades nur ein- oder zweimal täglich im Hotel zu kontrollieren. Den Rest des Tages kann man dann für andere Dinge verwenden.

GKFX Tradeworks: Wie funktioniert der automatisierte Handel?

Im Folgenden werden wir genauer darauf eingehen, wie der automatisierte Handel mit Tradeworks funktioniert. Zudem werden wir die folgenden Punkte ansprechen:

  • Vorteile von Tradeworks im Vergleich zu MetaTrader Expert Advisors
  • Anmelden bei Tradeworks
  • Mit Tradeworks automatisch Traden und Strategien erstellen

Da sehr viele Trader unseren Erfahrungen nach den MetaTrader als Software für den Börsenhandel benutzen, ist einigen bestimmt auch schon einmal der Begriff „EA“ über den Weg gelaufen. Dies ist eine Abkürzung und steht für „Expert Advisor“ und bezeichnet beim MetaTrader Erweiterungen, welche einen automatischen oder halbautomatischen Handel ermöglichen. Aufgrund der großen Beliebtheit des MetaTraders gibt es mittlerweile eine unüberschaubare Vielzahl solcher EAs. Da der MetaTrader selbst kostenlos ist, gilt dies erfreulicherweise auch für viele der verfügbaren Expert Advisors. Im Folgenden werden wir auf die Unterschiede zwischen den EAs und Tradeworks zu sprechen kommen und auch die Funktionsweise dieser neuen Software von GKFX erklären. Wie sich zeigen wird, bietet Tradeworks für den Anwender vor allem dadurch Vorteile, dass keine Programmierkenntnisse für die Erstellung von Strategien erforderlich sind.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Vorteile von GKFX Tradeworks im Vergleich zu Expert Advisors

Für den Trader stellt sich an dieser Stelle natürlich die Frage, welche Vorteile die neue Software Tradeworks im Vergleich zu den etablierten EAs des MetaTraders bietet. Ein ganz wichtiger Punkt stellt dabei die unterschiedliche Konzeption der beiden Produkte dar: So stand bei der Entwicklung von Tradeworks unter anderem im Vordergrund, dass sich auch Einsteiger ohne Programmierkenntnisse schnell mit der Software zu Recht finden und vor allem auch eigene Strategien erstellen können. Ganz anders sieht dies beim MetaTrader aus: Dieser besitzt eine eigene Programmiersprache, mit deren Hilfe man EAs erstellen kann. Als Trader ohne Programmierkenntnisse hat man daher schlechte Karten. Zwar kann man sich natürlich in diese Thematik einarbeiten, jedoch erfordert dies zum einen Zeit. Zum anderen ist es auch nicht jedermanns Sache, sich mit Informatik zu beschäftigen. Man mag an dieser Stelle jetzt einwerfen, dass es aufgrund der Vielzahl der verfügbaren EAs auch gar nicht erforderlich ist, sich seinen eigenen Expert Advisor zu programmieren. Allerdings kommt es unseren Erfahrungen nach auch häufig vor, dass man einen vorhandenen EA in einem bestimmten Punkt ändern will. Zum Beispiel könnte man auf die Idee kommen, einen bestimmten Indikator in die Strategie einzufügen oder durch einen anderen zu ersetzen. Zwar kann man bei vielen Expert Advisors bestimmte Einstellungen in der Benutzeroberfläche vornehmen. Tiefergehende Anpassungen erfordern es aber oft, den Programmcode des EAs zu verändern.

Anmelden bei Tradeworks

Um Tradeworks zu benutzen, benötigt man selbstverständlich ein Konto beim Broker GKFX. Erfreulicherweise erfolgt die Anmeldung dabei unkompliziert und schnell. Um Zugriff auf die Software zu erhalten, muss man 500 Euro auf sein Handelskonto einzahlen. Diese Regelung gilt auch, wenn man bereits Kunde bei GKFX ist: auf dem Konto müssen mindestens 500 Euro vorhanden sein. Im Gegenzug fallen aber dafür für die Nutzung von Tradeworks keine Gebühren an und man kann die Software daher kostenlos nutzen. Ohnehin empfehlen wir, mindestens 500 Earp auf dem Handelskonto zu haben, ansonsten ist es schwierig, das Forex Trading oder CFD Trading professionell zu betreiben. Sobald daher das Konto mit 500 Euro kapitalisiert ist, kann man sich an seinen persönlichen Kundenbetreuer bei GKFX wenden. Dieser wird einem dann einen Link schicken, mit dem man sich bei Tradeworks anmelden kann. Tradeworks ist vollkommen cloudbasiert, was bedeutet, dass die Bedienung ausschließlich über den Web Browser erfolgt. Es ist daher nicht erforderlich, sich ein Programm herunter zu laden und zu installieren. Wer bisher noch über kein Konto bei GKFX verfügt, dem empfehlen wir, zunächst von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, sich ein kostenloses Demokonto bei dem Broker zu erstellen. Über mehrere Wochen hat man dann Gelegenheit, den Broker und vor allem auch seine Trading Software besser kennenzulernen.

