Unsere TradeStation Erfahrungen: 6 von 10 Punkten

TradeStation Erfahrungen von Forexhandel.orgNachdem das Angebot von TradeStation einige Zeit lang ausschließlich für US-Kunden galt, hat man bei der TradeStation Europe Limited inzwischen eine zumindest weitgehend deutschsprachige Seite des Modells für den Handel mit Forex (STP-Handelsmodell mit Weiterleitung der Orders an Liquiditätsprovider), Aktien, Optionen und Futures am Start.

Das Format wird durch die britische Financial Conduct Authority (FCA) autorisiert und reguliert und ist zugleich an die europäische MiFID-Richtlinie gebunden. Die Auswahl an Finanzinstrumenten ist sehenswert. Eine Besonderheit des Brokers ist die Freiheit, sich als Händler für die Abrechnung per Flatrate entscheiden zu können. Eine individuelle Entscheidung, aber eine Variante, die sich für manchen Trader lohnen kann.

Alternativen zu TradeStation

Trader, die auf der Suche nach einem passenden Forex Broker sind, finden in unserem Broker Vergleich die besten Anbieter. Bei unserer Broker Bewertung haben wir nicht nur die Handelskonditionen, sondern auch die Regulierung, das Handelsangebot und mögliche Zusatzangebote berücksichtigt. Wir empfehlen Tradern, sich für einen unserer Top 3 Anbieter zu entscheiden.

Die besten TradeStation International Alternativen
RangAnbieterMax. HebelGebührSpread
EUR/­USD (fix)
Konto AbTestberichtZum Anbieter
1:400nur Spread1,8 Pips0 €GKFX
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:500-1,2 Pips100 €FXPro
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:200nur STP Aktien-CFDs2 Pips0 €XTB
Erfahrungen
Zum Anbieter

Inhaltsverzeichnis

  • Unsere TradeStation Bewertung auf einen Blick
  • 1. Unsere TradeStation Erfahrungen mit der Kontoeröffnung
  • 2. So steht es um das Handelsangebot von TradeStation
  • 3. Der WebTrader 9.5: Sowohl webbasiert, als auch zum downloaden
  • 4. TradeStation via Demokonto kennen lernen
  • 5. Kommissionsfrei traden für 90 Tage
  • 6. Kunden-Support und Bildungsangebote: Gute Englischkenntnisse erforderlich
  • 7. Unser Fazit zum TradeStation Testbericht

Unsere TradeStation Bewertung auf einen Blick

  • Drei Handelskonten zur Auswahl
  • Mindesteinzahlung ab 2.000 Euro
  • Handel mit Währungspaaren, Aktien, ETFs Optionen, Futures und Anleihen möglich
  • Forex-Handel ist kommissionsfrei
  • Spread ab 1,8 Pips bei EUR/USD
  • Handelsplattform WebTrader 9.5, auch webbasiert und als App verfügbar
  • Kostenloses Demokonto
  • Umfassendes Bildungsangebot: u.a. Live-Webinare, Video-Kurse Bücher
  • Regulierung durch FCA, gebunden an europäische MiFID Richtlinie
Die TradeStation Internetseite

Der Online-Auftritt von TradeStation

1. Unsere TradeStation Erfahrungen mit der Kontoeröffnung

DepotMit drei unterschiedlichen Kontomodellen spricht der Broker die verschiedenen Anlage-Vorlieben der Kunden mit und ohne Erfahrungen an. Das Forex-Konto ist ab einem Mindestkontostand (wie es der Broker auf seiner deutschen Webseite nennt) von 2.000 US-Dollar erhältlich. Das Konto fürs Futures-Trading gibt es ab einem Mindestkontostand von 5.000 US-Dollar.

Aktienkonten, die als sogenannte „Nicht-Tageshandel“-Konten verwendet werden, verlangen einen Kontostand von mindestens 5.000 Dollar, als Aktien-Daytrading-Konto (Lesen sie auch unseren ratgeber zum Daytrading Demokonto) müssen Händler eine Mindestsumme in Höhe von 30.000 Dollar hinterlegen. Im TradeStation Testbericht zeigt sich somit eine klare Trennung zwischen den unterschiedlichen Anlageklassen. Zumindest beim Aktienhandel sind es unterm Strich eher Anleger mit größerem Investitionsbedarf, die vom Broker angesprochen werden.

Bezüglich der Kontoeröffnung lässt sich sagen, dass diese grundsätzlich ziemlich unkompliziert und schnell von statten geht, sofern man der englischen Sprache mächtig ist. Wie üblich, muss auch hier zunächst ein Online-Formular ausgefüllt werden. Nachfolgend möchten wir den Vorgang der Registrierung Schritt für Schritt erläutern.

Schritt 1: Im ersten Teil des Registrierungsformulars geht es darum, Angaben zum vollständigen Namen, der Telefonnummer und der E-Mail Adresse zu machen. Diese Hürde ist auch für Trader mit geringen Englischkenntnissen leicht zu meistern. Beim Zweiten Abschnitt des Formulars könnte es allerdings schon etwas schwieriger werden.

Kontoeröffnung

Online-Formular für die Kontoeröffnung

Schritt 2: Nun müssen Trader einen Benutzernamen, ein Passwort und drei Sicherheitsabfragen wählen und darüber entscheiden welches Finanzprodukt gehandelt werden soll. Anschließend werden die Anleger zu einem Formular weitergeleitet, welches ausführliche Angaben zum Wohnort beinhaltet.

Schritt 3: Sind alle Angaben vollständig, werden Kunden dazu aufgefordert, die Registrierungs-Formulare herunterzuladen, um diese zu unterschreiben. Zum Schluss muss das unterschriebene Formular entweder per E-Mail oder per Fax dem Broker TradeStation zugeschickt werden.


Anleger die der englischen Sprache nicht mächtig sind, werden es womöglich schwer haben mit dem Registrierungs-Formular zurechtzukommen. Wer allerdings über die nötigen Sprachkenntnisse verfügt, kann in nur wenigen Schritten eine Handelskonto bei TradeStation eröffnen.

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.gkfx.de

2. So steht es um das Handelsangebot von TradeStation

HandelsangebotUnseren TradeStation Erfahrungen zufolge, stehen Anlegern Währungspaare, Aktien, Optionen, ETFs, Anleihen und Futures für den Handel zu Verfügung – und das an neun internationalen Terminbörsen und zahlreichen Handelsplätzen. Der außerbörsliche Handel ist zwar möglich, allerdings ausschließlich mit Devisen. Bezüglich des Forex-Tradings liegen die Spreads beim Währungspaar EUR/USD bei 1,8 Pips. Kommissions-Gebühren fallen hierbei nicht an.

Die Höhe der zu hinterlegenden Sicherheitsleistung, die Margin, ist abhängig vom Handelsvolumen und liegt bei mindestens 6,25 Prozent. Der maximale Hebel beträgt 50:1.

Die Gebühren beim Aktienhandel beginnen ab 0,6 Cent pro Aktie und beim Optionshandel ab 1 US-Dollar pro Kontrakt. Trader die den Futures-Handel bevorzugen, können sich über vergleichsweise niedrige Gebühren ab 25 Cent freuen. Besonders interessant ist das Flatrade-Angebot von TradeStation. Dieses bezieht sich auf das Traden mit Aktien, ETFs und Optionen.

Die Flatrate-Abrechnung hinterlässt auf den ersten Blick bei vielen Händlern in spe wie auch im Test einen guten Eindruck. Aber: Um den tatsächlichen Nutzen zu erkennen, müssen Trader wissen, in welchem Umfang Trades (Aktienkonto) oder Kontrakte (Optionskonto) pro Monat durchgeführt werden sollen.

tradestation broker test

Bei TradeStation sind sowohl Long als auch Short Positionen möglich.

