Unsere FxPro Krypto Erfahrungen – 6 von 10 Punkten

Anbieterbox FXPro FxPro ist ein britischer Broker, welcher 2006 gegründet wurde. Die Trader können mit einer großen Auswahl an Währungspaaren und CFDs handeln. Unter anderem beinhaltet das Angebot auch die drei Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Litecoin, welche jeweils gegen den US-Dollar getradet werden können. Bei der Kontoeröffnung stehen verschiedene Kontomodelle zur Verfügung und die Trader können sich für eine von insgesamt vier verfügbaren Handelsplattformen entscheiden. Damit kann hier jeder Kunde die für seine individuellen Bedürfnisse am besten geeigneten Konditionen wählen. Mit einer Mindesteinzahlung von nur 100 Euro und einem umfangreichen Bildungsangebot bietet FxPro gute Bedingungen für Einsteiger, aber auch bei den professionellen Tradern ist der Broker auf Grund seines Handelsangebots und der leistungsstarken Software sehr beliebt. Die Auftragsausführung erfolgt ohne ein zwischengeschaltetes Dealing Desk innerhalb von wenigen Millisekunden und ohne Requotes. Das beim Trading von spekulativen Finanzprodukten immer vorhandene Risiko kann durch das Risikomanagement-Tool FxPro Vault gut kontrolliert werden. Eine Nachschusspflicht gibt es bei dem Broker nicht. Wir haben mit dem Handel von Kryptowährungen bei FxPro Erfahrungen gesammelt und die wichtigsten Fakten im folgenden Testbericht zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  • Vor- und Nachteile in der FxPro Bewertung
  • Trading mit Bitcoin, Ethereum und Litecoin
  • Der Broker bietet verschiedene Kontotypen an
  • Übersicht der FxPro Konditionen
  • Regulierung und Einlagensicherung im FxPro Test
  • Unsere FxPro Krypto Erfahrungen mit den Handelskonditionen
  • Die Kontoeröffnung bei FxPro: Live- oder Demokonto online eröffnen
  • Was sagt die Fachpresse über den Handel bei FxPro?
  • Fragen und Antworten zum FxPro Erfahrungsbericht
  • Ihre persönlichen Erfahrungen mit FxPro
  • Fazit: Unsere abschließende FxPro Bewertung

Vor- und Nachteile in der FxPro Bewertung

  • Trading mit Bitcoin, Ethereum und Litecoin
  • Zahlreiche weitere Währungspaare und CFDs
  • EU-Regulierung durch die CySEC
  • 4 verschiedene Handelsplattformen mit zahlreichen Funktionen
  • Konto ab 100 Euro Mindesteinzahlung
  • Demokonto ohne Laufzeitbegrenzung
  • Zahlreiche Webinare für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Kundenservice rund um die Uhr auf Deutsch
  • Keine Nachschusspflicht
Jetzt beim Broker anmelden: www.fxpro.de

Trading mit Bitcoin, Ethereum und Litecoin

Über alle bei FxPro angebotenen Handelskonten können die drei Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum und Litecoin mit einem Hebel von bis zu 1:5 gehandelt werden. Das Trading erfolgt zu den üblichen Handelszeiten von Sonntag 23:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr. Am Wochenende ist dagegen bei FxPro kein Handel möglich. Die Gebühren werden als variable Spreads berechnet, bei MetaTrader 4 Konten sind zudem auch feste Spreads verfügbar. Zusätzliche Gebühren fallen bei den meisten Kontotypen nicht an, lediglich beim FxPro Markets Konto wird eine Kommission in Höhe von 45 $ pro gehandelter Million an. Unentschlossene Trader, welche zunächst eigene Erfahrungen mit FxPro sammeln möchten, können das komplette Handelsangebot mit einem Demokonto unverbindlich testen und sich so ein eigenes Bild von dem Broker machen. Das Demokonto ist für Einsteiger auch gut geeignet, um sich mit den charakteristischen Eigenschaften der Kursverläufe bei Kryptowährungen vertraut zu machen, denn hier gibt es deutliche Unterschiede zu klassischen Währungspaaren.
FxPro bietet den Handel mit drei Kryptowährungen an, welche über verschiedene Kontomodelle getradet werden können. Die Kunden können einen Hebel von bis zu 1:5 nutzen und wochentags rund um die Uhr mit Kryptowährungen und anderen Basiswerten handeln.

Der Broker bietet verschiedene Kontotypen an

Zu welchen Gebühren die Kunden bei FxPro Kryptowährungen handeln können, hängt vom gewählten Kontotyp ab. Bei allen Handelskonten fallen Spreads an, welche in der Regel variabel berechnet werden. Lediglich beim Trading über ein MT4-Handelskonto können sich die User auch für feste Spreads entscheiden. Beim FxPro Markets Konto wird zusätzlich noch eine Kommission fällig, dafür beginnen die Spreads bei diesem Kontotyp bereits ab 0 Pips. Um die einzelnen Kontotypen zu vergleichen, kann unverbindlich das FxPro Demokonto genutzt werden. So können die Trader herausfinden, welches der für ihre individuellen Anforderungen am besten geeignete Kontotyp ist. Hierbei spielen nicht nur die Gebühren eine Rolle, denn diese haben sich bei allen Kontomodellen des Brokers als konkurrenzfähig erwiesen. Auch die bevorzugte Handelsplattform sollte in die Entscheidungsfindung mit einbezogen werden.
FxPro Kundenkonto

FxPro hat auch für die das richtige Konto

Die Kontoführung ist kostenfrei, und auch Ein- und Auszahlungen sind ohne zusätzliche Gebühren möglich. Dies ist ein klarer Pluspunkt bei der FxPro Bewertung, denn viele andere Broker verdienen hier noch einmal zusätzlich.
Bei allen verfügbaren Kontomodellen fallen Gebühren in Form von Spreads an. Diese werden variabel berechnet, beim Handel über den MetaTrader 4 können sich die Trader auch für feste Spreads entscheiden. Zusätzliche Kosten in Form von Kommissionen entstehen nur bei einem Kontomodell, ansonsten müssen keine weiteren Gebühren einkalkuliert werden.
Jetzt beim Broker anmelden: www.fxpro.de

Übersicht der FxPro Konditionen

  • EU-Regulierung durch die CySEC
  • Verschiedene Handelsplattformen und Kontomodelle
  • Kontoführung in EUR und vielen anderen Währungen möglich
  • Schnelle Orderausführung ohne Dealing-Desk
  • Demokonto ohne Laufzeitbegrenzung
  • Großes kostenloses Bildungsangebot
  • Mehrere Möglichkeiten zur Ein- und Auszahlung
  • 100 Euro Mindesteinlage
  • keine Nachschusspflicht

Regulierung und Einlagensicherung im FxPro Test

Der Handel bei FxPro Financial Services Limited erfolgt unter der Regulierung der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC). Die Regulierungsbestimmungen entsprechen den strengen Anforderungen der MiFID-Richtlinie der Europäischen Union und beinhalten unter anderem die Verwaltung der Kundengelder auf vom Unternehmensvermögen getrennten Einzelkonten. Dadurch ist eine zuverlässige Auszahlung auch bei einer Insolvenz der Brokers möglich, denn das Kapital der Kunden bleibt deren Eigentum und kann somit nicht an die Gläubiger von FxPro fallen. Es wird ausschließlich für die Positionen der Kunden verwendet und kann vom Broker nicht für eigene Ausgaben genutzt werden. Die Einlagen sind darüber hinaus auch durch die Mitgliedschaft von FxPro im zypriotischen Investor Compensation Funds (ICF) geschützt. Dieser zahlt im Schadensfall bis zu 20.000 Euro pro Trader aus und sorgt so dafür, dass die Kunden auch im Fall einer Zahlungsunfähigkeit ihr Geld erhalten. Durch strenge Datenschutzbestimmungen wird bei FxPro Betrug verhindert. Kundendaten werden nicht weitergegeben und ausschließlich über eine sichere Verbindung mit modernen Verschlüsselungsmethoden übertragen. So soll sichergestellt werden, dass sich Hacker keinen Zugriff auf die Daten verschaffen können. Eine Nachschusspflicht gibt es bei FxPro nicht. Sollte es dazu kommen, dass eine Position bei unzureichender Margin in volatilen Phasen nicht rechtzeitig automatisch geschlossen werden kann, müssen die Kunden daher keine negativen Kontostände fürchten, welche bei manch anderem Broker durch eine erneute Einzahlung ausgeglichen werden müssten.
Deutsche Trader handeln unter zypriotischer Regulierung und werden somit durch die strengen EU-Standards und die Auflagen der CySEC geschützt. Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Unbefugte weitergegeben. Eine Nachschusspflicht ist ausgeschlossen.
Jetzt beim Broker anmelden: www.fxpro.de

Unsere FxPro Krypto Erfahrungen mit den Handelskonditionen

Kontoeröffnung und Kontoführung gebührenfrei. Für Einzahlungen per Überweisung, Sofortüberweisung, Neteller oder Skrill werden keine Gebühren erhoben. Wird per Kreditkarte oder PayPal eingezahlt, so fällt dagegen eine Gebühr von 1,6 % beziehungsweise 2,7 % an. Auszahlungen sind bei FxPro grundsätzlich gebührenfrei, so dass die Trader hier keine weiteren Kosten einplanen müssen. Unter Umständen kann es dazu kommen, dass die Bank beziehungsweise der Zahlungsdienstleister der Kunden eine Gebühr erhebt, auf welche FxPro keinen Einfluss hat. Dies ist beispielsweise bei PayPal der Fall. Die Kontoführung kann wahlweise in den folgenden Währungen erfolgen:
  • EUR
  • USD
  • GBP
  • CHF
  •  JPY
  • AUD
  • PLN
  • ZAR
Auf der Website rät der FxPro dazu, mindestens 500 Euro für den Handel einzuplanen, da so ein gutes Risikomanagement möglich ist und Handelsstrategien effektiv umgesetzt werden können. Die Kontoeröffnung ist aber bereits ab einer Mindesteinzahlung von 100 Euro möglich. Bei unseren FxPro Krypto Erfahrungen konnten wir feststellen, dass gleich vier hochentwickelte Handelsplattformen angeboten werden, welche zahlreiche Order- und Analysefunktionen beinhalten. Dadurch kann sich hier jeder Trader für die Plattform entscheiden, welche seine Bedürfnisse am besten erfüllt. Folgende Plattformen können ausgewählt werden:
  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • cTrader
  • FxPro Markets
Alle Plattformen können nicht nur mit dem PC sondern auch als App mit dem Smartphone verwendet werden. Dadurch haben die Trader auch unterwegs jederzeit die Möglichkeit ihr Handelskonto zu verwalten und Positionen zu öffnen oder zu schließen.
FxPro App

Nutzen Sie FxPro auch mobil

Über den MetaTrader ist die Verwendung von Expert Advisors möglich und auch die Plattform cTrader unterstützt den automatisierten Handel. Hier können plattformspezifische Algorithmen, sogenannte cBots, heruntergeladen oder selber erstellt werden.
Kryptowährungen können bei FxPro sowohl am Computer als auch per App über viel verschiedene Plattformen gehandelt werden. Kontoeröffnung und Kontoführung sind kostenfrei. Bei Ein- und Auszahlungen werden ebenfalls in den meisten Fällen keine Gebühren erhoben, nur bei der Zahlung per Kreditkarte oder PayPal gibt FxPro die entstehenden Kosten in Form einer Einzahlungsgebühr an die Kunden weiter. Die Mindesteinzahlung beträgt 100 Euro.

Die Kontoeröffnung bei FxPro: Live- oder Demokonto online eröffnen

Mit einem Demokonto können interessierte Trader auch ohne vollständige Registrierung bei FxPro Krypto Erfahrungen sammeln. Dies ist nicht nur für Einsteiger interessant, welche sich mit dem Handel auseinandersetzen und sich mit den charakteristischen Eigenschaften von Bitcoin, Ethereum und Litecoin vertraut machen wollen, sondern auch für erfahrene Trader, welche so die verschiedenen Handelsplattformen testen können. Auf dem Demokonto stellt der Broker ein virtuelles Guthaben zur Verfügung, so dass die Nutzer den Handel unter realistischen Bedingungen kennenlernen können. Das Guthaben kann jederzeit kostenlos wieder aufgeladen werden. Auch bereits bei FxPro aktive Trader können das Demokonto nutzen, was hilfreich bei der Umsetzung der in den Webinaren vermittelten Inhalte und der Entwicklung individueller Handelsstrategien ist. Bei der Eröffnung eines Live-Kontos müssen die von Regulierungsbehörde und Gesetzgeber vorgeschriebenen Angaben gemacht werden. Hierzu gehören die vollständigen Personalien und Informationen zu finanziellen Möglichkeiten und bisherigen Erfahrungen beim Trading. Dies dient der Einschätzung des individuellen Risikos und soll sicherstellen, dass die Kunden sich bewusst sind, dass der Handel mit spekulativen Finanzprodukten nicht nur ein hohes Renditepotential bietet, sondern auch zu erheblichen Verlusten führen kann. Die Kontoeröffnung kann online durchgeführt werden. Auch die für die vollständige Nutzung des Accounts notwendige Verifizierung ist online möglich. Hierfür müssen die Trader eine Kopie oder ein Foto ihres Personalausweises an den Support des Brokers senden, welcher die hierauf vorhandenen Daten mit denen auf dem Kontoeröffnungsformular abgleicht. Zusätzlich ist es erforderlich, einen Nachweis über die angegebene Adresse zu erbringen. Hierzu kann beispielsweise ein offizielles Schreiben einer Behörde oder ein Kontoauszug dienen. Die für die Verifizierung nicht erforderlichen Daten können durch den Kunden dabei unkenntlich gemacht werden.
Mit einem Demokonto können Interessenten unverbindlich bei FxPro Erfahrungen mit dem Handelsangebot und den verfügbaren Plattformen machen so vor der Kontoeröffnung testen, welche Handelsplattform für sie am besten geeignet ist. Die Kontoeröffnung kann online durchgeführt werden und unterscheidet sich nicht wesentlich vom Vorgehen bei den meisten anderen Anbietern.
Jetzt beim Broker anmelden: www.fxpro.de

Was sagt die Fachpresse über den Handel bei FxPro?

FxPro gehört zu den weltweit innovativsten Brokern, was auch die Fachpresse bestätigt. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren zahlreiche Auszeichnungen anerkannter Finanzmedien und von unabhängigen Organisationen erhalten. 2018 wurde FxPro bei den Online Personal Wealth Awards als „Bester Forex Provider“ ausgezeichnet. Diesen Preis hat das Unternehmen auch in den vergangenen Jahren bereits mehrfach erhalten. Vor allem die verschiedenen Handelsplattformen, das Zusatzangebot und der gute Service sorgten für die Aufmerksamkeit der Medien und brachten dem Broker verschiedene Awards ein. Das Global Brands Magazin zeichnete FxPro im Jahr 2017 als „Best Execution Broker“ aus. Zahlreiche weitere Auszeichnungen sind auf der Website aufgeführt, so dass sich die Kunden selber davon überzeugen können, dass es sich um einen angesehenen Broker handelt, welchen Fachmagazine ihren Lesern empfehlen.
FxPro cTrader

FxPro können sie über verschiedene Geräte nutzen

Bereits seit 2006 hat es sich FxPro zum Ziel gesetzt, seinen Kunden einen herausragenden Service und professionelle Handelsbedingungen zu bieten. Dass dies gelingt, zeigen die vielen Auszeichnungen verschiedener Fachmagazine und Organisationen, welche der Broker bereits erhalten hat.

Fragen und Antworten zum FxPro Erfahrungsbericht

1. Was sind die Besonderheiten beim Handel mit Kryptowährungen?

Im Gegensatz zu klassischen Währungspaaren weisen Kryptowährungen eine deutlich höhere Volatilität auf. Ihr Wert kann innerhalb von kurzer Zeit um ein Vielfaches ansteigen oder sich auch stark verringern. Dadurch bieten Kryptowährungen besonders gute Renditemöglichkeiten, was durch den verfügbaren Hebel noch verstärkt wird. Allerdings sollte immer auch das mit der hohen Volatilität verbundene Risiko berücksichtigt werden, was zu entsprechenden Verlusten führen kann. FxPro schützt seine Trader vor unüberschaubaren Einbußen, indem auf eine Nachschusspflicht verzichtet wird. So ist immer nur das auf dem Handelskonto vorhandene Guthaben betroffen, zusätzliches Vermögen des Kunden ist nicht in Gefahr. Durch den FxPro Vault können die Trader ihr Risiko zusätzlich kontrollieren und müssen immer nur so viel Geld auf ihr Handelskonto transferieren, wie sie tatsächlich bereits sind zu riskieren.