Verschiedene Konten-Typen stehen bei GKFX frei zur Auswahl

Verschiedene Konten-Typen stehen bei GKFX frei zur Auswahl

Mit GKFX Tradeworks automatisch Traden und Strategien erstellen

Nach dem Start von Tradeworks präsentiert sich das Programm erfreulicherweise sehr übersichtlich. So wirkt die Benutzeroberfläche aufgeräumt und vor allem nicht überfrachtet. Der wichtigste Punkt sind die Strategien: So bietet Tradeworks bereits vorgefertigte Strategien an, welche man für das Trading auswählen kann. Selbstverständlich steht es einem frei, diese Strategien auf allen bei GKFX für den Handel zur Verfügung stehenden Märkten ausführen zu lassen. Die einzelnen Strategien lassen sich dabei mit einem Klick ein- und ausschalten. Wichtig ist auch die Übersicht über die aktuell noch offenen und die bereits abgeschlossenen Trades. Sehr hilfreich ist es außerdem, dass man die Strategien „backtesten“ kann, man kann also die Performance anhand von Kursen aus der Vergangenheit überprüfen. Die vorgefertigten Strategien von Tradeworks werden auch fortlaufend von den Mitarbeitern des Brokers angepasst, so dass auf sich veränderte Marktbedingungen reagiert werden kann. Neben den bereits vorhandenen Strategien besteht aber auch die Möglichkeit, eigene Strategien zu erstellen. Dazu sind, wie gesagt, keinerlei Programmierkenntnisse erforderlich. Vielmehr „klickt“ man sich seine individuelle Strategie einfach wie aus einem Baukasten zusammen und kann dabei aus einer Vielzahl von Indikatoren etc. wählen. Unseren Erfahrungen nach werden sich daher auch Einsteiger nach einer kurzen Einarbeitungsphase schnell mit dem Programm zu Recht finden. Bevor man eine neue Strategie aber für das Trading verwendet, sollte man diese zunächst „backtesten“, damit man keine Bösen Überraschungen erlebt. Insgesamt empfehlen wir gerade Einsteigern, zunächst nur mit relativ wenig Geld zu traden. Mit der Zeit wird man dann sicherer werden und auch mehr Vertrauen in den automatischen Handel bekommen. Dann spricht auch nichts dagegen, seinen Kapitaleinsatz zu erhöhen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Fazit: Tradeworks bietet auch für Einsteiger die Möglichkeit, ihr Trading zu automatisieren

In unserem Artikel über Tradeworks vom Broker GKFX hat sich gezeigt, dass es sich dabei über eine interessante Möglichkeit handelt, um das CFD und Forex Trading zu automatisieren. Generell bietet der automatische Handel viele Vorteile für einen Trader. So ist man bei dieser Art des Tradings nicht mehr gezwungen, permanent vor dem Chart zu sitzen und nach Trading Chancen Ausschau zu halten. Vielmehr kann diese Aufgabe dann die Software übernehmen, welche eine vorher eingestellte Strategie handelt. Ein weiterer Vorteil besteht dabei darin, dass man beim Handel nicht mehr durch seine Emotionen „gestört“ wird. Denn es kommt leider häufig vor, dass man sich aufgrund von Angst, Gier oder Ärger nicht mehr an seine Strategie hält und damit viele Verlusttrades produziert. In einem solchen Fall kann man sein Trading Ergebnis dadurch verbessern, dass man seine Strategie automatisch von einem Trading Programm handeln lässt. Der Vorteil von Tradeworks besteht darin, dass man für das Erstellen und für das Ändern von Trading Strategien über keine Programmierkenntnisse verfügen muss. Vielmehr kann man sich seine individuelle Strategie wie aus einem Baukasten „zusammenklicken“ und anhand von historischen Kursen auch ausgiebig testen. Es ist auch sehr hilfreich, dass einem von Tradeworks bereits funktionierende Strategien zur Verfügung gestellt werden, welche man für den automatischen Handel verwenden kann. Gut gefallen hat uns zudem, dass einem Tradeworks von GKFX kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

 

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER