XTB Einzahlung schnell und sicher vornehmen

By | 25. September 2018

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

 

Anleger, die beim bekannten CFD- und Forex-Broker XTB traden möchten, müssen zuvor ihr Handelskonto kapitalisieren. Hierzu stellt der Broker diverse Möglichkeiten zur Verfügung. Diese werden nachfolgend im Detail vorgestellt und dabei auch deren Vor- und Nachteile genannt. Weiterhin liegt der Fokus auf den Kosten und der Bearbeitungsdauer einer  XTB Einzahlung. Die genannten Informationen können von Interessierten im Rahmen eines Broker Vergleichs eingesetzt werden, um das individuell beste Angebot herauszufiltern. Ein solcher Vergleich ist vor der Anmeldung stets empfehlenswert, da sämtliche Rahmenbedingungen zu den Anforderungen der Anleger passen sollten.

  • XTB Einzahlungsmöglichkeiten: PayPal, Kreditkarte und Banküberweisung
  • Kapitalisierung des Handelskontos mit keinen Gebühren verbunden
  • Broker setzt keine Mindesteinzahlung voraus
  • Ersteinzahlung erfordert vollständige Identifizierung

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

1. Wer ist der CFD- und Forex-Broker XTB?

Bevor sich Anleger für einen Broker entscheiden, sollten sie sich mit allen dessen Stärken und Schwächen auseinandersetzen. Die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten sind dabei ohne Frage ein wichtiger Punkt. Immerhin muss das Handelskonto vor dem ersten Trade unbedingt kapitalisiert werden und nicht jeder Broker unterstützt die gesamte Auswahl an Bezahldiensten, Kreditkartenunternehmen und Banken. Doch auch weitere Punkte müssen in einem Vergleich berücksichtigt werden. Hierzu gehören unter anderem der Kundensupport, Bonus- und Weiterbildungsangebote und die Auswahl handelbarer Basiswerte – um nur einige Beispiele zu nennen.

Bei XTB handelt es sich um einen Broker, der seit 2002 aktiv ist. Die Unternehmensgründung erfolgte unter dem Namen X-Trade Brokers im polnischen Warschau. Dort ist XTB seit dem Jahr 2005 durch die Finanzdienstleistungsaufsicht KNF autorisiert. Der ersten Niederlassung, die 2007 in Tschechien eröffnet wurde, folgten in den darauffolgenden Jahren weitere, unter anderem in Deutschland, Spanien, Rumänien und der Slowakei. Dadurch ist der Broker mittlerweile in über 14 Ländern vertreten und hat sich zu einem der führenden in Mitteleuropa entwickelt.

Als CFD- und Forex-Broker liegt der Schwerpunkt des Anbieters auf dem Handel mit Differenzkontrakten. Über CFDs können Anleger bei XTB daher in folgende Anlagegruppen investieren:

  • Forex
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • ETFs
  • Kryptowährungen

Weiterhin bietet XTB den Handel mit Aktien an. Hierzu muss jedoch der Hinweis erfolgen, dass der Aktienhandel nicht über CFDs stattfindet. XTB bietet den Handel mit echten Aktien an 16 globalen Börsenplätzen an. Diese können über die brokereigenen Handelsplattform xStation 5 getradet werden, über die der Broker beispielsweise kostenlose Realtime-Kurse bereitstellt.

2. Diese Möglichkeiten zur XTB Einzahlung bestehen

Welche Einzahlungsmöglichkeiten bietet der Broker XTB an? Dieser Frage widmen wir uns zunächst, bevor wie die einzelnen Möglichkeiten im Detail vorstellen. So können sich Interessierte leicht einen Überblick verschaffen und das Angebot des Brokers mit dem der Mitbewerber vergleichen. XTB bietet diese Möglichkeiten zur Kapitalisierung des Handelskontos an:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte (VISA und Mastercard)
  • PayPal

Auf den ersten Blick sieht dies nach einer verhältnismäßig kleinen Auswahl aus. Viele Broker unterstützen mittlerweile zusätzlich die Einzahlung mittels Debitkarte oder E-Wallet-Anbietern wie Skrill oder Neteller. Auch die Einzahlung mittels Sofortüberweisung oder den auch durch Banken und Sparkassen legitimierten Verfahren giropay und paydirekt wird immer öfter angeboten. Für Anleger ist eine große Auswahl ohne Frage vorteilhaft. Dadurch steigt die Chance, dass eine Bezahlmöglichkeit genutzt werden kann, zu der der Anleger ohnehin schon angemeldet ist.

Darüber hinaus ist eine separate Registrierung beispielsweise bei der Nutzung von Sofortüberweisung nicht notwendig. Nutzer können sich über die Webseite des Anbieters mit den Login-Informationen ihres Onlinebankings anmelden und können dadurch Zahlungen veranlassen. Dies spart auf der einen Seite zwar Zeit, auf der anderen Seite müssen sich Anleger jedoch auch bewusst sein, dass sie sensible Bankdaten in die Hände Dritter übergeben.

Das Beispiel Sofortüberweisung ist dabei nur eines von vielen, das zeigt, dass jede Einzahlungsmöglichkeit mit Vor- und Nachteilen verbunden ist. Auf die Stärken und Schwächen der drei von XTB unterstützen Methoden PayPal, Banküberweisung und Kreditkarte gehen wir nun im folgenden Teil ein.

Drei unterschiedliche Kontenmodelle stehen Tradern bei XTB zur Verfügung

Drei unterschiedliche Kontenmodelle stehen Tradern bei XTB zur Verfügung

3. Der klassische Weg: die XTB Einzahlung via Banküberweisung

Zunächst möchten wir die Einzahlungsmöglichkeit vorstellen, die wahrscheinlich von jedem Broker unterstützt wird und somit gut und gerne als Standard angesehen werden kann. Die Rede ist natürlich von der Banküberweisung. Da vermutlich jeder Anleger über ein Bankkonto verfügt ist es nur folgerichtig, dass diese Einzahlungsform beinahe ausnahmslos unterstützt wird. Zudem muss während der Registrierung bei XTB ein Referenzkonto angegeben werden. Dies macht das Vorhandensein eines Bankkontos also alternativlos, wenn Anleger über den CFD- und Forex-Broker traden möchten.

Die Banküberweisung gilt gemeinhin als äußerst sicher. Banken und Sparkassen haben in den vergangenen Jahren einen hohen Sicherheitsstandard etabliert, der es Dritten kaum möglich macht, auf die Daten oder Transaktionen der Kunden zurückzugreifen. Dies gilt insbesondere für den Bereich Onlinebanking, wo Verbindungen ausschließlich über das sichere SSL-Protokoll hergestellt werden. Wer mit seinen Anmeldedaten nicht grob fahrlässig umgeht, gibt Unbefugten keine Chance auf das Onlinekonto zuzugreifen.

Für Überweisungen wurden zudem verschiedene PIN-TAN-Verfahren entwickelt, die für zusätzliche Sicherheit sorgen. Hierzu zählen beispielsweise iTan, mTan oder chipTAN. Letzteres Verfahren wird von nahezu allen großen deutschen Banken unterstützt, zum Einsatz kommen dabei meist chipTAN-Generatoren mit optischen Sensoren. Auch die Einzahlung über den Überweisungsträger in Papierform wird als sicher angesehen, da die Transaktion mit der eigenen Unterschrift bestätigt werden muss.

Zu den Stärken der Banküberweisungen gehören neben der Sicherheit auch die geringen Kosten. Einzahlungen auf das XTB Handelskonto innerhalb der EU in Euro rufen keine Gebühren auf. Bei den Schwächen muss jedoch die lange Bearbeitungsdauer von mehreren Werktagen genannt werden.

4. PayPal ermöglicht eine schnelle und sichere Einzahlung

Es darf durchaus als besonderes Merkmal gewertet werden, dass der Broker die XTB Einzahlung via PayPal ermöglicht. Längst nicht alle Mitbewerber kooperieren mit dem US-amerikanischen Bezahldienst, obwohl dieser gerade im E-Commerce einen hohen Stellenwert einnimmt. Der Grund hierfür findet sich in einer der Eigenschaften, für die PayPal von Verbrauchern geschätzt wird: der Käuferschutz. Zwar können XTB Anleger von diesem nur indirekt profitieren, da sie im Gegenzug für ihre Einzahlung kein physisches Gut erhalten. Dennoch ist es in der Regel mit wenig Aufwand möglich, über PayPal getätigte Einzahlungen wieder zurückzufordern. Da dies von den Brokern selbstverständlich nicht gewünscht ist, kooperieren nur wenige mit dem Bezahldienst.

Zu diesem Kreis gehört jedoch XTB. Der Broker bietet die Einzahlung mittels PayPal an. Dies dürfte sich für alle von Vorteil erweisen, die den Service ohnehin bereits nutzen und sich nicht extra anmelden müssen. Doch auch die Registrierung bei PayPal ist mit keinem großen Aufwand verbunden. Der Anbieter fragt nur wenige persönliche Daten ab, eine zusätzliche Identifizierung ist nicht erforderlich.

Direkt im Anschluss an den Erstlogin können mehrere Bankverbindungen und Kreditkarten mit dem PayPal-Konto verknüpft werden. So können dem Empfänger die Geldmittel bei einer Transaktion via PayPal umgehend gutgeschrieben werden. Zu einer Belastung der ausgewählten Zahlungsquelle kommt es dann erst in einem Abstand von bis zu 14 Tagen.

Alternativ kann zuvor auch manuell ein Guthaben auf das PayPal-Konto aufgeladen werden. Im Falle einer Abbuchung wird dieses zuerst berücksichtigt, bevor PayPal auf die weiteren Quellen zurückgreift.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

5. Geld bei XTB über die Kreditkarte einzahlen

Nach der Registrierung bei XTB finden Anleger neben der Banküberweisung und PayPal noch eine dritte Möglichkeit zur Kapitalisierung des Handelskontos. Hierzu müssen sie nur den Kundenbereich „Mein XTB“ aufrufen, wo sie zusätzlich die Einzahlung mittels Kreditkarte vornehmen können. Auch die Bezahlform ist mit Vor- und Nachteilen verbunden, auf die wir nachfolgend eingehen.

Der CFD- und Forex-Broker XTB unterstützt die Einzahlung über die Kreditkartenunternehmen VISA und Mastercard. Weitere, wie etwa American Express, werden hingegen nicht unterstützt. Auch die Einzahlung via Debitkarte, die mittlerweile von zahlreichen Brokern angeboten wird, ist nicht möglich. Hierbei handelt es sich um eine Form der Kreditkarte, auf die zuvor Geld aufgeladen werden muss, um sie für Transaktionen nutzen zu können.

Wie auch im Falle der Banküberweisung und PayPal handelt es sich bei der Kreditkarte um eine sichere Bezahlmöglichkeit. Die ausgebenden Unternehmen haben in der Vergangenheit einen hohen Aufwand betrieben, um den Sicherheitsstandard der Karten immer weiter zu erhöhen. Wenngleich der Begriff „Kreditkartendiebstahl“ sicher für negative Gefühle bei zahlreichen Anlegern sorgt, kann dieses Risiko bei sorgfältigem Umgang mit den Daten weitestgehend minimiert werden.

Ein weiterer Vorteil der Kreditkarte liegt ohne Frage in der Transaktionsgeschwindigkeit. Wie auch bei Einzahlungen via PayPal stehen die Geldmittel umgehend auf dem Handelskonto zur Verfügung. Dadurch bieten beide Einzahlungsformen einen erheblichen Geschwindigkeitsvorteil im Vergleich zur Banküberweisung. Hinsichtlich der Kosten kann die Einzahlung über VISA und Mastercard ebenfalls Pluspunkte sammeln. XTB berechnet für die Kreditkartenzahlung keine zusätzlichen Kosten.

6. Vor der Einzahlung muss eine Identifizierung vorgenommen werden

Die Einzahlung auf das XTB Handelskonto setzt die vorherige Registrierung beim Broker voraus. Bevor Anleger Zugriff auf den Kundenbereich „Mein XTB“ erhalten, muss ein weiterer Schritt erfolgen: die Identifizierung. Diese wird von Anlegern gelegentlich zwar als lästig empfunden, immerhin ist sie mit einem zusätzlichen Zeitaufwand verknüpft. Da es sich hierbei jedoch um eine gesetzliche Vorgabe handelt, deren Einhaltung von den Lizensierungsbehörden überwacht wird, ist dieser Schritt alternativlos.

Immerhin bietet XTB vier verschiedene Möglichkeiten zur Identifizierung an, so dass Anleger zumindest eine Wahl haben und sich für diejenige entscheiden können, die für sie mit dem geringsten Aufwand verbunden ist.

  • PostIdent der Deutschen Post AG
  • Legitimation bei der Hausbank
  • PostIdent an der Haustür
  • Notar, Steuerbüro oder Rechtsanwalt

Einen besonderen Service bietet der Broker bei einer Legitimierung über die Deutsche Post AG. XTB übernimmt die Kosten für diesen Vorgang sowohl beim PostIdent in der Filiale als auch beim PostIdent an der Haustür. Wer letztere Möglichkeit nutzen will, muss dies zuvor allerdings via Telefon, Email oder Live-Chat beim Broker beantragen. Der Antragssteller muss anschließend nur noch seinen Personalausweis zur Identitätsfeststellung bereithalten. Über den PostIdent-Coupon kann dies jedoch auch in jeder Filiale der Deutschen Post AG durchgeführt werden.

Über die Hausbank kann die Legitimation mittels des Hausbankformulars vorgenommen werden. Dieses muss vollständig ausgefüllt und zusammen mit der Kopie eines gültigen Ausweisdokumentes eingesandt werden. Die vierte Möglichkeit stellt die Erstellung eines beglaubigten Ausweisdokumentes durch einen Notar oder Rechtsanwalt dar. Dieses muss dem Broker auf dem Postweg zugesandt werden.

Durch leistungsstarke Handelsplattformen können Kunden des Brokers XTB über verschiedene Geräte handeln

Durch leistungsstarke Handelsplattformen können Kunden des Brokers XTB über verschiedene Geräte handeln

7. Welche Möglichkeiten zur Auszahlung existieren?

Warum ein Blick auf die Möglichkeiten zur XTB Einzahlung so wichtig ist, erklärt sich nahezu von selbst. Vor einem Trade beim Forex- und CFD-Broker muss Kapital auf dem Handelskonto zur Verfügung stehen. Dieses muss im Voraus auf einem der vorhandenen Wege eingezahlt werden. Da es Anlegern beim Trading primär um das Erzielen einer Rendite geht, muss der Fokus neben der Einzahlung auch auf den Möglichkeiten zur Auszahlung der Gewinne liegen.

In unseren XTB Erfahrungen haben wir uns daher auch mit diesem Thema beschäftigt und teilen nachfolgend unsere Erkenntnisse. Wie bekannt ermöglicht XTB die Einzahlung über folgende Kanäle:

  • Bank Transfer
  • VISA
  • Mastercard
  • PayPal

Bei den Auszahlungsmöglichkeiten ist die Auswahl jedoch weit weniger groß, hier bietet XTB nämlich genau eine an: die Banküberweisung. Es spielt also keine Rolle, auf welchem Weg das Geld zuvor auf das Handelskonto eingezahlt wurde. Auszahlungen finden ausschließlich auf das Referenzkonto statt, welches bei der Registrierung angegeben wurde. Auch die Überweisung auf Drittkonten ist damit ausgeschlossen.

Für den ein oder anderen Anleger mag dies nun sicherlich ein Ausschlusskriterium für den Broker darstellen. Insbesondere dann, wenn sie Guthaben über PayPal oder die Kreditkarte auszahlen möchten. Diese Maßnahme ist jedoch bewusst seitens des Brokers gewählt worden und Teil dessen Sicherheitskonzepts. Selbst wenn Dritte unbefugt Zugriff auf das Handelskonto erlangen, gelangen sie somit nicht in den Besitz des Kapitals.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

8. Fazit: Einzahlungsformen weisen nur wenige Schwächen auf

Wer einen CFD Broker Vergleich durchführen und dabei den Fokus auf die Einzahlungsformen legen will, findet in unserem Ratgeber zum Thema XTB Einzahlung alle relevanten Informationen. Abschließend bleibt als Negativpunkt nur anzuführen, dass die Auswahl für einen internationalen Broker doch recht gering ist. Mit PayPal, der Banküberweisung und Kreditkarte (VISA und Mastercard) unterstützt der Broker zwar die gängigsten Möglichkeiten. Die Einzahlung mittels Sofortüberweisung, diversen E-Wallet-Anbietern, giropay oder paydirekt dürfte der ein oder andere Anleger aber sicher vermissen.

Zu den Pluspunkten muss hingegen der hohe Sicherheitsstandard gezählt werden, den alle Möglichkeiten bereitstellen. Gerade Onlineüberweisungen gelten mittlerweile also besonders sicher. Transaktionen können nur getätigt werden, wenn der Ausführende die Anmeldedaten zum Onlinebanking kennt, im Besitz der Bankkarte ist und mit dem Generator einen TAN erzeugen kann. Unberechtigte Dritte müssten demnach einen hohen Aufwand betreiben, um an all diese Informationen zu gelangen. Selbst der Verlust der Bankkarte stellt nur ein kleines Risiko dar. Sobald diese gesperrt wurde, werden mit ihr erzeugte TANs nicht länger akzeptiert.

Abschließend bleibt festzuhalten, dass jede Einzahlungsform mit Vor- und Nachteilen verbunden ist. Ein Vergleich der Möglichkeiten kann helfen, den passenden Broker zu finden. Aus diesem Grund sollte dem Vorgang stets ausreichend Zeit beigemessen werden.

 

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER