GKFX CFD Demokonto 2019 – ohne Risiko CFD-Handel testen!

By | 25. August 2018

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 3.000 Basiswerte handelbar
  • 24/5 CFD Trading möglich
  • Einer der größten CFD & Forex Broker der Welt

WEITER ZUM CFD TESTSIEGER

Wer überlegt in den CFD-Handel einzusteigen, kann erste Erfahrungen mit den Abläufen über ein CFD Demokonto sammeln. Über den Online-Broker GKFX können CFDs und Forex gehandelt. Interessierte Trader haben die Möglichkeit das GKFX CFD Demokonto zu nutzen, auch wenn kein Live-Konto beim Broker besteht. Nicht nur für Anfänger zeigt ein solches Demokonto zahlreiche Vorteile auf. Ebenso können erfahrene Trader den Testaccount dazu verwenden, um neue Strategien zu erarbeiten und auszuprobieren.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

  • Auswahl zwischen Konto mit fixen und variablen Spreads
  • Demokonto ist kostenlos und unverbindlich nutzbar
  • virtuelles Guthaben maximal 100.000 Euro
  • Demo-Dauer 30 Tage

1. Was bietet das GKFX Demokonto?

Der GKFX Demo Account präsentiert eine gute Möglichkeit, um erste Erfahrungen im Handel zu sammeln. Dabei wird der Handel über das Demokonto mit virtuellen Beträgen realisiert, sodass Trader kein echtes Geld verlieren können. Eine Auszahlung der Gewinne ist entsprechend nicht vorgesehen. Die Merkmale eines Demokontos können sich von Broker zu Broker unterscheiden. Bei GKFX ist es sicherlich von Vorteil, dass das Demokonto unverbindlich genutzt werden kann. Wer sich für das Demokonto entscheidet, ist am Ende der Laufzeit nicht dazu verpflichtet ein Handelskonto bei GKFX zu eröffnen. Die Demo-Dauer beträgt 30 Tage und ist somit zeitlich begrenzt.

Wenn die Demo-Dauer beendet ist, läuft der Testaccount automatisch ab. Eine Kündigung des Accounts ist somit nicht erforderlich. Mit dem GKFX Demokonto können Trader die Handelsumgebung kennenlernen. Es ist wichtig zu wissen, welche Funktionen die Handelsplattform anbietet. Nur so können alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden.

Der CFD-Handel birgt Risiken, daher zeigt sich eine passende Handelsstrategie sinnvoll. Über den Testaccount können Strategien erarbeitet und auf Tauglichkeit getestet werden. Ein Risiko besteht hier nicht, auch wenn sich die Strategie als nicht tauglich erweist. Es können nur Positionen mit virtuellen Einsätzen eröffnet werden. Das maximale virtuelle Guthaben auf dem Demokonto liegt bei 100.000 Euro.

2. Demokonto eröffnen: nur wenige Angaben erforderlich

Das GKFX Demokonto kann bequem online eröffnet werden. Auf der Website findet sich gut ersichtlich die Schaltfläche „Trading Demo“, über die das Online-Formular aufgerufen werden kann. Die wichtigsten Informationen können über die zugehörigen FAQs in Erfahrung gebracht werden. Was die Eröffnung nicht beinhaltet, ist eine Verifizierung. Es werden weder Ein- noch Auszahlungen über das Demokonto umgesetzt, was eine Verifizierung überflüssig macht. Hingegen ist die Prüfung der Identität bei der Eröffnung eines Live-Kontos natürlich erforderlich. Um sich für das Demokonto zu registrieren, sind die folgenden Angaben zu erbringen:

  • Vorname
  • Name
  • Demotyp
  • Telefon
  • E-Mail-Adresse

Bei der Wahl des Demotyps handelt es sich nicht um ein Pflichtfeld. Dennoch sollte hier eine passende Auswahl getroffen werden. Man kann sich für ein Konto fixen Spreads oder für ein Konto mit variablen Spreads entscheiden. Eben diese Kontomodelle stehen für private Anleger auch über das Live-Konto zur Verfügung.

Bereits über das Online-Formular kann die gewünschte Basiswährung für das Demokonto ausgewählt werden. Trader können sich zwischen EUR, USD und GBP entscheiden. Darüber hinaus kann auch das virtuelle Guthaben bestimmt werden. Der minimale Betrag liegt bei 5.000 Euro. Man kann maximal 100.000 Euro wählen. Gerade für kapitalstarke Trader ist ein hohes virtuelles Guthaben von Interesse, um die eigenen Strategien ausprobieren zu können.

Diverse Währungspaare und deren Konditionen bei GKFX

Diverse Währungspaare und deren Konditionen bei GKFX

3. Welche Trading Plattformen bietet GKFX?

Der GKFX CFD Testaccount kann verwendet werden, um sich mit den Handelsbedingungen vertraut zu machen. Bei GKFX haben Trader die Wahl zwischen verschiedenen Trading Plattformen. Beim CFD- und Forex-Handel zählt der MetaTrader 4 zu den beliebtesten Handelsplattformen. Wer den MT4 für den Handel nutzen möchten, kann die Software auf dem PC installieren. Dazu muss der PC über ein kompatibles Windows oder OS Betriebssystem verfügen. Der globale Handel mit CFDs und Forex ist über MT4 möglich. Eine weitere Möglichkeit stellt der webbasierte MT4 dar, für den keine Installation durchgeführt werden muss. Der MT4 WebTrader kann auch mit Linux verwendet werden.

Der Zugriff auf das Handelskonto kann auch über die Trading App erfolgen. So können Positionen auch von unterwegs aus eröffnet oder geschlossen werden. Die App ist für mobile Endgeräte mit Android- oder iOS-Betriebssystem erhältlich. Der Download ist kostenfrei. Auch über die App können zahlreiche Indikatoren und Werkzeuge für die Handelsentscheidung genutzt werden. Zudem können sich Trader auch über die App mit Kursen in Realtime versorgen lassen.

Tipp: GKFX bietet zusätzlich Tools, durch die die Handelsplattform MetaTrader 4 erweitert werden kann. Mit dem MT4 Booster Paket kann die Handelsplattform um über 20 Apps erweitert werden. Zu den Funktionen des Tools gehören neben weiteren Alarm Manager, Mini Terminal und Correlation Trader.

4. Kontovarianten: Fixed und Variable

Der Leistungsumfang von GKFX beinhaltet drei unterschiedliche Kontomodelle. Wobei das Corporate-Konto Firmenkunden vorbehalten ist. Die anderen beiden Kontomodelle stellen sich durch das Fixed-Konto und Variable-Konto dar. Anders als beim Variable-Konto sind die Spreads beim Fixed-Konto nicht variabel. Eine Mindesteinzahlung wird für die beiden Kontomodelle nicht gefordert. Darüber hinaus finden sich auch weitere Gemeinsamkeiten. Merkmale, die beide Kontovarianten gemeinsam haben, sind die Folgenden:

  • FX Mindestlotgröße 0.01
  • maximale Handelsgröße 100 Lots
  • keine Kommission
  • maximaler Hebel 30:1

Beim Fixed-Konto kann der Forex-Handel ab einem Spread von 1.8 Pips realisiert werden. Die Spreads beim Variable-Konto liegen derzeit ab 1.2 Pips. Wie bei den GKFX Erfahrungen festgestellt werden konnte, betragen die Spreads beim Corporate-Konto ab 0.6 Pips. Für dieses Kontomodell wird jedoch eine Mindesteinzahlung von 25.000 Euro fällig. Einzahlungen können über verschiedene Zahlungswege erfolgen. Neben Zahlungen per Kreditkarte oder Überweisung können auch Skrill oder SOFORT verwendet werden.

Für die Konten wird keine Kommission aufgeführt. Jedoch können Swap-Kosten entstehen, wenn Positionen über Nacht gehalten werden. Der mögliche Hebel ist abhängig vom gehandelten Produkt. Bei GKFX ist der Handel auch schon mit relativ kleinen Kontraktgrößen möglich, was sich für Kleinanleger von Vorteil zeigen dürfte. Eine Nachschusspflicht für den Handel mit CFDs gibt es bei GKFX nicht.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

5. GKFX Handelsangebot: CFDs auf Kryptowährungen handelbar

Der CFD-Handel gehört neben dem Handel mit Forex zur Produktpalette von GKFX. Welche Basiswerte handelbar sind, zeigt sich bei der Brokerwahl wichtig. Ein ausführlicher CFD Broker Vergleich bezieht das Handelsangebot in das Ergebnis mit ein, damit sich Trader ein ganzheitliches Bild machen können. Bei GKFX sind über das Fixed-Konto mehr als 300 Aktien handelbar. Wer CFDs auf Aktien traden möchte, findet dazu beim Broker eine gute Auswahl vor. Mit der Kontovariante Fix können Aktien-CFDs ab einer Handelsgröße von 10 Lots getradet werden. Neben Aktien-CFDs können für den CFD-Handel auch Kryptowährungen als Basiswert dienen. Zu den handelbaren Kryptowährungen gehören bei GKFX:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Ripple
  • Dash

Quotiert werden die Kryptowährungen gegen den US-Dollar. So kann beim CFD-Handel auf Kryptowährungspaare wie ETH/USD gesetzt werden. Der reguläre Spread ist abhängig von der gewählten Kryptowährung. Neben Kryptowährungen liegt ein Schwerpunkt des Handelsangebots auf Forex. Haupt- und Nebenwährungspaare können über GKFX gehandelt werden.

