So eröffnen Sie ein Handelskonto mit MT4

By | 29. April 2019

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Möchten die Anleger in Devisen oder andere Finanzinstrumente investieren, ist bei den Brokern eine Anmeldung erforderlich. Zur Auswahl stehen neben dem Live-Konto (mit eigenem Kapital) auch häufig Demokonten. Hinsichtlich der Trading-Plattformen können die Investoren ebenfalls entscheiden, wobei der MetaTrader 4 sich bei zahlreichen Brokern und vielen Anlegern aufgrund seiner hohen Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit durchgesetzt hat. Die Eröffnung von einem Handelskonto mit MT4 ist vergleichsweise einfach und dauert häufig nur wenige Minuten. Wie genau dies funktioniert, zeigen wir.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/de

  • MT4 hat sich bereits seit über 10 Jahren bewährt
  • Multifunktionale und mobile Anwendungsmöglichkeiten
  • Kostenloser Download für PC oder Anwendung als WebTrader
  • Unzählige Werkzeuge und Indikatoren für umfangreiche Kursanalyse
Unser CFD Testsieger - XTB

Unser FX & CFD Testsieger - XTB

Trading-Konto mit MT4 eröffnen: So funktioniert es

Anleger haben mehrere Möglichkeiten, wie sie bei der Kontoeröffnung vorgehen können. Jeder Broker bietet ein unterschiedliches Vorgehen, wobei sich die Abläufe meist ähneln. Bei einigen Anbietern müssen die Trader zunächst die Handelsplattform MT4 herunterladen und können im Anschluss das Trading-Konto eröffnen. Andere Broker hingegen gehen umgekehrt vor: Zunächst erfolgt die Registrierung mit dem Trading-Konto und dann für die Ausübung der Handelsaktivitäten der Download vom MetaTrader 4. Wir schauen uns beide Optionen in der praktischen Anwendung an und prüfen, welche Möglichkeit die bessere ist.

Variante 1: MT4 herunterladen und dann Trading-Konto installieren

Betrachten wir zunächst den Ablauf sowie die benutzerfreundliche Handhabung beim Download des MT4 und der anschließenden Eröffnung eines Trading-Kontos. Der MetaTrader 4 wird kostenlos angeboten und kann deshalb ohne zusätzliche Aufwendungen auf dem PC oder wahlweise dem mobilen Endgerät installiert werden. Der Installationsvorgang dauert meist nicht länger als einige Sekunden bzw. Minuten (je nach Datenverbindung). Die meisten Broker stellen die direkte Verbindung zur MT4 Website als Direktlink zur Verfügung, sodass die User wenig Aufwand haben und einfach nur draufklicken müssen, um den Verbindungsaufbau zu starten.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/de

MetaTrader 4 installieren

Nach dem erfolgreichen Download lässt sich der MT4 ebenso schnell installieren. Dabei können die Anleger Schritt für Schritt vorgehen, denn während des Installationsvorganges müssen sie einfach nur den Anweisungen zu folgen. Wer sich für die standardisierte Installation entscheidet, erhält eine Verknüpfung auf dem PC oder als App auf dem Smartphone/Tablet. Nach Abschluss der Installation wird per Doppelklick auf das Icon die Anwendung einfach geöffnet.

Nutzen Sie den zuverlässigen MT4 bei XTB

Nutzen Sie den zuverlässigen MT4 bei XTB

Eröffnung des Trading-Kontos nach erfolgreicher MT4-Installation

Ist die Plattform installiert, können die Anleger ein Trading-Konto eröffnen, um überhaupt mit dem Handelsgeschehen starten zu können. Die Eröffnung wird bei den Anbietern komfortabel über ein Online Formular angeboten, in das die User zahlreiche personenbezogene Daten eintragen und sich verifizieren müssen. Zu den wichtigsten Informationen zählen:

  • Name
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse

Entscheidend ist, für welches Konto sich die Anleger interessieren: Demokonto oder Live-Konto. Wer mit eigenem Kapital handeln möchte, muss die Verifizierung durchführen und die erste Einzahlung vornehmen. Erst so ist das aktive Investment möglich. Entscheiden sich die Anleger hingegen für die Nutzung vom Demokonto, entfällt dies, denn das virtuelle Guthaben (variable Höhe bei Brokern) steht direkt bei der Kontoeröffnung zur Verfügung.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/de

Hinweis: häufig direkte Verknüpfung zum Broker

Wer bereits den MT4 installiert hat, findet häufig eine Verknüpfung zu seinem gewünschten Broker. Deshalb ist auch die Kontoeröffnung direkt aus dem MetaTrader 4 heraus möglich. Dafür klicken die Anleger einfach auf "Datei" ->"Konto eröffnen". Dann öffnet sich ein kleines Fenster, in dem der verfügbare Broker/Server ausgewählt wird. Im Anschluss kann der gewünschte Kontotyp komfortabel eröffnet werden und die Autorisierungsdaten (beispielsweise Konto-ID-Nummer, Trading-Passwort sowie Investor-Passwort) werden an die Anleger bzw. an die hinterlegte E-Mail-Adresse verschickt. Damit ist der Handelseinstieg von nun an jederzeit möglich.

Version 2: Trading-Konto anmelden und MT4 dann downloaden

Die zweite Variante, wie Anleger den MT4 installieren, erfolgt genau umgekehrt. Zunächst wird das eigentliche Trading-Konto beim Broker eröffnet und erst dann erfolgt der Download der Handelsplattform. Welche Reihenfolge gewählt wird, spielt im Endeffekt keine wichtige Rolle. Entscheidend ist allerdings, dass die Anleger sich für die richtige Trading-Plattform entscheiden. Häufig wird der MT4 in Kombination mit dem MT5 angeboten. Beide Plattformen basieren auf einem innovativen Standort mit zahlreichen Werkzeugen und Indikatoren.

XTB Demokonto

Auch ein kostenfreies Demokonto kann ein sehr hilfreicher Bonus sein - wie das von XTB

Welche Trading-Plattform ist die bessere?

Eine pauschale Antwort gibt es darauf nicht, denn der MT5 ist die Weiterentwicklung vom MT4, welchen es seit mehr als zehn Jahren gibt. Wo liegen nun genau die Unterschiede zwischen beiden Plattformen? Schauen wir uns zunächst die handelbaren Märkte an. Mit dem MT4 können Anleger Forex und CFDs auf Indizes, Rohstoffe, Kryptowährungen und einige Wertpapiere handeln. Alle Instrumente, die mit dem MetaTrader 4 handelbar sind, sind auch mit dem MT5 möglich. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Aktien-CFDs und ETF-CFDs. Vor allem wird der MT5 für den direkten Handel von Wertpapieren genutzt. Bei beiden Trading-Plattformen findet die dauerhafte Anpassung der Software statt, wobei beim MT5 auch die Handelswerte fortwährend erweitert werden.

Kostenloses Trading-Konto mit beiden Plattformen

Das kostenlose Trading-Konto wird bei beiden Plattformen bei den meisten Brokern angeboten. Häufig ist zwar zeitlich begrenzt, doch Anleger können mithilfe des Demokontos Gratisguthaben nutzen und ohne Risiko den Handelseinstieg wagen. Wer möchte, kann sofort mit einem Live-Konto starten sowie mit eigenem Kapital handeln.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/de

Weitere Funktionen von MT4 und MT5 im Vergleich

Die Mobilität und die Zugangswege bei beiden Trading-Plattformen sind ebenso identisch. Angeboten werden sie nicht nur für den PC, sondern ebenfalls als mobile Anwendung für iOS- und Android-Geräte. Zur Verfügung stehen sie außerdem als WebTrader. Die Programmiersprache ist jedoch unterschiedlich. Beim MT4 wird MLQ 4 genutzt und beim MT5 die objektbasierte Programmiersprache MQL5

Expert Advisor bei beiden Trading-Plattformen

Beim MT4 stehen Tausende frei zugängliche Expert Advisor im Internet zur Verfügung. Allerdings gibt es kaum noch Weiterentwicklungen diesbezüglich, wie die Erfahrungen zeigen. Anders hingegen beim MT5. Hier stehen ebenfalls Tausende zur Auswahl und das häufig sogar kostenfrei. Der Vorteil: Sie werden laufend weiterentwickelt. Für alle Anleger, die mit Expert Advisor investieren möchten, ist deshalb der MT5 aufgrund seiner höheren Innovation und Möglichkeiten besser geeignet.

