CapTrader Depot Erfahrungen 2019 – Unser Test-Urteil: 9 von 10 Punkten

captrader

Bei CapTrader handelt es sich um einen Online-Broker, mit Hauptsitz in Düsseldorf. Die Gründung des Unternehmens war bereits im Jahr 1997, sodass der Broker über umfangreiche Erfahrungen am Markt verfügt. Es stehen verschiedene Anlageprodukte zur Wahl, darunter ETFs, CFDs, Futures und Optionen. Über die Online-Plattform ermöglicht der Broker seinen Kunden den Zugang zu über einer Millionen Wertpapieren an weltweit mehr als 100 Börsen.

Neben der Vielzahl an handelbaren Wertpapieren bietet CapTrader verschiedene professionelle Handelsplattformen, über die das Trading realisiert werden kann. Des Weiteren erweist sich auch das Weiterbildungsprogramm sowohl für Einsteiger als auch erfahrene Trader als sinnvoll. Der Mindestbetrag für die erste Einzahlung beläuft sich bei CapTrader auf 2.000 Euro. Für die Kontoführung fallen keine Kosten an. Ob die weiteren Leistungen und Konditionen bei unser CapTrader Depot Bewertung punkten konnten, stellen wir in den folgenden CapTrader Erfahrungen dar.

Unsere CapTrader Depot Erfahrungen im Überblick:

  • Vielzahl an handelbaren Wertpapieren
  • Teilweise attraktive Ordergebühren
  • Reguliert durch BaFin
  • Kontoführung ist kostenfrei
  • Ersteinzahlungssumme ab 2.000 Euro
  • Eine Auszahlung im Kalendermonat kostenfrei

Jetzt bei CapTrader anmelden und handeln

1. Produktangebot: Zahlreiche Wertpapiere zur Auswahl

Bei CapTrader finden Kunden eine großzügige Auswahl an handelbaren Wertpapieren vor. Dabei ermöglicht der Broker den Handel mit ETFs, CFDs, Optionen, Futures, Forex, Aktien und mehr. Zudem stehen auch festverzinsliche Anleihen zur Verfügung. Über den Broker erhalten Trader den Zugang zu den wichtigsten Börsen weltweit. Die Konditionen für den Handel erwiesen sich bei unseren CapTrader Erfahrungen als überzeugend. Es ist ratsam, sich genau über die Trading-Kosten zu informieren. Über die Webseite können die Preise für Orders eingesehen werden. Dabei sollten auch mögliche Börsengebühren beachtet werden.

Weitere Gebühren können beispielsweise für die Limitänderung bei Optionen entstehen. Für Eurex fallen diesbezüglich 0,50 Euro an. Bei Optionen und Futures können Trader in einigen Fällen ab 1.000 Kontakten von Sonderkonditionen profitieren.

Captrader Webinare Seminare Exklusive Events

Captrader bietet unterschiedliche Konzepte zur Optimierung des Tradens

Um in den Handel über CapTrader einsteigen zu können, müssen Trader zunächst ein Konto eröffnen. Dabei kann ein Cashkonto ab 18 Jahre und ein Marginkonto ab 21 Jahre eröffnet werden. Zunächst ist das online Formular vollständig auszufüllen. Beim Broker können sich Kunden zwischen einem Einzel- oder Gemeinschaftskonto entscheiden. Im Zuge der Kontoeröffnung ist noch eine Verifizierung durchzuführen. Hierzu sind eine Kopie des Ausweisdokuments und ein entsprechender Adressnachweis zu erbringen. Die geforderten Dokumente können bequem online hochgeladen oder aber auf dem Postweg verschickt werden.

Um den aktiven Handel über CapTrader aufnehmen zu können, ist die Eröffnung eines Kontos erforderlich. Der Ablauf erweist sich als unkompliziert. Kunden haben die Wahl zwischen verschiedenen Kontotypen, was sich als kundenorientiert erweist. Die Auswahl an handelbaren Wertpapieren zeigt sich umfangreich, sodass die Anforderungen verschiedener Tradertypen bedient werden können.

2. Ein- und Auszahlungen: Einzahlungen per Überweisung ohne Kosten

In unseren CapTrader Depot Erfahrungen haben wir auch die Konditionen für Ein- und Auszahlungen beleuchtet. Dabei konnten wir zunächst feststellen, dass der Broker einen Mindestbetrag für die Ersteinzahlung ab 2.000 Euro aufführt. Bei der Kapitalisierung des Handelskontos sollten Trader die Höhe der Mindestanlage bedenken. Die Einstiegshürde dürfte sich auch für Kleinanleger als gut zu überwinden darstellen. Der Broker bietet ein Multiwährungskonto an, sodass mit verschiedenen Währungen gehandelt werden kann. Es zeigt sich für Trader von Vorteil, dass die gewählte Basiswährung für das Handelskonto innerhalb von 24 Stunden geändert werden kann. Die Bearbeitung der Basiswährung ist für Kunden von CapTrader über die persönliche Kontoverwaltung einfach möglich.

Jetzt bei CapTrader anmelden und handeln

Um das Handelskonto mit Guthaben zu bestücken, können kostenlose Einzahlungen per Überweisung vorgenommen werden. Für den Verwendungszweck sind die Angaben U-Kontonummer und Vor- und Nachname erforderlich. Die Kontoverwaltung ist benutzerfreundlich angelegt, sodass auch getätigte Zahlungen komfortabel eingesehen werden können. Wer bereits einige Gewinne durch den Handel erzielen konnte, möchte sich von Zeit zu Zeit auch Guthaben auszahlen lassen. Dabei ist eine Auszahlung im Kalendermonat kostenfrei. Für weitere Auszahlungen innerhalb des Kalendermonats, die per Überweisung angewiesen werden, fallen Gebühren von je 8 Euro an. Für SEPA-Überweisungen ist eine Auszahlungsgebühr von 1 Euro je Auszahlung aufgeführt. Neben den Kosten, die seitens CapTrader erhoben werden, können noch Kosten durch das ausgewählte Bankinstitut entstehen. Eine Informationseinholung zeigt sich im Vorfeld als sinnvoll, um die Kosten richtig kalkulieren zu können.

Eine Voraussetzung, um über CapTrader handeln zu können, ist die Einzahlung des Mindestbetrags von 2.000 Euro. Für Einzahlungen kann die Zahlungsmethode Überweisung gewählt werden. Überweisungen, die in Euro getätigt werden, erfolgen auf ein Konto der Citigroup in Frankfurt. Bei unseren CapTrader Erfahrungen konnten wir keine große Auswahl an akzeptierten Zahlungsmethoden vorfinden, was sich jedoch bei einigen anderen Brokern als gegeben erweist.

3. Handelsplattform: WebTrader, Trader Workstation & Co.

Bei der Auswahl der passenden Handelsplattform spielt sicherlich die Funktionalität eine wichtige Rolle. Bei CapTrader können sich Kunden für den Handel über WebTrader oder Trader Workstation entscheiden. Zudem bietet der Broker zusätzliche Flexibilität im Handel durch MobileTrader. Durch die Inanspruchnahme mehrerer Auszeichnungen zeichnet sich die Trader Workstation (TWS) aus. Über die Handelsplattform können ETFs, Optionen und weitere Anlageinstrumente gehandelt werden. Dabei ergeben sich für Nutzer verschiedene Vorteile, die sich unter anderem durch die professionellen Tradingmodule darstellen. Zudem ist die TWS die leistungsstärkste Plattform in der Auswahl. Es können zahlreiche Ordertypen für den Handel genutzt werden. Darüber hinaus stehen hilfreiche Trading-Tools zur Verfügung.

CapTrader Depot Erfahrungen

Die CapTrader Plattformen sind mehrfach ausgezeichnet

Des Weiteren können Kunden den Handel über die bekannte Handelsplattform WebTrader angehen. Der WebTrader eignet sich aufgrund der vereinfachten Anwenderoberfläche gerade für Einsteiger in den Handel. Auch die technische Analyse ist über den WebTrader möglich. Der Funktionsumfang bietet dabei die technische Analyse inklusive Grundcharts und News. Mit der sinnvollen Auswahl an Handelsplattformen präsentiert CapTrader nicht nur eine Lösung für Profis, sondern auch für unerfahrene Trader. So kann sich der Einstieg in den Handel über den WebTrader als unkompliziert erweisen. Auch der WebTrader unterstützt Ordertypen wie beispielsweise Trailing Stop, Stop, Limit, Market und weitere.

Die richtige Software ist ein relevanter Aspekt, sodass wir diesen Punkt klar mit in die CapTrader Depot Bewertung mit aufgenommen haben. Hier konnte der Broker punkten. Sowohl der WebTrader als auch die Trader Workstation bieten für verschiedene Trader-Typen Vorteile. Mit dem WebTrader können Anfänger gut in den Handel einsteigen, da sich die Anwenderoberfläche als vereinfacht darstellt. Mit der TWS ist es für Nutzer möglich, von praktischen Tradingmodulen zu profitieren.

4. Demokonto: 30 Tage unverbindlich testen

Bei CapTrader können interessierte Trader ein Live-Konto nicht nur online eröffnen. Zudem kann dies alternativ über den Postweg umgesetzt werden. Hierbei ist der vollständig ausgefüllte Kontoantrag per Post zu verschicken. Darüber hinaus zählt der Broker auch ein Demokonto zu den Leistungen. Die Eröffnung des Demokontos kann online über das entsprechende Formular umgesetzt werden. Dazu die geforderten Angaben zu erbringen. Zudem ist bereits in diesem Schritt ein Passwort festzulegen. Trader, die sich für das Demokonto entscheiden, können dies unverbindlich für 30 Tage nutzen.

Wer ein Live-Konto bei CapTrader eröffnet und dieses mit Guthaben bestückt hat, kann ein kostenloses Demokonto nutzen. Dieses Demokonto wird mit einem virtuellen Guthaben von 500.000 US-Dollar gefüllt. Über das Demokonto kann die Handelsplattform ausgetestet werden und das ohne Risiko. Darüber hinaus können Strategien für den Handel ausprobiert und optimiert werden. Die Nutzung präsentiert sich nicht nur für Einsteiger als sinnvoll, auch erfahrene Trader können von den Eigenschaften des Demokontos profitieren.

CapTrader Demokonto

Die CapTrader Webseite ist übersichtlich und auf das wesentliche beschränkt

Jetzt bei CapTrader anmelden und handeln

Es besteht die Möglichkeit das Demokonto für 30 Tage unverbindlich zu nutzen, um einen ersten Eindruck zu erhalten. Kunden mit Live-Konto können von einem Demokonto Gebrauch machen, das sich am Live-Konto orientiert. Für die Nutzung des Demokontos wird ein virtuelles Guthaben zur Verfügung gestellt, daher gehen Trades über dieses Konto ohne Risiko einher.

5. Kundenservice: Kostenfreie Hotline verfügbar

Wer sich noch auf der Suche nach dem passenden Broker befindet, sollte die verschiedenen Angebote genau miteinander vergleichen. Über die Webseite stellt CapTrader eine Vielzahl an Informationen zum Angebot bereit. Darunter finden sich auch hilfreiche Antworten auf häufig gestellte Fragen im FAQ-Bereich. Hier können sich interessierte Trader über Kontoeröffnung, Margin und mehr informieren. Weiter gibt es Übersichten zu den handelbaren Wertpapieren. Zudem können Details zu verschiedenen Wertpapieren über die Wertpapier-Suche in Erfahrung gebracht werden. Wer wissenswerte Infos und Aktionen nicht verpassen möchte, kann sich zum Newsletter anmelden.

Nicht immer können alle Fragen, durch die Informationen auf der Webseite beantwortet werden, sodass der Kontakt mit dem Kundenservice erforderlich wird. Der Kundenservice von CapTrader ist für Kunden aus Deutschland unter einer kostenfreien Hotline von montags bis freitags rund um die Uhr erreichbar. Für das Wochenende sind keine Servicezeiten aufgezeigt. Jedoch erweisen sich die Servicezeiten, die börsentäglich angeboten werden, besonders kundenfreundlich.

CapTrader Support Center

CapTrader bietet verschiedene Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme

Zudem können Fragen über den aufgeführten E-Mail-Kontakt oder das Kontaktformular gestellt werden. Wer von einem Mitarbeiter zurückgerufen werden möchte, kann auch einen Rückruf vereinbaren. Dazu ist ein Rückruftermin zu vereinbaren. Darüber hinaus erweist sich der Live-Chat, der bequem über die Webseite genutzt werden kann als praktisch.

Das Serviceangebot von CapTrader präsentierte sich in unseren CapTrader Depot Erfahrungen kundenorientiert. Dabei konnten nicht nur die Servicezeiten, sondern auch die kostenfreie Hotline überzeugen. Zudem zählt auch ein Live-Chat zu den Kontaktmöglichkeiten. Bereits über die Webseite können Trader zahlreiche Informationen zum Angebot des Brokers einholen.

