DEGIRO Depot Erfahrungen 2017: Aufgrund dieser 5 Fakten erzielte das Depot eine Traum-Bewertung von 10/10 Punkten im Test

anbieterbox_DeGiro_Depot

Bei DeGiro handelt es sich um einen Spezialist in Sachen Wertpapierhandel. Man kann nicht zwischen verschiedenen DeGiro Depots wählen, da es nur ein DeGiro Depot gibt. Mit diesem kann man verschiedenste Formen von Wertpapieren handeln. Der niederländische Broker besticht in erster Linie durch seine unschlagbar niedrigen Preise. Diese kann er laut eigener Aussage deshalb generieren, weil er sich zunächst auf den Handel mit Großinvestoren spezialisiert hat.

Durch die ausgehandelten Konditionen, die an Großhandelspreise erinnern, kann er auch den Kleininvestoren günstigste Konditionen bieten. Hinzu kommt eine unheimlich große Auswahl an Börsenplätzen, im Direkthandel und an Produkten. Damit kann der Kunde sein eigenes Portfolio zu kostengünstigen Preisen zusammenstellen. Wie sich das alles auf die DeGiro Depot Bewertung auswirkt, wird im Folgenden in unseren DeGiro Erfahrungen näher beschrieben.

Unsere DeGiro Depot Erfahrungen im Überblick:

  • Keine DeGiro Depotgebühren
  • Günstige Konditionen in allen Produktarten
  • Handel ist weltweit an 48 Börsenplätzen möglich
  • Über 700 ETF können monatlich gebührenfrei ge- oder verkauft werden
  • Kein Neukundenbonus
  • Es werden kein Demokonto oder Bildungsprogramm angeboten

Handeln ohne Depotgebühren: Jetzt zu Degiro!

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Angebotsumfang: Ein Depot viele Handelsprodukte
  • 2. Depotgebühren / Orderprovisionen: Geringe Transaktionsgebühren bei DeGiro
  • 3. Demokonto: Keine DeGiro Depot Erfahrungen mit dem Musterdepot
  • 4. Handelsplattform: Einfach, funktional & innovativ
  • 5. Kundenservice: Hohe Informationsdichte plus Kundenberatung
  • 6. Sicherheit & Regulierung: Niederländische Investmentgesellschaft mit Cashfund
  • 7. Neukundenbonus: Auch ohne Bonus das bessere Angebot
  • 8. Bildungsangebot: Nichts für Anfänger
  • 9. Weitere Angebote: Der Margin Cash Fund von DeGiro
  • Fazit: Sehr gute Bewertung im DeGiro Depot Test trotz Schwächen

1. Angebotsumfang: Ein Depot viele Handelsprodukte

ErfahrungsberichtDeGiro ermöglicht es seinen Kunden mit den verschiedensten Arten an Wertpapieren Handel zu betreiben. Hier unterscheidet er in Aktien, Investmentfonds, ETFs, Futures, Optionsscheine, Anleihen, Optionen, Rights und CFDs. Diese können in verschiedenen Orderarten gehandelt werden. Dabei handelt es sich um tagesgültige Order, unbefristete Order, Limit hit Order, Limit Order, Join Order und Market Order. Bei den Investmentfonds und Optionsscheinen gibt es allerdings wie wir in unseren DeGiro Erfahrungen feststellen konnten, ein paar Einschränkungen.

DeGiro Depot Erfahrungen

DeGiro erhält auch vom Handelsblatt Bestnoten

Die größte Auswahl an Börsenplätzen haben Kunden, die auf den Handel mit Aktien setzen. Die Aktien werden an Börsenplätzen in Europa, Nordamerika, Südamerika, Afrika, sowie Asien und Ozeanien angeboten. Insgesamt handelt es sich um 48 Börsen. Diese bestimmen das Angebot an Aktien. Die geringste Auswahl wird bei CFDs geboten, welche nur an der französischen Börse Euronext Derivates Paris und der britischen Börse London Stock Exchange angeboten werden.

Auch wenn DeGiro keine Auswahl an verschiedenen und speziell zugeschnittenen Depots bietet, verfügt DeGiro über eine umfassende individuelle Gestaltbarkeit. Jeder Kunde kann sich aus einem riesigen Pool an Orderarten, Produkten und Aktien das passende Portfolio zusammenstellen.

2. Depotgebühren / Orderprovisionen: Geringe Transaktionsgebühren bei DeGiro

kostenEs werden keine DeGiro Depotkosten berechnet. Allerdings verlangt er Transaktionsgebühren in unterschiedlicher Höhe und muss natürlich auch die Börsenplatzgebühren an seine Kunden weitergeben. Den größten Clou landet DeGiro indem er seinen Kunden eine Auswahl von 700 ETFs gebührenfrei zum Kauf oder Verkauf anbietet. Dies ist zwar nur einmal pro Monat möglich, doch auch die Gebühr von 2 Euro plus 0,02 Prozent des Handelsvolumens ist unschlagbar günstig.

Servicegebühren werden nur selten fällig, lassen sich aber nicht ganz vermeiden. Dazu zählen dann auch die Gebühren für zusätzliche Dienstleistungen. Die zusätzlichen Dienstleistungen sind tatsächlich keine alltäglich auftretenden Probleme, sondern Dinge, wie eine Übersicht per Post, Order per Mail oder Telefon und Kontoüberträge. So kann es also durchaus sein, dass man lange Zeit für minimale Beträge handeln kann.

Handelskonto bei Degiro eröffnen

Auffallend bei unseren DeGiro Erfahrungen ist jedoch, dass man für den Handel mit Real-Time-Kursen fast immer eine zusätzliche monatliche Gebühr zahlen muss. Diese beträgt im günstigsten Fall 1,50 Euro, wie bei der italienischen Börse Level 1 und im ungünstigsten Fall 18,20 Euro, wie bei der Deutschland Xetra + Frankfurt Börse Level 1. Andererseits muss man sich auch überlegen, ob es wirklich notwendig ist einen Real-Time-Kurs zur Verfügung zu haben oder ob es nicht ausreicht einen Kurs mit 15 Minuten Zeitverzögerung zu nutzen. Auf jede Sekunde kommt es bei den zur Verfügung gestellten Orderarten nicht an.

Top 10 Online-Broker

RangAnbieterOrder Inter­nationalEinlagen­sicherungDepot­gebührOrder­gebühr InlandTestberichtZum Anbieter
0,50 €20.000 €0,00 €2,08 €Degiro
Erfahrungen
Zum Anbieter
7,90 €100.000 €0,00 €5,90 €flatex
Erfahrungen
Zum Anbieter
12,50 €4,1 Mio. €0,00 €6,50 €OnVista Bank
Erfahrungen
Zum Anbieter
424,95 €120 Mio. €0,00 €4,95 €Consorsbank
Erfahrungen
Zum Anbieter
55 USD30 Mio. USD0,00 €5,80 €Lynx Broker
Erfahrungen
Zum Anbieter
624,47 €unbegrenzt0,00 €9,97 €SBroker
Erfahrungen
Zum Anbieter
722,40 € 1,04 Mrd. €0,00 €9,90 €ING-DiBa
Erfahrungen
Zum Anbieter
82 USD30 Mio. USD0,00 €4,00 €CapTrader
Erfahrungen
Zum Anbieter
912,90 €81 Mio. €0,00 €9,90 €comdirect
Erfahrungen
Zum Anbieter
1075,00 €unbegrenzt0,00 €10,00 €DKB
Erfahrungen
Zum Anbieter
11-279 Mio. €30,00 €8,90 €TARGOBANK
Erfahrungen
Zum Anbieter

Im DeGiro Depot Test schneidet der Broker hinsichtlich seiner Gebühren und Kostenstruktur besonders gut ab. Es werden keine Pauschalgebühren fällig und auch die Sonderleistungen müssen nur mit geringen Beträgen bezahlt werden. Als besonders gutes Angebot gelten die 700 kostenfreien ETFs. So ist es sogar möglich, dass die DeGiro Kunden zunächst überhaupt nichts bezahlen müssen.

3. Demokonto: Keine DeGiro Depot Erfahrungen mit dem Musterdepot

DemokontoDer DeGiro Depot Test zeigt, dass es trotz all der überragenden Kritik überhaupt kein DeGiro Musterdepot gibt. Der Broker verzichtet auf die Bereitstellung eines Demokontos und begründet dies damit, dass nach der Eröffnung des Depots zunächst kein Geld eingezahlt werden muss und man daher ohne Risiko die Handelsplattform ausgiebig erkunden kann. Doch das ersetzt ein Demokonto nur bedingt. Schließlich geht es nicht allein darum vor einem DeGiro Depotwechsel die Plattform zu erkunden.

Auch viele Bestandskunden und auch professionelle Händler nutzen gerne ein Musterdepot um hier neue Strategien zu entwickeln ohne ein finanzielles Risiko einzugehen, wie es bei einem Online Aktiendepot der Fall wäre. Doch diese Möglichkeit gibt es bei DeGiro nicht. Ist einmal Geld eingezahlt, kann man kein fiktives Portfolio mehr zusammenstellen und ohne Risiko eigene Ideen testen. Insofern fällt der Broker bei einem Musterdepot Vergleich durch.

Die DeGiro Depot Bewertung erfährt einen herben Rückschlag beim Thema Musterdepot. Das DeGiro Depot kann zwar zunächst ohne Gebühren oder Einzahlungen erkundet werden, doch das risikolose entwickeln von Strategien ist nicht möglich. Insofern kann man nicht davon reden, dass ein DeGiro Demokonto vorhanden wäre.

4. Handelsplattform: Einfach, funktional & innovativ

Stopp-LossBei der Handelsplattform handelt es sich um eine Eigenkonstruktion von DeGiro. Die Plattform ist so aufgebaut, dass sich jeder Kunde die Plattform selber einrichten kann. So kann die Menüleiste nach Belieben vergrößert oder verkleinert werden, welches die Übersichtlichkeit erhöht und Bedienfähigkeit erleichtert. Die Kunden können sich so ihren eigenen Arbeitsplatz schaffen, ohne Funktionalität einzubüßen.

DeGiro Handelsplattform

DeGiro beschränkt sich bei der Plattform auf das Wesentliche

DeGiro entwickelt sich fortwährend weiter. Daher ist es inzwischen möglich, Orders in Form von Eurobeträgen abzugeben und nicht mehr in Stückzahlen. Das Besondere: Diese Dinge können auch über das Smartphone abgewickelt werden. Um welches Betriebssystem es sich dabei handelt, ist egal, da DeGiro seinen Kunden eine Web App zur Verfügung stellt. Diese wird über den Browser des Smartphones geöffnet und verwaltet.

Jetzt bei Degiro ein Handelskonto eröffnen

Die DeGiro Erfahrungen mit der Plattform waren rundum positiv. DeGiro bietet seinen Kunden eine intuitive Bedienung, ein individuell gestaltbares Layout und innovative Funktionen in einem. Hinzu kommt, dass die Plattform auch über das Smartphone jederzeit verwaltet werden kann.

5. Kundenservice: Hohe Informationsdichte plus Kundenberatung

Managed_AccountDer Kundenservice ist bei DeGiro über das Help Center erreichbar. Hier kann man entweder in den meist gestellten Fragen stöbern, den Kundenservice per Telefon kontaktieren oder gegen eine Gebühr den Kontakt zum Orderdesk nutzen. Über das Orderdesk können telefonisch Änderungen am Portfolio vorgenommen, Positionen geschlossen oder Orders gekauft werden. Per Telefon ist der Kundenservice unter der Woche von 08:00 bis 22:00 Uhr erreichbar.

DeGiro Help Center

Das Help Center bietet verschiedene Kontaktmöglichkeiten

Außerhalb der Öffnungszeiten kann man auch per Email Kontakt zum Kundenservice aufnehmen. Unter den FAQs finden sich auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wieder. Diese sind recht einfach geschrieben und halten auch keine unangenehmen Überraschungen bereit. Überhaupt ist die Homepage sehr kundenfreundlich aufgebaut, sodass alle erforderlichen Informationen ohne langes Suchen bereitgestellt werden.

Im DeGiro Erfahrungsbericht schneidet der Kundenservice sehr gut ab. Dies wird nicht allein an der Kompetenz einzelner Mitarbeite, sondern auch an der Aufbereitung der Homepage festgemacht. Alle Informationen sind einfach zu finden und leicht verständlich aufbereitet. Der Kundenservice kann per Mail oder Telefon erreicht werden. Für telefonische Orders werden allerdings Gebühren fällig.

6. Sicherheit & Regulierung: Niederländische Investmentgesellschaft mit Cashfund

SeriositaetBei DeGiro handelt es sich um eine niederländische Investmentgesellschaft. Dies ist aus zweierlei Gründen von Bedeutung. Erstens wird DeGiro aufgrund dessen in den Niederlanden reguliert. Dabei handelt es sich um die Autoriteit Financiële Markten. Diese unterliegt den Vorschriften der Europäischen Union im gleichen Maße, wie die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen.

Aufgrund der Führung als Investmentgesellschaft unterliegt DeGiro strengeren Vorschriften und Reglementierungen als eine Bank. Daher wird nur eine Einlagensicherung von 20.000 Euro gefordert. Diese leistet DeGiro auch, nebenbei trennt DeGiro jedoch das Vermögen der Kunden vom Unternehmenseigentum und bringt dies unmittelbar nach Einzahlung in einem Cashfund unter. Hier erhalten die Kunden nicht nur zusätzliche Sicherheit, sondern auch noch Zinsen.

DeGiro Einlagensicherung

DeGiro hat sein eigenes Sicherheitskonzept

Bei Degiro ohne Depotgebühren handeln

Die Regulierung findet laut DeGiro Erfahrungen in den Niederlanden statt. Da es sich um eine Investmentgesellschaft handelt, muss die Einlagensicherung nur 20.000 Euro betragen. Zusätzlich sichert DeGiro das Kundenkapital mit einem Cashfund ab, welcher weitere Zinsen verspricht.

7. Neukundenbonus: Auch ohne Bonus das bessere Angebot

PraemienLeider sind die DeGiro Depot Erfahrungen auch hinsichtlich des Neukundenbonus enttäuschend. Doch nicht nur der Neukundenbonus auch ein Bestandskundenbonus wird nicht angeboten. Allerdings handelt es sich bei diesem Kriterium um ein sehr kurzsichtiges Qualitätsmerkmal. In der Regel werden gut Bonuszahlungen nur gegen harte Bonusbedingungen vergeben.

Zudem punktet DeGiro bereits durch ein unschlagbar günstiges Angebot. Dadurch ist DeGiro auch ohne Bonusangebot unterm Strich günstiger als seine Konkurrenten. Damit wird dem Kunden auch erspart durch komplizierte Bonusbedingungen blicken zu müssen. Hier können sich die Händler voll und ganz auf ihren Handel konzentrieren und müssen keine Fristen einhalten und nur mit Hilfe bestimmter – zumeist risikoreicherer – Handelsprodukte die Bonusbedingungen erfüllen.

Es wird kein Neukundenbonus oder ein Bestandskundenbonus angeboten. Die Kunden können allein aufgrund der günstigen DeGiro Preise auf ein besseres Angebot zurückgreifen. Dadurch bleibt ihnen auch das Erfüllen harter und zum Teil abstruser Bonusbedingungen erspart.

8. Bildungsangebot: Nichts für Anfänger

Technische_AnalyseAuch in Sachen Bildungsangebot können keine herausragenden DeGiro Erfahrungen gesammelt werden. Die DeGiro Bewertung müsste allein wegen dieser Kategorie nicht unbedingt ausgezeichnet ausfallen. Doch wie hoch soll man die Bereitstellung eines Bildungsangebots wirklich bewerten? Sicherlich ist es gerade für schwächere Anbieter ein zusätzlicher Bonus, wenn man neue Kunden durch die Bereitstellung von Wissen und Übungsmöglichkeiten anwirbt. Das hat DeGiro allerdings nicht nötig. Diese Investmentgesellschaft überzeugt durch hervorragende Konditionen.

DeGiro hat weder ein Demokonto zum üben, noch Webinare oder Seminare oder gar ein Stichwort-Lexikon. In den FAQs finden sich zwar einfache Antworten auf zahlreiche Fragen, doch für den Grundlagenerwerb reicht das auch nicht aus. Man kann behaupten, dass sich das Angebot von DeGiro eher an die Kenner im Handelsgeschäft richtet und nicht unbedingt an die blutigen Anfänger. Hat man den Handel begriffen, steht den Kunden ein Angebot mit sehr günstigen Konditionen zur Verfügung.

Bei Degiro ohne Depotgebühren handeln

Laut den DeGiro Depot Erfahrungen wird kein Bildungsangebot zur Verfügung gestellt. Es gibt weder ein DeGiro Demokonto noch ein DeGiro Lexikon mit den wichtigsten Begriffen. DeGiro richtet sein Angebot klar an die Fortgeschrittenen und Profis im Handelsgeschäft.

9. Weitere Angebote: Der Margin Cash Fund von DeGiro

HebelDeGiro hat sich auf den Handel mit Wertpapieren spezialisiert. Innerhalb dieser Sparte verkauft DeGiro verschiedene Arten an Wertpapieren: Aktien, CFDs, ETFs, Anleihen, Futures, und so weiter. Das Kundenkapital wird in der Regel in einen Cashfund überführt, damit die Einlagen zum einen gesichert sind und zum anderen auch noch Zinsen für die Kunden und extra Einnahmen für DeGiro bringen.

Investiert der Kunde allerdings in Derivate, eröffnet ihm das zusätzlich die Möglichkeit, sogenanntes Debit Geld oder Debit Wertpapiere in Anspruch zu nehmen. Auf diese Weise wird das Kapital auf Wunsch in dem sogenannten Margin Cash Fund untergebracht. Gehandelt wird hierbei von solchem Kapital, welches noch nicht bei DeGiro eingezahlt ist. Die im Margin Cash Fund untergebrachten Wertpapiere und Gelder können dann an Dritte verpfändet werden, sollte der Kunde seinen Verpflichtungen nicht nachkommen.

Die DeGiro Erfahrung weist auf eine weitere Form der Finanzierung hin. Mit Hilfe des Margin Cash Fund kann weiter investiert werden ohne erneut eine Einzahlung zu leisten. Dann ist DeGiro allerdings berechtigt Dritten den Zugang zum Margin Cash Fund zu gewähren.

Fazit: Sehr gute Bewertung im DeGiro Depot Test trotz Schwächen

In der Summe kann DeGiro trotzdem den ersten Platz belegen. Die DeGiro Depot Erfahrungen sprechen Bände: Diese niederländische Investmentgesellschaft weist schlicht und ergreifend die besten Konditionen auf und verteidigt zurecht den Platz an der Spitze. Führt man einen Depotwechsel Vergleich durch, werden einige Kriterien immer höher gewichtet als andere. An erster Stelle stehen die Konditionen, sodass zum Beispiel ein Depotgebühren Vergleich die entscheidenden Top Ten vorgibt und alle anderen Kategorien erst zweit- oder drittrangig berücksichtigt werden. So erklärt sich dann auch, dass DeGiro trotz offensichtlicher Defizite im Bereich Demokonto, Neukundenbonus und Bildungsangebot den ersten Platz belegen kann.
empfehlungsbox_degiro_depot