XTB bietet regelmäßig Live Webinare an

XTB bietet regelmäßig Live Webinare an

Orderarten und andere Features bei Trading-Plattformen

Den Vergleich der Funktionalität haben wir auch bei den Orderarten durchgeführt. Das positive Ergebnis: Beide Trading-Plattformen bieten verschieden Orderarten:

  • Stop Buy
  • Stop Sell
  • Limit Buy
  • Limit Sell

Zusätzlich zum MT4 stehen beim MT5 noch weitere Orderarten zur Auswahl: Sell Stop Limit und Buy Stop Limit. Unterschiede bestehen allerdings bei den Chart-Zeiteinheiten. Beim MT4 sind es neun (1 Min, 5 Min, 15 Min, 30 Min, 1 Stunde, 4 Stunden, 1 Tag, 1 Woche, 1 Monat) und beim MT5 sogar 21 (zusätzlich zu den Zeiteinheiten beim MT4 noch 2 Min, 3 Min, 4 Min, 6 Min, 10 Min, 12 Min, 20 Min, 2 Stunden, 3 Stunden, 6 Stunden, 8 Stunden, 12 Stunden).

Personenbezogene Daten bei Eröffnung: Warum sind sie so wichtig?

Bei der Eröffnung von einem Handelskonto werden zahlreiche personenbezogene Daten abgefragt. Zwar bestehen dazu rechtliche Vorgaben, welche Daten zwingend erhoben werden müssen, um eine rechtlich einwandfreie Registrierung zu ermöglichen, die Broker können aber auch zusätzliche Daten erheben.

Auskünfte über Trading-Erfahrungen

Stellt ein Broker beispielsweise mehrere Kontomodelle für private und institutionelle Anleger zur Verfügung, erweist sich die Trading-Erfahrung als entscheidend. Auf Basis dieser Angaben wird der Anleger eingestuft und ihm werden eventuelle Zusatzleistungen oder Vergünstigungen eingeräumt bzw. verwehrt. Wer als privater Anleger agiert, hat beispielsweise einen eingeschränkten Hebel bei den Finanzinstrumenten. Die Gründe dafür sind vielfältig, vor allem sind es aber rechtliche Vorgaben. Außerdem dient der geringere Hebel zum Schutz der Investoren vor Überschuldung bzw. zu großen Verlusten.

Zustimmung der Datenverarbeitung erforderlich

Damit die Privatsphäre der Anleger bestmöglich geschützt wird, müssen die Investoren bei ihrer Eröffnung des Handelskontos der Verarbeitung ihrer Daten zustimmen. Wie die Erfahrungen zeigen, werden die Daten meist nicht an andere Unternehmungen weitergegeben, sondern nur für interne Zwecke genutzt. Die Anwendung dieser Sicherheitsmaßnahme kann ein erstes Indiz dafür sein, ob ein Broker seriös agiert oder nicht. Wer sich allerdings für einen Broker innerhalb der EU entscheidet, hat erfahrungsgemäß eine gute Absicherung, da diese Unternehmen mit einer Lizenz für das Angebot der Handelsaktivitäten ausgestattet sein müssen, zu deren Erhalt auch der Sicherheitsaspekt für die Anleger zählt.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/de

Vorzüge vom MetaTrader 4: Deshalb sollten sich Anleger dafür entscheiden

Warum sollten sich die Trader für den scheinbar teilweise weniger innovativen MT4 entscheiden? Die Trading-Plattform gehört keinesfalls zu den alten Eisen, sondern ist noch immer eine der beliebtesten Anwendungen am Markt. Nicht zuletzt aufgrund der hohen Benutzerfreundlichkeit und der großen Auswahl verschiedener Indikatoren und Werkzeuge ist sie deshalb bei zahlreichen Brokern vertreten. Wesentliche Vorzüge sind:

  • Mobilität
  • Multifunktionalität
  • Sicherheit

Der MT4 ist als Trading-Plattform für den PC oder web-basierten Anwendungen konzipiert. Doch der MetaTrader 4 geht auch mit dem Zeitgeist und steht deshalb als mobile Anwendung für das Smartphone oder Tablet zur Verfügung. Trader haben die Chance, nicht nur mobil auf ihr Handelskonto beim Broker zuzugreifen, sondern auch die Kurse zu analysieren, Geld einzuzahlen, Gewinnauszahlungen zu avisieren oder die meisten Marktnachrichten zu erhalten.

