Warum Aktien kaufen? – Wir klären auf, warum man Aktien kaufen sollte!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 23.10.2019


Wer die Finanzmärkte regelmäßig beobachtet, weiß, dass der Aktienhandel nahezu ständig Gesprächsthema ist. Mal sind sie gewissermaßen die eierlegende Wollmilchsau unter den Wertpapieren und jeder sollte unbedingt in Aktien investieren, ein anderes Mal wird Anlegern tunlichst von der Investition in Aktien abgeraten. Wie sollen unerfahrene Anleger erkennen, ob sich das Finanzprodukt überhaupt für sie eignet und warum Aktien kaufen derzeit die ideale Anlagemöglichkeit ist – oder eben nicht? Interessierte finden nachfolgend Antworten auf diese und zahlreiche weitere wichtige Fragen.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger anmelden: www.degiro.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Warum kaufen Anleger Aktien?

Der Großteil der Menschheit träumt wahrscheinlich davon, mit einer bahnbrechenden Idee zu Reichtum zu kommen und fortan nicht mehr Tag für Tag arbeiten gehen zu müssen. Allerdings sind es meist die Anderen, die die millionenschweren Geschäftsideen haben. Anleger haben indes einen Weg gefunden, wie sie von den Einfällen anderer profitieren können. Denn wenn aus einer Geschäftsidee ein erfolgreiches Unternehmen wird, können sie über den Kauf von Unternehmensanteilen – also Aktien – an dieser Erfolgsgeschichte teilhaben. Warum Aktien kaufen in diesem Fall sinnvoll ist, lässt sich schnell erklären. Denn der Erlös aus dem Aktienverkauf kann durch die Unternehmen wieder für neue Investitionen genutzt werden.

Warum Aktien kaufen

Dadurch steigt nicht nur der Wert des Unternehmens, auch auf den Aktienkurs kann sich dies positiv auswirken. Anleger haben anschließend die Wahl, ob sie ihre Geschäftsanteile mit Gewinn weiterverkaufen oder Jahr für Jahr von den Dividendenzahlungen profitieren. So oder so ist es ihnen gelungen, ihr eigenes Vermögen gewinnbringend anzulegen. Immer vorausgesetzt, dass sich der Aktienkurs im Sinne des Anlegers entwickelt, bieten Aktien zwei grundsätzliche Vorteile gegenüber klassischen Anlagemethoden. Zum einen ist eine Investition bereits mit verhältnismäßig geringem Kapital möglich. Zum Vergleich: Selbst wenn Anleger die Möglichkeit hätten, mit einer Geldanlage in Immobilien einen garantierten Gewinn zu erzielen, würden sie hierfür in den meisten Fällen einen sechsstelligen Betrag benötigen.

Warum kaufen Leute Aktien? Mit Sicherheit spielt dabei auch die Tatsache eine Rolle, dass Anleger selbst mit einer Investition von wenigen Euro Geld verdienen können. Bei einem kleinen Investitionsbetrag fällt der Gewinn zwar ebenfalls nur gering aus, die Renditeerwartung von Aktien ist langfristig jedoch deutlich höher als die von Immobilien, Gold, Anleihen oder klassischen Sparmethoden. Diese Aussage bezieht sich allerdings auf den gesamten Aktienmarkt, der in den vergangenen Jahrzehnten trotz mehrerer Crashs, Blasen und Krisen eine positive Wertentwicklung aufweist. Zu Ausfällen einzelner Wertpapiere kann es dabei immer wieder kommen.

Wozu braucht man ein Aktiendepot?

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger anmelden: www.degiro.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Warum sollte man Aktien kaufen?

Vor einer Investition sollten Anleger darauf achten, dass sie zum Handel mit Aktien oder anderen Finanzprodukten nur Geld einsetzen, auf welches sie im Verlustfall verzichten können. Auch der Aktienhandel bietet keine Garantie, dass die Investition in Geld aufgeht. Ebenso gut könnten Anleger das gesamte eingesetzte Kapital verlieren. Als vorteilhaft erweist sich beim Aktienhandel immerhin, dass dies der maximal mögliche Verlust ist. Mehr als die Investition kann nicht verloren gehen, eine Nachschusspflicht existiert bei Aktien nicht. Auf der anderen Seite sind die Renditemöglichkeiten hingegen nahezu unendlich hoch, es gibt keinen Maximalwert, den eine Aktie erreichen kann.

Warum Aktien im Ausland kaufen

In der Praxis ist es jedoch unwahrscheinlich, dass Anleger zum gleichen Zeitpunkt sowohl Aktien besitzen, die ihren Wert um 1.000% und mehr steigern können, als auch solche, die einen Wertverlust von 100% aufweisen. Daher lohnt es sich, das Risiko beim Aktienkauf zu streuen. Dies geschieht, indem Anleger in die Wertpapiere von Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und Ländern investieren. So sichern sie sich dagegen ab, dass branchen- oder länderspezifische Krisen einen zu hohen Einfluss auf den Wert ihres Portfolios nehmen.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger anmelden: www.degiro.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Warum Aktien im Ausland kaufen?

Für eine kluge Risikostreuung sollten sich also unbedingt auch Auslandsaktien im Portfolio befinden. Aktien ausländischer Unternehmen müssen jedoch nicht zwingend auch im Ausland gekauft werden. Dennoch kann sich unter bestimmten Umständen ein Kauf von Wertpapieren an einer ausländischen Börse lohnen. Warum Aktien im Ausland kaufen sinnvoll ist, erfahren interessierte Anleger abschließend. So kann ein Auslandskauf beispielsweise im Hinblick auf die Handelszeiten Sinn ergeben. Wer während der Öffnungszeiten deutscher Börsen selbst arbeitet, hat oftmals keine andere Wahl als am späten Abend zu traden, wenn die nordamerikanischen Börsen noch offen sind.

Warum kaufen Leute Aktien

Warum Aktien kaufen im Ausland kaufen weiterhin gerne genutzt wird, lässt sich durch die Liquidität einiger Wertpapiere begründen. So kann es beispielsweise der Fall sein, dass das gewünschte Unternehmen auf den Inlandsbörsen kaum gehandelt wird, also illiquide ist, was zu einem weiten Spread und damit höheren Handelskosten führt. In diesem Fall kann es sich lohnen, auf einen ausländischen Handelsplatz auszuweichen, wo Angebot und Nachfrage dieser Aktie deutlich größer sind. Gleichzeitig müssen Anleger jedoch beachten, dass ihr Broker für Auslandsbörsen häufig andere Grundgebühren verlangt als für den Handel an Inlandsbösen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com