Die geringsten Kosten in Höhe von 4,99 US-Dollar je Trade/Contract werden ab 200 Trades pro Monat berechnet. Bei ein bis neun Trades/Kontrakte liegt die Flatrate-Gebühr bei 9,99 US-Dollar. Beim Optionshandel (mindestens ein Contract/Monat) kommen zu den Flatrate-Kosten Gebühren in Höhe von 20 Cent pro Kontrakt hinzu. So beispielsweise auf „Index Options“ und „Direct Routing Orders“.

Die Order-Stornierung hingegen ist gebührenfrei möglich, was die TradeStation Bewertung in diesem Punkt positiv beeinflusst.


Der Handel mit Währungen, Optionen, Aktien etc. ist an neun internationalen Handelsplätzen möglich, außerbörslicher Handel ausschließlich mit Devisen. Das Forex-Trading ist kommissionsfrei. Für den Handel mit Aktien, Optionen und ETFs können Anleger eine Flatrate in Anspruch nehmen. Die Höhe der Flatrate-Gebühren richtet sich nach der Anzahl der Trades bzw. der Kontrakte.

3. Der WebTrader 9.5: Sowohl webbasiert, als auch zum downloaden

Die Handels-Plattform TradeStation 9.5

Die Chartansicht der Handels-Plattform TradeStation 9.5

HandelsplattformFür einen erfolgreichen und effizienten Online-Handel ist eine leistungsstarke und ausgereifte Trading-Plattform unverzichtbar. Das sieht der Broker TradeStation ebenso und stellt die gleichnamige Handelsplattform zur Verfügung. Die TradeStation 9.5 glänzt durch zahlreiche Tools und Features und überzeugt mit einer unkomplizierten und benutzerfreundlichen Handhabung.

Erfahrenen Tradern dürfte diese Anwendung möglicherweise schon bekannt sein, zählt sie doch zu den beliebtesten Plattformen im Online-Handel. Nicht umsonst wurde die TradeStation 9.5 bereits mehrfach ausgezeichnet.

Wer kein passendes Betriebssystem für den Download der Software vorweisen kann, hat die Möglichkeit die webbasierte Version der TradeStation 9.5 zu nutzen. Diese kann von jedem internetfähigen PC aus aufgerufen werden und steht der Software-Version in ihrer Funktionalität und dem Leistungsumfang in nichts nach.

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.gkfx.de

Wer auch unterwegs den Überblick über das Handelskonto und die offenen Positionen verlieren möchte, kann die kostenlosen Apps des Trading-Anbieters in Anspruch nehmen. Professionelles Trading ist von nun an auch in der Straßenbahn oder in der Mittagspause kein Problem mehr.

Technische Indikatoren ermöglichen eine umfassende Chart-Analyse und das Platzieren von Orders ist mit nur einem Finger-Tipp möglich. Zudem werden Nutzer kontinuierlich mit Echtzeit-Kursen versorgt. Die mobilen Applikationen stehen für die Betriebssysteme Apple iOS und Android für den Download zur Verfügung.

Trading-Apps für mehr Flexibilität

TradingStation bietet Trading-Apps für mehr Flexibilität

In Zusammenhang mit der Trading-Plattform hat sich der Broker was ganz besonderes einfallen lassen: Das Strategie-Netzwerk, über das (per Add-ons) Händler untereinander zur Verbesserung der Handelsstrategien beitragen können. Laut unseres TradeStation Erfahrungsberichts, gewährt der Trading App Store Zugang zu Hunderten Trading-Produkten, wie zum Beispiel eigene Indikatoren zur technischen Analyse.

Die Produkte werden in der Programmiersprache „EasyLanguage“ entwickelt. Engagierte Händler können hier eigene Strategien und Analyse-Tools erarbeiten und anderen Tradern anbieten. Vor der Übernahme der Programme in die TradeStation-Plattform empfiehlt sich der kostenlose Test. Über Erfahrungsberichte anderer Kunden wird die gezielte Auswahl vereinfacht.


Die hauseigene Handelsplattform TradeStation 9.5 ist als Software, in der webbasierten Version und als mobile App verfügbar. Über den TradingApp Store erhalten Anleger Zugang zu zahlreichen zusätzlichen Features für die Plattform. Wer möchte, kann sogar eigene Strategien und Tools erarbeiten und anderen Tradern anbieten.

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.gkfx.de

4. TradeStation via Demokonto kennen lernen

DemokontoGrundsätzlich lässt sich sagen: ist eine Demokonto vorhanden, sollte es auch unbedingt genutzt werden. Ein Test-Account ist eine hervorragende Möglichkeit das Forex-Trading zu lernen und Anfängerfehler zu begehen, ohne das Risiko reales Geld zu verlieren. Doch nicht nur Einsteigern kann ein solches Demokonto zugutekommen. Erfahrene Trader können via Demo-Account ihre Handelsstrategien optimieren oder neue auf ihre Realisierbarkeit austesten.

Die Tatsache, dass auch TradeStation ein kostenloses Demokonto zur Verfügung stellt, wirkt sich deutlich positiv auf unsere Bewertung aus. Anleger die ihre ersten TradeStation Erfahrungen noch vor sich haben, können auf ein kostenloses Test-Konto zurückgreifen. Punkten kann der Anbieter dabei mit der Nutzungsdauer des Accounts. Das Demokonto ist nämlich unbegrenzt für jeden Kunden von TradeStation nutzbar.


Test-Accounts eigenen sich hervorragend zum Kennenlernen des Brokers und zum austesten des Tradings und der Handelsplattform. TradeStation stellt seinen Kunden ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Der Account ist auf unbegrenzte Zeit nutzbar.

tradestation mobile anwendungen

Innovative Apps für den mobilen Handel runden das Angebot von Tradestation ab.

5. Kommissionsfrei traden für 90 Tage

OptionsscheineWer bereits Erfahrung im Online-handel hat, der hat sicherlich schon festgestellt, dass zahlreiche Broker auf die Vergabe von unterschiedlichsten Boni setzen. Neben Einzahlungsboni und Prämien für besonders aktive Trader, finden sich häufig auch Bonusprogramme für das Werben neuer Kunden.

Der Broker TradeStation hebt sich von vielen seiner Mitstreiter ab und präsentiert aktuell kein klassisches Bonusangebot. Allerdings findet sich derzeit ein besonderer Service, den jeder Kunde in Anspruch nehmen kann. Trader erhalten bei einer Aktienkonto-Eröffnung aktuell für 90 Tage Zugang zum Echtzeit-Konto (an den US-Börsen NASDAQ, AMEX, NYSE und OPRA) ohne Kommissionen.

Dafür müssen 5.000 US-Dollar eingezahlt werden, 2.500 US-Dollar müssen nach Ablauf der Testphase verblieben sein, damit gezahlte Kommissionen von insgesamt maximal 500 Dollar erstattet werden. Nach Ablauf der 90 Tage können Anleger darüber entscheiden, ob das Konto weitergeführt werden soll oder nicht. Viele Trader werden das Fehlen eines klassischen Bonusprogramm sogar begrüßen.

Viele verdächtigen die Broker, nicht seriös zu sein, wenn sie Neukunden auf dieser Art locken. Dies ist nicht zwangsläufig der Fall, TradeStation löst das Problem jedoch sehr gut und bietet ein kleines Extra, das beim Traden wirklich weiterhelfen kann, ohne dass es den Kunden zum Traden animiert.

tradestation broker konditionen

Ein besonderes Angebot des Brokers: 90 Tage kommissionfrei traden.


Klassische Bonusangebote, wie ein No Deposit Bonus oder Prämien auf die Kapitalisierung finden sich bei TradeStation nicht. Allerdings ermöglicht der Broker einen kommissionsfreien Handel für eine Laufzeit von 90 Tagen, vorausgesetzt es wurden 5.000 Euro eingezahlt und am Ende verbleibt mindestens die Hälfte. Erst dann werden maximal 500 Dollar an Kommissionen erstattet.

6. Kunden-Support und Bildungsangebote: Gute Englischkenntnisse erforderlich

Managed_Account

Auch bezüglich des Kunden-Supports wären gute Englischkenntnisse sehr von Vorteil. Eine Service-Hotline für deutschsprachige Kunden gibt es nämlich leider nicht. Wer darin allerdings kein Problem sieht, der kann die Mitarbeiter des Unternehmens an sechs Tagen die Woche rund um die Uhr telefonisch erreichen. Jedoch nur wenn es sich um Fragen rund um Forex und Futures handelt.

Trader die ein Anliegen bezüglich den Aktien- oder Options-Handel haben, erreichen den Support von Montag bis Freitag zwischen 7:30 Uhr und 18:30 Uhr. Wer dem Broker lieber schreiben möchte, der kann dies per E-Mail oder auch Live Chat tun.

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.gkfx.de

Das Bildungsangebot des Unternehmens kann sich durchaus sehen lassen. Zahlreiche Informationen rund um den Online-Handel finden sich in der Akademie des Brokers. Angefangen von den wichtigsten Fachbegriffen, bis hin zu Marktanalysetools und -informationen: TradeStation legt sehr viel Wert auf eine ordentlich Aus- und Weiterbildung seiner Kunden. Besonders interessant sind hierbei die regelmäßig stattfindenden Live Webinare, die kostenlos für jeden Kunden zur Verfügung stehen. Darüber hinaus können Trader auf Video-Kurse und kostenfreie Bücher zurückgreifen.

Einen Wermutstropfen gibt es auch bezüglich der Schulungsangebote: Diese sind ebenfalls komplett auf Englisch und für Trader mit schlechten Sprachkenntnissen leider kaum von Nutzen. Für alle anderen kann sich das Weiterbildungsangebot jedoch mehr als nur lohnen. Das Unternehmen arbeitet beispielsweise auch mit Universitäten und anderen Bildungsanstalten zusammen, auch wenn hier vor allem die Simulation des Marktes im Vordergrund steht. Auf der anderen Seite stehen im Rahmen der Webinare durchaus auch Professoren Rede und Antwort.


Bedauerlicherweise verfügt TradeStation aktuell nur über einen englischsprachigen Kundensupport. Das Bildungsangebot ist reichlich und hat für jeden etwas dabei. Neben Artikel rund um das Trading, werden Bücher, Video-Kurse, Analysetools und Live-Webinare angeboten. Jedoch sind diese ebenfalls komplett auf Englisch und nur für Sprachversierte Trader von Wert.

tradestation broker schulungsangebot

Auch das Schulungsangebot von TradeStation lässt keine Wünsche offen – doch leider nur auf Englisch.

7. Unser Fazit zum TradeStation Testbericht

ErfahrungsberichtEin Vorteil am europäischen TradeStation Angebot ist im sicheren Regulierungsumfeld zu sehen. Dass Trader vor jeder Orderaufgabe die Chance haben, über das zum Handelskonto gehörende Simulationskonto ohne Risiken die gewünschten Demo-Transaktionen durchzuspielen und einen ausführlichen Strategietest vorzunehmen, ist ein weiterer Aspekt, der auf der Habenseite in den Erfahrungen vieler Trader steht.

Die Notwendigkeit, die englische Sprache möglichst gut zu beherrschen, mag für manchen deutschsprachigen Interessenten eher gegen die Kontoeröffnung sprechen. Verfügt man jedoch über das nötige Sprachwissen, bietet sich Nutzern eines der drei Handelskonto-Modelle und eine ganze Palette von Extras, die beim TradeStation Test ins Gewicht fallen können – neben der schnellen Auftragsausführung.

Die TradeStation Labs stellen Marktanalysen (u.a. vom hauseigenen Analyseteam) bereit, zudem gibt es die „TradeStation UNIVERSITY“ mit weiteren Analyse- und Handelstools.

JETZT BEIM BROKER ANMELDEN: www.gkfx.de


Die Forexhandel.org Bewertung
Broker
TradeStation
Rating
31star1star1stargraygray