6. Sicherheit und Regulierung

CapTrader ist eine Introducing Broker für Interactive Brokers mit Sitz in Düsseldorf. Die zuständige Aufsichtbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Darüber hinaus liegt eine Regulierung durch die Financial Conduct Authority (FCA) vor. Somit ist das Unternehmen strengen Regularien unterworfen, was zur Sicherheit der Kunden beiträgt. Dabei kommt dem Schutz der Kundengelder weiter zugute, dass die Kundengelder getrennt von den Firmengeldern geführt werden müssen. Hinsichtlich der Seriosität des Unternehmens fanden wir bei unseren CapTrader Erfahrungen ein umfangreiches Sicherungsumfeld vor.

Auf den Schutz der Kundendaten und der Kunden-Konten legt CapTrader großen Wert. Des Weiteren finden Trader einen Risikohinweis auf der Webseite, der über grundlegende Risiken wie Währungsrisiko, Kursänderungsrisiko und mehr informiert.

CapTrader App

CapTrader bietet eine eigene App für alle gängigen Smartphones

Jetzt bei CapTrader anmelden und handeln

Bevor der Handel mit echten Beträgen aufgenommen wird, sollten sich Trader über die Risiken informieren, die mit dem Handel einhergehen. Was die Regulierung betrifft, konnten wir feststellen, dass CapTrader sowohl von der BaFin als auch von der FCA reguliert wird.

7. Bonusprogramm: Neukunden werben und Bonuszahlung erhalten

Nicht nur für Neukunden, sondern auch für Bestandskunden ist das Thema Bonus interessant. Bei CapTrader findet sich die Aktion „Kunden werben“ im Angebot. Dabei können Bestandskunden eine Empfehlung an Freunde und Familie weitergeben. Kommt aufgrund der Empfehlung eine erfolgreiche Neukundenwerbung zustande, kann sich der werbende Bestandskunde über eine Gutschrift freuen. Dabei können 150 Euro in Anspruch genommen werden, wenn eine Ersteinzahlung zwischen 2.000 Euro bis 24.999 Euro vorgenommen wird. Bei einer Ersteinzahlung ab 25.000 Euro erfolgt die Gutschrift auf das persönliche Handelskonto in Höhe von 250 Euro.

Wer sich als Bestandskunde bei CapTrader für die Aktion interessiert, sollte sich zuvor mit den Bedingungen beschäftigen. Innerhalb der ersten 6 Monate nach Kontoeröffnung des Neukunden müssen 30 Trades, wobei es sich hierbei um Roundturn handelt, platziert werden. Ein Roundturn umfasst sowohl Kauf als auch Verkauf. Für die Teilnahme ist das dafür vorgesehene Formular auf der Webseite auszufüllen.

Es findet sich bei CapTrader ein Bonus für Bestandskunden, die erfolgreich einen Neukunden werben. Dabei müssen Neukunden bestimmte Bedingungen erfüllen, damit der Bonus für den werbenden Kunden zur Gutschrift kommt. Bei unseren CapTrader Erfahrungen konnten wir kein umfangreiches Bonusprogramm feststellen.

8. Weiterbildungsangebot: Kenntnisse im Handel ausbauen

Für den Handel ist eine effektive Strategie relevant, um die Chancen zu erhöhen. Wer sich ohne Kenntnisse und Strategie in den Handel wagt, nimmt mitunter ein unnötig hohes Risiko in Kauf. Durch die Nutzung von Weiterbildungsangeboten können Trader die Kenntnisse ausbauen, um Risiken zu verringern. Dazu bietet CapTrader eine Videothek, die hilfreiche Informationen zum Trading bereitstellt. Darüber hinaus gehören auch zahlreiche Webinare zum Angebot. Dazu können sich Trader zusätzlich über die Terminseite informieren.

Neben verschiedenen Strategien für das Trading werden Einführungsvideos geboten, die sich gerade für Anfänger nützlich erweisen können. Es können auch Aufzeichnungen eingesehen werden, die die technische Chartanalyse zum Thema haben. Über die Webseite wird ein Wirtschaftskalender zur Verfügung gestellt, sodass sich Trader auf dem Laufenden halten können. Weiter können Handelssignale bestellt werden, die den erfolgreichen Handel unterstützen können. Trader sich mit Chancen und Risiken gleichermaßen auseinandersetzen, bevor eine Position platziert wird.

CapTrader Bildungsangebot

CapTrader bietet ein vielfältiges Trainings und Bildungsangebot

Jetzt bei CapTrader anmelden und handeln

Mit den Lern- und Weiterbildungsangeboten bietet CapTrader seinen Kunden eine Unterstützung für den Handel. Dabei können neben Videos auch Webinare und Seminare genutzt werden. Es besteht die Möglichkeit, Handelssignale zu bestellen. Über den Wirtschaftskalender ist die Informationseinholung zu aktuellen Entwicklungen auf dem Markt einfach möglich.

9. Weitere Leistungen: Agena Trader, App & Orderarten

Der Agena Trader ist eine Handelsplattform, mit der Trader den Handel automatisieren können. Die Trading-Software ist bei CapTrader kostenfrei erhältlich. Die Nutzung dieser Software ermöglicht Tradern, mit annähernd 2000 Charts zu arbeiten. Zudem ist der Zugriff auf wichtige Informationen durch einen Multi-Datenfeed möglich. Mit dem Agena Trader präsentiert CapTrader eine weitere interessante Trading-Software. Weiter zählt CapTrader mobile Apps zu den Leistungen. So erhalten Kunden den Zugriff auf das Handelskonto von unterwegs aus. Über Smartphone und Tablet ist ein Zugriff auf das Depot realisierbar und auch auf professionelle Charts. Es stehen Apps für mobile Endgeräte mit iOS- oder Android-Betriebssystem und auch für Blackberry zur Verfügung.

Es stehen bis zu 50 verschiedene Orderarten zur Auswahl. Wer sich für den Handel über Trader Workstation entscheidet, kann auf die genannte Anzahl an Oderarten zugreifen. Neben den bekannten Ordertypen unterstützt Trader Workstation beispielsweise Box-Top bei Optionen oder Limit-on-Open bei Aktien. Je nach Strategie können Trader eine Position durch einen geeigneten Ordertyp absichern und somit Verluste reduzieren bzw. eingrenzen.

CapTrader Agena Trader kostenfreie Lizenz

Halb- und Vollautomatischer Handel mit dem Agena Trader

Zum Leistungsspektrum bei CapTrader zählt auch die Trading-Software Agena Trader, die sich für so manchen Trader als interessant erweisen kann. Zudem kann eine mobile App genutzt werden, über die Orders eingegeben werden können und das von unterwegs aus. Darüber hinaus können über die App Echtzeit-Kurse verfolgt werden. Kunden können verschiedene Orderarten für den Handel nutzen.

Fazit: Attraktive Gebührenstruktur und hilfreiche App

Bei CapTrader kann ein Handelskonto ab einer Ersteinzahlungssumme von 2.000 Euro eröffnet werden. Dabei stehen verschiedene Kontotypen zur Auswahl. Die Eröffnung eines Kontos nimmt nur wenig Zeit in Anspruch und erweist sich nicht als kompliziert. Für Einzahlungen wird die Zahlungsmethode Überweisung akzeptiert. Für den Handel steht eine Vielzahl an handelbaren Wertpapieren zur Verfügung. Dazu zeigt der Broker noch verschiedene Orderarten auf, die Trader nutzen können. Neben WebTrader und TWS können sich Trader für den Agena Trader entscheiden. Es können Optionen, Aktien und mehr über die Apps gehandelt werden, die für iOS- und Android-Endgeräte und auch für Blackberry bereitstehen.

Das CapTrader Demokonto ermöglicht erste Schritte im Handel ohne Risiko. Nicht nur die Handelsplattform kann über das Demokonto ausprobiert werden. Auch Strategien können auf Tauglichkeit getestet werden, bevor Positionen mit echtem Geld platziert werden. Der Kundenservice ist unter anderem über die kostenfreie Hotline zu erreichen. Die Servicezeiten sind großzügig angelegt. Im Bereich Lern- und Weiterbildung stellt der Broker Seminare, Webinare und Videos mit unterschiedlichen Themen bereit.

Jetzt bei CapTrader anmelden und handeln

Fragen & Antworten zu CapTrader

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

Der Broker CapTrader hat seinen Stammsitz in Düsseldorf.

Handelt es sich bei CapTrader um einen regulierten Broker?

Ja, der Broker CapTrader wird durch die Bafin reguliert.

Kann ich den Handel bei CapTrader im Vorfeld erst testen?

Ja, CapTrader stellt ein kostenloses Demokonto 30 Tage zur Verfügung

Welche Auswahl an Handelsgütern bietet CapTrader?

CapTrader bietet verschiedene Anlageprodukte, darunter ETFs, CFDs, Futures und Optionen zum Handeln an.