Admiral Markets Erfahrungen – Alle Meinungen und Bewertungen im Testbericht!

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 3.000 Basiswerte handelbar
  • 24/5 CFD Trading möglich
  • Einer der größten CFD & Forex Broker der Welt

WEITER ZUM CFD TESTSIEGER

Die Admiral Markets Group ist ein weltweit operierendes Finanzunternehmen, das international vertreten ist. Für deutschsprachige Trader ist ein Broker zuständig, der seit 2014 unter der Marke Admiral Markets UK Ltd geführt wird. In Berlin wird eine Niederlassung unterhalten, die sich um den technischen Support deutscher Kunden kümmert. Zuständig für Regulierung und Aufsicht des britischen Forex- und CFD-Brokers ist der britische Financial Conduct Authority (FCA). Das sowie die britische Einlagensicherung sorgt bei vielen Tradern für Vertrauen und Sicherheit, was zudem auch unsere Admiral Markets Erfahrungen zeigen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.admiralmarkets.de

1. Vor- und Nachteile zur Admiral Markets Bewertung:

  • Britischer Broker durch die FCA reguliert
  • 1 EUR Mindesteinzahlung
  • Demokonto kostenlos und zeitlich unbegrenzt nutzbar
  • Deutschsprachige Webseite mit allen notwendigen Risiko- und Rechtshinweisen
  • Umfangreicher Kundensupport- Live-Chat, Hotline, E-Mail
  • Handelsplattform MetaTrader 4, MT4 Supreme Edition und MT5 möglich

Admiral Markets Erfahrungen

2. Fakten im Überblick

  • Brokername: Admiral Markets
  • Webseite: admiralmarkets.de
  • Gründungsjahr: 2001 (2014)
  • Regulierung: FCA, Aufsicht: BaFin
  • Konto-Währung: EUR, USD, GBP, CHF
  • Asset-Klassen: Rohstoffe, Forex, Indizes, Aktien
  • Basiswerte: über 3.000 (Devisen, Edelmetalle, Energie-Kontrakte, Kryptowährungen, Indizes, Aktien)
  • Mindesteinzahlung: 1 EUR
  • Zahlungsmethoden: Überweisung, Kreditkarte, Sofort-Überweisung, Skrill, Neteller
  • Bonus: Kein Neukundenbonus, VIP Konditionen ab 20.000 Euro
  • Demokonto: Ja – unbegrenzt lang nutzbar
  • Support: E-Mail, Telefon börsentäglich von 9 bis 18 Uhr

Jetzt beim Broker anmelden: www.admiralmarkets.de

3. Brokerschnelltest

HebelDer Broker empfiehlt sich mit seinen Angeboten und Services sowohl Einsteigern als auch Profis. Günstige Konditionen (Spreads ab 0,1 Pips), mehrere Kontomodelle sowie die MT4 Supreme EditionPlattform sind mitverantwortlich dafür, dass die Bewertung von Admiral Markets grundsätzlich positiv aus fällt. Die Zahl der Handelsgüter ist bei 69 Devisenpaaren ausreichend. Das CFD-Angebot umfasst zudem mehrere Tausend Basoswerte. Auch die Qualität der auswählten Finanzinstrumente überzeugt.

Auch an Apps für den mobilen Handel fehlt es nicht, wie die Erfahrungen mit Admiral Markets zeigen. Extra Punkte verdient sich der Broker zudem in jedem Fall mit dauerhaft nutzbaren Demokonto, dem Weiterbildungsangebot und vielen aktuellen Analysen.

4. Handelsplattformen: Handel mit MetaTrader Supreme Edition

Admiral Markets bietet wie zahlreiche andere Online-Broker seinen Kunden die bekannte Handelssoftware MetaTrader4 als Plattform an. Diese hat sich beim Handel mit Forex und CFDs bewährt und gehört dabei zu der am häufigsten Handelssoftware überhaupt. Bei Admiral Markets können Kunden zum einen die Basisvariante des MT4 oder zum anderen eine getunte MT4 nutzen. Mittlerweile steht auch der MetaTrader5 zur Verfügung.

Admiral Markets Meinungen

Die Handelsplattform MT4 Supreme Edition steht als MT4 Basisvariante mit zusätzlichen Erweiterungen zur Verfügung. Diese wurden dabei vom Broker selbst entwickelt. Die beim MT4 Supreme integrierbaren zusätzlichen  Add-ons ermöglichen verbesserte Tradingmöglichkeiten. Für Trader zeigen sich die erweiterten Ordermöglichkeiten beispielsweise als Reverse Order, Traden in exakten Euro-Beträgen), Charting über zusätzlicher Displays und interessante Features zu Konto und Markt.

  • Plattform MetaTrader als Windows und Mac-Versionfür Demo- und Livekonten
  • Handelsplattform MT4 Supreme Edition mit erweiterten Handelsmöglichkeiten
  • Möglichkeit zum vollautomatisierten Handel

Mobiles Trading: jederzeit Zugriff auf die Märkte

mobilAdmiral Markets weiß um die Bedeutung des mobilen Tradings. Denn es gibt immer mehr Kunden, die Trading sowohl auf dem PC als auch auf dem Android-Smartphone, iPhone und Tablet nutzen möchten. So gibt es die webbasierte MetaTrader-Plattform als MetaTrader Mobile App für mobile Geräte wie Android, iPhone und iPad.

Unser Admiral Markets Test hat gezeigt, dass die Trading-Apps dabei über den gleichen Funktionsumfang für Forex- und CFD-Trading verfügen wie die MT4-Webanwendungen. Das Traden funktioniert unterwegs auch dank Charts, Indikatoren und Orderaufgabe optimal. Die jeweilige App erlaubt zudem den uneingeschränkten Zugriff auf alle Märkte, die bei Admiral Markets handelbar sind.

  • Analyse-Tools, Charts und über 30 Indikatoren
  • App für Android- und iOS-Geräte (iPhone, iPad) verfügbar
  • Jederzeit alle Märkte mobil handeln

Jetzt beim Broker anmelden: www.admiralmarkets.de

5. Handelskonditionen: günstige Spreads für Forex und CFDs

kostenAdmiral Markets UK ist ein auf Forex und CFDs spezialisierter Broker. Gegenwärtig umfasst dabei das Handelsangebot CFDs auf mehrere Tausend Basiswerte. Das scheint im Vergleich mit einigen anderen Brokern sehr umfangreich zu sein, obwohl der Großteil auf Aktien-CFDs fällt. Doch auch die Qualität der offerierten Finanzinstrumente stimmt und auch die Konditionen dürften zu den Besten der Branche gehören. Denn Admiral Markets UK bietet seinen Kunden die Möglichkeit, beim Forex-Trading Interbankenmarktkonditionen zu nutzen. Wie die Erfahrungen mit Admiral Markets zeigen, gehört der Broker dabei zu den besten der Branche. Besonders das Trading-Konto Admiral.Markets wartet mit hervorragenden Spreads auf. Denn diese beginnen bereits ab 0,1 Pips, wobei die Kursstellung via ECN in Echtzeit geschieht. Trader können sich alternativ zu den Interbankenspreads für fixe Spreads entscheiden.

Admiral Markets Bewertung

Starten kann man mit dem Handeln von Forex und CFDs sehr schnell nach der Eröffnung eines Live-Kontos und einer bestimmten Ersteinzahlung. Einzahlungen werden minutenschnell auf dem Handelskonto gebucht. Je nach Kontomodell bewegt sich die Mindesteinzahlung ab 1 EUR bzw. 200 EUR. Mit Kontoführungskosten oder Ordergebühren haben Trader bei Admiral Markets nichts zu tun. Grundsätzlich gibt es dabei keine fixen Kosten, da auch keine Gebühr bei Inaktivität anfällt.

Während der Haupthandelszeiten können beispielsweise DAX30 und Dow Jones sehr günstig mit teilweise weniger als 1 Punkt Spread getradet werden. Der geringstmögliche Spread für EUR/USD mit Admiral Markets beginnt dabei ab 0,1 Pips. Gehandelt wird dabei zu Interbankenmarktbedingungen ohne Kommissionen. Der typische Spread bewegt sich bei 1 Pips.

Daytrader erhalten unter gewissen Voraussetzungen ein persönliches Angebot, sodass sie bei entsprechender Rückvergütung DAX30 oder Dow Jones real für weniger als 1 Pips handeln können.
  • Tausende Handelsinstrumente günstig handeln
  • Traden zu Interbankenmarktbedingungen ab 0,1 Pip oder festen Spreads
  • Spezialangebot für Daytrader - VIP Konditionen ab 20.000 EUR Einlage

Jetzt beim Broker anmelden: www.admiralmarkets.de

6. Regulierung: Aufsicht durch Financial Conduct Authority (FCA).

SeriositaetDie Admiral Markets Group ist auf mehreren Kontinenten aktiv und in mittlerweile rund 40 Städten mit einer Filiale vertreten. Damit hat es der Broker mit unterschiedlichen Regulierungsbehörden zu tun. In Europa ist unter anderem der britische Broker Admiral Markets UK tätig. Dieser kümmert sich dabei seit Oktober 2014 um deutsche Kunden und vor allem hier um das Neugeschäft. Er fällt wegen des britischen Firmensitzes dabei unter die Aufsicht der Financial Conduct Authority (FCA). Hier muss der Broker regelmäßig Auskunft über seine Angebote und Geschäfte geben. Auf die für deutsche Kunden positive britische Einlagensicherung wurde bereits in einem früheren Punkt eingegangen. Die Absicherung von 85.000 GBP sollte zudem in den meisten Fällen mehr als angemessen sein.

  • Regulierung durch britische FCA
  • Registrierung bei deutscher BaFin mit Teilregulierung
  • FCA Regulierung sorgt für hohe Einlagensicherung

Admiral Markets Test

Sicherheit: wichtige Informationen komplett in Deutsch

OptionsscheineDer britische Broker bietet seine Webseite sowie alle Angebote und weiteren Services nicht nur in Englisch, sondern auch deutschsprachig an. Für Kunden aus dem deutschsprachigen Raum hat das dabei den positiven Effekt, dass sie fast sämtliche und alle relevanten Informationen in Deutsch erhalten. Das betrifft sowohl die Risikohinweise, als auch die AGBs, die Datenschutzbestimmungen und die FAQs. Risikohinweise erscheinen nicht lediglich auf der Startseite, sondern sind auch auf weiteren Unterseiten deutlich sichtbar aufgeführt.

Reguliert wird Admiral Markets mit Geschäftssitz in London durch die britische Finanzaufsicht FCA. Außerdem ist das Unternehmen Mitglied im Financial Services Compensation Scheme (FSCS). Für die Kundengelder bedeutet das im Falle einer Brokerpleite, dass sie bis zu 85.000 GBP pro Kunde abgesichert sind. Zudem unterliegt der Broker der Pflicht, Kundengelder getrennt von den Firmengeldern zu verwahren. Kundeneinlagen werden bei EU-regulierten Banken wie der Barclays London deponiert, weil das höchste Sicherheit bietet.
  • Britischer Broker mit deutscher Webseite
  • Risikohinweise, AGBs und rechtliche Bestimmungen vollständig in Deutsch
  • Einlagensicherung bis zu 85.000 GBP pro Kunde

Jetzt beim Broker anmelden: www.admiralmarkets.de

Support: deutschsprachiger Service an den Börsentagen

SupportBei der Entscheidung für oder gegen einen ausländischen Broker spielt für die Frage nach dem Support die jeweilige Landessprache eine große Rolle. Da sich die Hauptniederlassung von Admiral Markets UK sowie die Kontoführung in London befinden, ist Englisch die vorrangige Geschäftssprache. Deutsche Trader führen Konten beim Londoner Broker und handeln über diesen auch. Dem kundenfreundlichen Unternehmen ist es zudem wichtig, dass die Kunden möglichst in ihrer Landessprache angesprochen werden.

Admiral Markets Testbericht

Deutsche Trader müssen dabei nicht auf deutschsprachige Angebote und Service verzichten. Denn der Broker hat zudem in Deutschland, genauer in Berlin, eine Niederlassung, die den technischen Support für den gesamten deutschsprachigen Raum abwickelt.

 Die Admiral Markets Erfahrungen zeigen, dass sich in Berlin nicht lediglich ein Call-Center befindet, sondern kompetente Experten warten. 

Der deutsche Kundenservice steht an den normalen Börsentagen in der Zeit von 9 bis 18 Uhr zur Verfügung. Die schnellste und einfachste Möglichkeit zur Kontaktaufnahme bietet hierbei der Live-Chat. Alternativ ist der Kontakt via E-Mail und Telefon-Hotline verfügbar.

  • London Sitz der Hauptniederlassung – Geschäftssprache Englisch
  • Sofortkontakt durch Live Chat an Börsentagen von 9 bis 18 Uhr
  • Telefon-Hotline mit Berliner Festnetznummer

Jetzt beim Broker anmelden: www.admiralmarkets.de

7. Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten – Zahlungsmethoden von traditionell bis modern

Stopp-LossFür Einzahlungen bei Admiral Markets gibt es mehrere Möglichkeiten. Als Erstes wäre die normale Banküberweisung zu nennen. Diese Zahlungsmethode gilt als sicher, dauert jedoch eine gewisse Zeit. Außerdem bietet der Broker die Zahlung via Kreditkarte, mit Neteller, Skrill oder mit Sofort-Überweisung an.

Nach der Eröffnung des Live-Kontos bei Admiral Markets kann man sofort mit dem Einzahlen der Mindesteinlage den eigentlichen Handelsstart vorbereiten. Geldtransfers werden dabei im Kundenportal nach entsprechendem Login in Auftrag gegeben. Die Abwicklung dauert abgesehen von der normalen Überweisung nur wenige Minuten, teilweise einige Sekunden.

Egal für welche Zahlungsmethode man sich bei Einzahlungen entscheidet, für Auszahlungen gilt grundsätzlich, dass sie per Überweisung auf ein verifiziertes Bankkonto erfolgen. Für Ein- und Auszahlungen erhebt Admiral Markets dabei normalerweise keine Gebühren. Bei mehr als einer Auszahlung im Monat kann eine geringe Gebühr in Höhe von 10 EUR fällig werden. Unter Umständen können Gebühren beim Zahlungsdienstleister entstehen.

Sollen Transaktionen in einer anderen Währung abweichend vom Handelskonto abgewickelt werden, ist das auch möglich. Für eine Admiral Markets Auszahlung ist ein extra Auftragsformular zu verwenden. Die Dauer bis zur Gutschrift gibt der Broker dabei mit 2 bis 3 Werktagen an. Trader müssen bei offenen Positionen zudem mit gewissen Einschränkungen hinsichtlich der Auszahlungssumme rechnen, da bis zu 65% der offenen Margin nicht auszahlbar sind.

Wichtig: Einzahlungen werden dabei nicht von Dritten entgegengenommen. Auszahlungen sind immer nur auf Bankkonten zulässig, die den Namen des Kunden tragen.

  • Schnelle Zahlung per Kreditkarte und Sofort-Überweisung
  • Einzahlungen auf Handelskonten in vier Währungen
  • Keine Gebühren bei Ein- und Auszahlungen

Jetzt beim Broker anmelden: www.admiralmarkets.de

8. Handelsangebot: Hebel bis 1:30

HandelsplattformAdmiral Markets ist ein spezialisierter Forex-Broker. Über den britischen Broker können Sie neben Forex (Devisen) auch eine Reihe von CFDs auf Indizes und Rohstoffe (Gold, Silber, Erdöl) sowie US-Aktien-CFDs traden. Und das zu besten Konditionen. Das aktuelle Handelangebot umfasst mehrere Tausend Finanzinstrumente, die konkret 69 Devisenpaare und vor allem CFDs auf Aktien, Indizes, Kryptowährungen und Rohstoffe ausmachen. Der Broker sorgt regelmäßig für eine gut gewählte Ausweitung der Handelsmöglichkeiten.

Der Online-Broker gibt seinen Kunden unter Kontrakt Details ausführlich Auskunft. Beispielsweise über die minimale und typische Spreads, Lots und Margin für jedes der handelbaren Finanzinstrumente. Auf der Startseite ist die Preisliste verlinkt, zudem zusätzlich im Bereich FAQ abrufbar.

Admiral Markets Erfahrungsbericht

Typische Spreads gibt das Unternehmen wie folgt an:

  • EURUSD typisch  0,1
  • USDJPY typisch  2
  • USDCHF typisch  7
  • GBPUSD typisch  5
  • Gold typisch 25
  • DAX30 typisch  0,8
Welche Handelsgüter in welcher Anzahl sowie welche Hebel genutzt werden können, ist dabei durch die Wahl des Kontomodells vorgegeben. Der maximale Hebel beträgt bei Admiral.Markets 1:30 auf Major-Währungspaare.

Kunden können nicht nur online handeln, sondern auch eine Order per Telefon in Auftrag geben.

  • Überschaubares gut sortiertes Angebot an Forex und CFDs
  • 69 Devisenpaare für denForex-Handel
  • Handeln mit Interbankenspreads oder festen Spreads

Jetzt beim Broker anmelden: www.admiralmarkets.de

9. Bonus: Spezialangebote für DayTrader

PraemienAdmiral Markets bietet keinen Neukundenbonus, weil der Broker Neukunden mit seinen Angeboten und Services überzeugen möchte. Auch einen Bonus für weitere Zahlungen gibt es dabei nicht. Auf Vergünstigungen können sich aktive Trader freuen, wenn sie als VIP Kunde eingestuft sind.

Damit persönliche Sonderkonditionen und Bonus-Angebote wahrgenommen werden können, müssen aber bestimmte Bedingungen (Kontoeinlage ab 20.000 EUR und Tradingvolumen) erfüllt sein. Die bereits günstigen Handelskosten lassen sich dann noch weiter vermindern. Die Spreads bei EUR/USD bewegen sich dann ab 0,01 Pip.

Für ein persönliches Trading-Angebot kann man sich jederzeit bei Admiral Markets selbst bewerben. Auch als Noch-Kunde eines anderen Brokers kann man eine Anfrage stellen und damit einen eventuellen Wechsel vorbereiten.
  • Daytrader können günstige Handelskosten reduzieren
  • VIP Kunde, wenn  mind. 20.000 Euro Einlage

Zusatzangebote: dauerhaft nutzbares Demokonto

DemokontoErfahrungen mit Admiral Markets zeigen zudem, wie sehr sich der Broker um seine Kunden kümmert. Zu nennen sind hier dabei das kostenlose Demokonto und das umfangreiche Weiterbildungsangebot, welches natürlich in Deutsch angeboten und verfügbar ist. Es ist dabei in den meisten Fällen immer sinnvoll, mit einem Demokonto den FX-Handel zu trainieren. Optimal ist es, wenn das kostenlose Demokonto wie bei Admiral Markets dauerhaft nutzbar ist. So lässt es sich auch neben dem Live-Konto zum Testen von Strategien nutzen.

Admiral Markets Depot eröffnen

Im Bereich Wissen und Analyse auf der Webseite erhalten Trader zudem Zugang zu aktuellen Analysen und Bildungsangeboten. Neben umfangreichen Informationen rund um das Trading sind außerdem die Live-Trading Webinare besonders zu erwähnen.

  • Webinar-Angebot – wöchentliches Live Trading in Deutsch
  • Dauerhaft nutzbares kostenloses Demokonto
  • Einführungsseminare, YouTube-Kanal, eigene Bücher u.v.m.

Jetzt beim Broker anmelden: www.admiralmarkets.de

10. Testberichte zum Broker Admiral Markets

Bei der Wahl zum Broker des Jahres 2014 konnte Admiral Markets den 2. Platz in der Kategorie Forex Broker gewinnen. Ebenso bei der Wahl zum Forex-Broker des Jahres 2013. Ebenfalls den 2. Platz belegt Admiral Markets AS beim Börse am Sonntag Leser-Award 2013. Auch im Jahr 2019 bzw. davor, konnte Broker zudem zahlreiche Auszeichnungen für sich verbuchen.

11. Fragen und Antworten rund um den Anbieter Admiral Markets

  1. In welchem Umfang bietet mir der Broker einen Demo-Zugang?

Es gibt keine zeitliche Befristung für das Demo-Konto, damit sich Kunden in Ruhe mit dem Broker vertraut machen können.

  1. Welche Mindestgrößen sieht der Broker für den Devisenhandel oder „Edelmetall“ vor?

Abhängig vom konkreten Basiswert liegt die Mindestanforderung bei 0,01 Lot, bzw. 1.000 Einheiten der Basiswährung (Micro-Lots), wenn es sich um Forex-Paare handelt.

  1. Habe ich die Möglichkeit, mich mit anderen Broker-Kunden auszutauschen?

Nein, Admiral Markets bietet keine Schnittstelle zu Social-Trading-Plattformen, obwohl es Überlegungen dazu gibt.

Berichten Sie von Ihren Admiral Markets Erfahrungen!

Konnten Sie bereits Erfahrungen mit Admiral Markets sammeln und besitzen ein Handelskonto? Möchten Sie andere Trader und Leser teilhaben lassen? Dann teilen Sie uns Ihre gemachten Erfahrungen mit dem Broker mit, weil Sie damit auch anderen Lesern helfen. Es können sowohl positive aber auch negative Erfahrungen mit Admiral Markts sein.

Jetzt beim Broker anmelden: www.admiralmarkets.de

Fragen & Antworten zu Admiral Markets

Hat der Broker eine deutsche Zweigstelle?

Ja, Admiral Markets hat in Berlin eine Niederlassung für den deutschen Support.

Handelt es sich bei Admiral Markets um einen regulierten Broker?

Der Broker Admiral Markets wird durch die FCA reguliert.

Kann ich den Handel bei Admiral Markets im Vorfeld erst testen?

Ja, Admiral Markets stellt ein kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demokonto zur Verfügung

Welche Handelsprodukte bietet Admiral Markets an?

Bei Admiral Markets können unter anderem Rohstoffe, CFDs, Forex, Indizes und Aktien gehandelt werden.

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 3.000 Basiswerte handelbar
  • 24/5 CFD Trading möglich
  • Einer der größten CFD & Forex Broker der Welt

WEITER ZUM CFD TESTSIEGER