2. Wie kann ich bei FxPro Kryptowährungen kaufen

Bitcoin, Ethereum und Litecoin werden bei dem Broker in Form von CFDs gehandelt. Dabei wird die Kryptowährung selber nicht erworben, sondern der Kunde spekuliert auf die Kursentwicklung und kann seine Position jederzeit zum aktuellen Preis schließen. Daher wird für das Trading auch keine Wallet der jeweiligen Kryptowährung benötigt und es fallen nicht die beim Versenden von Kryptowährungen erforderlichen Mining-Fees an. Um bei FxPro Kryptowährungen traden zu können, muss lediglich ein Handelskonto eröffnet werden. Über dieses können die Kunden dann mit den drei angebotenen Kryptowährungen und vielen weiteren Basiswerten handeln.

3. Ist FxPro seriös?

Der Broker wurde bereits 2006 gegründet und verfügt somit über jahrelange Erfahrung im Finanzgeschäft. Die zahlreichen Auszeichnungen zeigen, dass die Fachpresse FxPro als zuverlässigen Broker mit einem attraktiven Angebot einstuft. Auf Grund der Regulierung durch die Aufsichtsbehörde CySEC ist das Unternehmen an strenge Bestimmungen gebunden welche sicherstellen sollen, dass die Kundengelder auch bei finanziellen Problemen des Brokers jederzeit ausgezahlt werden können und die Daten der Trader zuverlässig geschützt werden. Zahlreiche überzeugte Kunden vertrauen dem Broker und konnten beim Handel gute Erfahrungen machen.

4. Welche Plattform sollte ich für den Handel bei FxPro nutzen?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn unterschiedliche Trader haben auch unterschiedliche Bedürfnisse. FxPro bietet vier verschiedene Handelsplattformen an, welche mit vielen Funktionen und einem benutzerfreundlichen Aufbau überzeugen können. Das automatisierte Trading ist über drei der angebotenen Handelsplattformen möglich. Kunden, welche sich nicht sicher sind, welche die für sie am besten geeignete Handelsplattform ist, können unverbindlich Erfahrungen mit einem FxPro Demokonto sammeln und so selber testen, welche Software am besten zu ihnen und ihrer Handelsstrategie passt. Bei Bedarf ist es auch möglich, mehrere Handelskonten zu eröffnen, so dass die Plattform auch im Nachhinein noch gewechselt werden kann. Jetzt beim Broker anmelden: www.fxpro.de

Ihre persönlichen Erfahrungen mit FxPro

Sind Sie bereits Kunde bei FxPro und haben vielleicht sogar schon Kryptowährungen dort gehandelt? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie uns und unseren Lesern von Ihren persönlichen Erfahrungen mit dem Broker berichten. Ihre FxPro Bewertung kann anderen Tradern dabei helfen festzustellen, ob dieser Anbieter ihre persönlichen Anforderungen erfüllt und die richtige Wahl im Bezug auf die verfügbaren Handelsplattformen zu treffen. Auf forexhandel.org können Sie sich mit anderen Tradern austauschen und profitieren von unseren zahlreichen aktuellen Testberichten.
FxPro Preisgekrönt

FxPro führt Ihre Order am schnellsten aus

Fazit: Unsere abschließende FxPro Bewertung

Unser FxPro Test hat gezeigt, dass der Broker sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Trader geeignet ist. Durch die große Auswahl verschiedener Kontomodelle und Handelsplattformen kann hier jeder Trader selber entscheiden, welche Variante für ihn am besten geeignet ist. Zu diesem Zweck können alle Funktionen mit einem kostenlosen Demokonto getestet werden, welches auch später noch wertvolle Dienste beim Training oder der Entwicklung neuer Strategien leistet. Mit einem umfangreichen Zusatz- und Serviceangebot unterstützt FxPro seine Kunden. Diese erhalten Zugang zu hochwertigen Bildungsmaterialien und zum Analyse-Portal Trading Central und können sich an den Handelstagen rund um die Uhr bei Fragen oder Problemen an den Kundenservice wenden. Die Gebührenstruktur ist übersichtlich und beläuft sich im Wesentlichen auf die Spreads, mit welchen die Gebühren für den Handel berechnet werden. Kosten für die Kontoeröffnung oder Kontoführung fallen nicht an und auch die Ein- und Auszahlungen sind mit den meisten angebotenen Methoden kostenfrei. Ein Handelskonto kann bereits ab einer Mindesteinzahlung von 100 Euro eröffnet werden, so dass auch Trader mit geringem Handelskapital Zugang zum attraktiven Handelsangebot des Brokers haben. Jetzt beim Broker anmelden: www.fxpro.de

Letzte Artikel von RobertB (Alle anzeigen)