Daneben finden sich im Handelsangebot auch Rohstoffe und Indizes. Der Handel von Indizes und Rohstoffen ist ab einer Mindestlotgröße von 0.10 möglich. Sowohl Rohöl als auch Edelmetalle wie Gold und Silber gehören zum Handelsangebot des Brokers. Auch beim CFD-Handel auf Edelmetalle können Trader auf steigende oder fallende Kurse setzen, um so an der der Preisbewegung zu partizipieren.

Mehrere Modelle eines Trading-Kontos stehen bei GKFX zur Verfügung

Mehrere Modelle eines Trading-Kontos stehen bei GKFX zur Verfügung

6. Serviceangebot: deutschsprachiger Kundenservice und gutes Schulungsangebot

Wer sich für das GKFX CFD Demokonto interessiert und noch offene Fragen hat, kann sich auch an den Kundenservice wenden. Der Kundenservice von GKFX ist nicht am Wochenende zu erreichen. Die Servicezeiten von Montag bis Donnerstag gehen von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr und freitags bis 18:00 Uhr. Der Kundenservice ist deutschsprachig und per Telefon oder Kontaktformular erreichbar. Darüber hinaus stellen E-Mail-Kontakt und Chat weitere Kontaktmöglichkeiten dar. Der Broker hat seinen Hauptsitz in London und verfügt über einige Zweigstellen. Eine Zweigniederlassung befindet sich in Frankfurt am Main. Die Postanschrift findet sich leicht über die Website.

Die Informationseinholung über das Produktangebot des Brokers gelingt über die Website zufriedenstellend. Das Schulungsangebot ist mit inhaltsreichen Webinaren und Videos bestückt, durch die die Kenntnisse im Handel erweitert werden können. Der Veranstaltungskalender verrät, dass relativ regelmäßig Live-Webinare stattfinden. Wer daran teilnehmen möchte, muss sich zunächst registrieren. Um die Videos zu verschiedenen Trading Strategien vollständig einsehen zu können, ist ein Handelskonto mit einer Mindesteinlage von 1.000 Euro erforderlich.

Unter den GKFX Tools findet sich auch ein VPS-Service. Auch hier ist eine bestimmte Mindesteinlage Voraussetzung, um den Service nutzen zu können. Ab einem bestimmten monatlichen Handelsvolumen kann der VPS-Service kostenlos verwendet werden. Durch die Nutzung eines Virtual Private Servers können Ausfallzeiten vermieden werden, um stets über eine stabile Plattform traden zu können.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

7. Fazit: Kostenloses Demokonto mit begrenzter Demo-Dauer

Eine gute Vorbereitung ist auch beim Handel mit CFDs relevant. Mit dem GKFX CFD Demokonto können Trader die Handelsbedingungen kennenlernen, bevor der Handel mit echten Einsätzen erfolgt. Das Demokonto ist mit einer begrenzten Laufzeit versehen, was sich nicht als unüblich zeigt. Bei Bedarf kann eine Verlängerung der Demo-Dauer beim Kundenservice erfragt werden. Der Kundenservice ist über die möglichen Kontaktwege gut erreichbar. Wer sich ausführlich mit der Handelsplattform auseinandersetzen möchte, findet zum MetaTrader 4 auch Videos im Schulungsangebot vor.

Das Handelsangebot hält Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffe für den CFD-Handel bereit. Bei der Mindestlotgröße kommt es auf den jeweiligen Basiswert an. Eine Mindesteinlage gibt bei den Kontomodellen für private Anleger nicht. Wer jedoch verschiedene Tools, VPS oder das ganze Schulungsangebot nutzen möchte, muss das Handelskonto entsprechend kapitalisieren. Die Anmeldung zum Demokonto nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Der Demo-Account muss nicht extra gekündigt werden. Dies geschieht automatisch.

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 3.000 Basiswerte handelbar
  • 24/5 CFD Trading möglich
  • Einer der größten CFD & Forex Broker der Welt

WEITER ZUM CFD TESTSIEGER