Multifunktionalität als großer Vorteil

Vorteilhaft ist ebenfalls die Multifunktionalität der Trading-Plattform. Der algorithmische Handel steht hier im Fokus. Anleger können automatisierte Trading-Systeme nutzen und damit komfortabler handeln. Der einfache Aufbau sowie die intuitive Bedienung machen es auch für angehende Trader deutlich leichter, den Expert Advisor anzuwenden.

Sicherheit beim Datenaustausch

Die MT4 Trading-Plattform steht auch für ein hohes Maß an Sicherheit. Beim Datenaustausch wird beispielsweise auf eine verschlüsselte Verbindung zurückgegriffen, damit die Daten der Anleger bestmöglich geschützt sind.

XTB MT4 App

Den MetaTrader kann man ganz bequem im AppStore oder dem Google Play Store herunterladen

Nachteile beim MT4

Unser Praxistest ist transparent, sodass wir auch die vermeintlichen Nachteile nicht verschweigen möchten. Der MT4 ist seit mehr als zehn Jahren am Markt als führende Trading-Plattform etabliert, allerdings zeigen sich mittlerweile auch einige Schwachstellen. Vor allem bei älteren Softwareversionen können Fehler auftreten. Es gibt beispielsweise kein Orderbuch bei älteren Bastionen, sodass die Anleger die eigenen Investitionen und Fortschritte nicht übersichtlich und nachvollziehbar dokumentieren können.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/de

Support eingestellt

Ein weiterer Nachteil bei der Handelsplattform besteht darin, dass der technische Support zum Jahresende 2017 eingestellt wurde. Haben die Trader nun technische Probleme, besteht keine zentrale Anlaufstelle für die schnelle weiter Hilfe. Was allerdings bleibt, sind die zahlreichen Foren, in denen sich die User austauschen und gegenseitig häufig schnell mit einem geeigneten Lösungsansatz unterstützen können. Wer auf die aktuellsten Updates zurückgreifen möchte, muss die MT5 als Trading-Plattform installieren und kann dann ebenfalls auf deutlich mehr Handelsinstrumente oder Werkzeuge zurückgreifen.

Diese Gründe sprechen für den Testsieger XTB

Diese Gründe sprechen für den Testsieger XTB

MT4 und MT5 gleichzeitig nutzen?

Können Anleger nicht beide Trading-Plattformen gleichzeitig nutzen und damit den vermeintlichen Nachteil der einen Anwendung ausgleichen? In der Praxis zeigt sich, dass eine parallele Nutzung von MT4 und MT5 nicht möglich ist. Die Anleger müssen sich bei der Eröffnung des Trading-Kontos oder beim Download der Software entscheiden, welche Version sie nutzen möchten. Zum Testen ist es allerdings möglich, dass die Anleger das Demokonto mit dem MT4 nutzen, nach Ablauf die Software deinstallieren und einen weiteren Test mit einem Demokonto und dem MT5 wagen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/de

Fazit: Trading-Konto für MT4 in wenigen Minuten online eröffnen

Broker bieten den MT4 meist als die wichtigste Trading-Plattform an, denn diese hat sich seit über zehn Jahren bewährt. Aufgrund der Benutzerfreundlichkeit und der hohen Funktionalität wird sie aber auch von vielen Anleger gern genutzt. Einziger Nachteil: Der technische Support wurde Ende 2017 dafür eingestellt. Dennoch können die Trader natürlich mit dem MT4 verschiedene Finanzinstrumente handeln sowie Kurse analysieren. Als kostenloser Download steht die Trading-Plattform ebenfalls für mobile Endgeräte bereit und geht damit auch mit der Zeit. Wer dennoch innovative Updates sowie deutlich mehr Handelsmöglichkeiten wünscht, der kann den Nachfolger (MT5) installieren. Häufig wird dieser von den Brokern sogar als Alternative zum MT5 angeboten. Damit haben die Investoren die Wahl, ob sie ihr Handelskonto mit dem bewährten MT4 oder doch lieber mit dem MT5 nutzen möchten. Wissen Sie bereits, welche Trading-Plattform Ihr Favorit ist? Bei vielen Brokern können Sie mit dem kostenlosen Demokonto die Anwendung vom MT4 testen und sogar den direkten Vergleich mit dem MT5 ziehen. Nutzen Sie die Chance und melden Sie sich noch heute an!

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER