IG Kosten – Alle Preise, Gebühren und Konditionen im Test!

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 3.000 Basiswerte handelbar
  • 24/5 CFD Trading möglich
  • Einer der größten CFD & Forex Broker der Welt

WEITER ZUM CFD TESTSIEGER

IG (früher IG Markets) ist ein weltweiter Marktführer für den Forex- und CFD-Handel. Das britische Unternehmen ist bereits seit 1974 am Markt aktiv und bietet Kunden damit eine jahrzentelange Erfahrung als Broker. Aber was können Händler im Detail bei den IG Kosten erwarten? Wir haben die Kosten und Gebühren in den Blick genommen und für Sie getestet.

Jetzt beim Broker anmelden: www.ig.com/de

Alle Fakten zu den IG Kosten im Überblick:

  • Im Angebot sind alle wichtigen Währungspaare
  • Ab 0,6 Pips handeln
  • Achtung: variable Spreads!
  • Aktienkommissionen: ab 0,1 Prozent
  • Forexhandel: Margin ab 3,33 Prozent

1. Kosten im Detail: Was ist der Spread?

kostenFür alle Einsteiger und Neulinge: Der Spread ist die Geld-Brief-Spanne oder auch die Differenz zwischen zwei Größen. Dabei handelt es sich bei dem Geldkurs um den Ankaufkurs. Der Briefkurs ist wiederum der Kurs, zu dem der Broker seinen Optionsschein anbietet. Diese Spanne wird als Spread bezeichnet. Klingt kompliziert? Ist es nicht unbedingt.

Ein Beispiel erklärt die Funktion!

Nehmen wir den CFD-Handel unter die Lupe! Beim CFD-Handel geht es um den zeitgleichen Kauf und Verkauf von Kontrakten. Diese Kontrakte stehen in Verbindung und sind in Bezug der Fälligkeit verschieden. Durch eine Veränderung der Kursdifferenz, so die Spekulation, wird ein Gewinn entstehen. Setzen kann man sowohl auf fallende als auch steigende Kurse. Wie kann man damit einen Gewinn erzielen? Ob Sie gewonnen oder verloren haben, ergibt sich aus der Differenz von Einstands- und Ausstiegskurs des CFD. Entscheidend für den Gewinn ist, dass der Spread möglichst klein ist.

IG ist ein weltweit führender Anbieter für CFD- Trading & Aktienhandel

IG ist ein weltweit führender Anbieter für CFD- Trading & Aktienhandel

Warum sollte der Spread gering sein?

Wenn man einen Optionsschein kauft, nimmt man zunächst einen Verlust in Kauf. Würde man den Optionsschein sofort an den Broker zurück verkaufen, würde der Anbieter den Optionsschein nur zu einem niedrigeren Verlust kaufen. Es gilt also, den Spread wieder aufzuholen: Der Abstand von Verkaufs- und Ankaufskurs muss so gering wie möglich werden. Achten Sie also schon von vornherein auf einen engen Spread! Nur so ist die Spanne realistisch einzuholen.

Was ist der Vorteil des Handels mit Optionsscheinen?

  • Nur ein Teil des Positionswertes muss als Margin hinterlegt werden.
  • Kleinere Summen können viel Kapital bewegen.
  • Es gibt keinen Zeitwertverlust.
  • Man kann an steigenden und fallenden Kursen gewinnen.

Welche Nachteile hat der Handel mit Optionsscheinen?

  • CFDs sind allgemein hochspekulativ.
  • Großes Verlustrisiko bis hin zum Totalverlust
  • Nicht unbedingt für Anfänger geeignet.

Jetzt beim Broker anmelden: www.ig.com/de

Wie sieht es bei IG mit dem Spread aus?

Zunächst lassen sich alle wichtigen Währungspaare bei IG handeln. Bei den Währungspaaren EUR/USD, AUD/USD oder USD/JPY kann der Handel ab 0,6 Pips starten. Höher liegt der Wert bei EUR/GBP und GPB/USD. Weitere Währungspaare sind ebenfalls im Angebot, sie liegen aber ebenfalls höher.

Die große Frage lautet: Wie hoch ist die Margin, die als Sicherheit hinterlegt werden muss? Wie hoch der Broker IG Kosten in diesem Bereich ansetzt, ist immer ein entscheidender Punkt, um das Gebührenmodell zu bewerten. Die Margin bei IG liegt bei 3,33 Prozent und höher – ein fairer Deal.

3 Tipps für IG Kosten und Spread

  • Tipp 1: Die Finanzierungskosten im Hinterkopf behalten! Nicht nur von niedrigen Spreads blenden lassen!
  • Tipp 2: Achtung vor den variablen Spreads! Die Spreads sind variabel, das heißt: Sie können sich ändern und müssen immer beobachtet werden. ansonsten wird man später möglicherweise von den Kosten überrascht.
  • Tipp 3: Finanzierungskosten einrechnen, die entstehen, wenn man die Order bis zum Handelsschluss nicht schließt! Beim Daytrading fällt dieser Punkt nicht ins Gewicht. Aber es gibt verschiedene IG Kosten, die anfallen, wenn man eine Order bis 23:00 Uhr MEZ nicht schließt.
Der Spread ist die Geld-Brief-Spanne oder auch die Differenz zwischen zwei Größen. Alle wichtigen Währungspaare können bei IG gehandelt werden. Bei EUR/USD, AUD/USD oder USD/JPY startet der Handel ab 0,6 Pips. Weitere Währungspaare liegen möglicherweise höher.
IG bietet Ihnen einen flexiblen & leicht zugänglichen CFD- Handel

IG bietet Ihnen einen flexiblen & leicht zugänglichen CFD- Handel

2. Weitere Trading-Gebühren unter der Lupe

Die IG Kosten und IG Gebühren im Überblick geben einen Eindruck, dass die Konditionen bei IG fair sind:

  • Spreads ab 0,6 Pips
  • Aktienkommissionen: ab 0,1 Prozent
  • Forexhandel: Margin ab 3,33 Prozent
  • Marginsätze für Aktien ab 20 Prozent

TippsBeachtet werden müssen weitere Finanzierungskosten, insbesondere wenn Sie nicht ausschließlich Daytrading betreiben. Wenn der Börsenhandel um 23:00 Uhr MEZ schließt, entstehen Gebühren, damit die Position über Nacht offen gehalten wird.

Wer nicht handelt, zahlt die Rechnung!

Weitere Kosten entstehen, wenn Sie länger als zwei Jahre nicht aktiv waren – eine Gebühr von 14,- Euro im Monat wird dann erhoben. Auch die Echtzeit Charts können etwas kosten, wenn weniger als vier Transaktionen pro Monat getätigt werden.

Zusätzlicher Service kostet!

Zu diesen Zusatzkosten gehören die Währungsumrechnung oder die Nutzung garantierter Stops in Höhe von 0,3 Prozent.

Während IG Kosten im Allgemeinen sehr transparent und fair gestaltet, fallen zusätzliche Kosten an, wenn man länger als zwei Jahre inaktiv war. In diesem Fall kosten auch die Echtzeit-Charts etwas – wer weniger als vier Transaktionen im Monat tätigt, muss mit Kosten rechnen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.ig.com/de

3. Handelskonditionen: Die IG Kosten im Fokus

HandelsangebotWer einen Broker sucht, wird sich nach dem Angebot richten, aber natürlich auch die Konditionen der einzelnen Anbieter vergleichen, um eine gute Wahl treffen zu können. Nicht nur ein IG Demokonto ist problemlos möglich. Auch bei der Kontoeröffnung gibt es schon zwei positive Punkte, die für IG sprechen:

  • Kostenlose Kontoführung
  • Keine festgelegte Mindesteinzahlung

Ein guter Broker zeichnet sich vor allem durch Transparenz aus. Wie sind die täglichen Spreads und Kommissionen? IG gibt eine Übersicht über die Nicht-Aktienmärkte und die besten Spreads für Aktienindex, Forex und Rohstoffe. Zum besseren Verständnis stellt IG Beispiele vor und rechnet sie durch. Die Kosten lassen sich also jederzeit gut nachvollziehen. Da sie je nach Marktlage schwanken, liegt die Pflicht beim Trader, sich täglich zu informieren. IG gibt dafür alle wichtigen Informationen.

Auf dem Aktienmarkt fallen einheitliche Gebühren an: Wenn das Handelsvolumen unter 100.000,- Euro liegt, berechnet IG 10,- Euro Flatfee. Die Gebühren, die anfallen, wenn dieses Handelsvolumen überschritten wird, sind in den Kontraktbedingungen festgelegt.

Die IG Handelskonditionen überzeugen schon auf den ersten Blick mit einer kostenlosen Kontoführung und der Tatsache, dass keine festgelegte Mindesteinzahlung verlangt wird. Weiterhin sammelt der Broker Pluspunkte durch seine nachvollziehbare Kostenstruktur für Nicht-Aktienmärkte und faire Konditionen mit 10,- Euro Flatfee bei einem Handelsvolumen unter 100.000,- Euro für den Aktienmarkt.
Traden Sie bei IG auf professionellen Handelsplattformen

Traden Sie bei IG auf professionellen Handelsplattformen

4. Wie gehen Ein- und Auszahlungen bei IG vonstatten?

Stopp-LossDer Vorgang der Ein- und Auszahlungen ist – wie bei den meisten Brokern – natürlich nicht kompliziert. Worauf sollte man das Augenmerk legen? Besonders bei den Auszahlungen unterscheiden sich die Anbieter. Die IG Einzahlungen und Auszahlungen sind aus verschiedenen Gründen sehr einfach.

Keine Mindesteinzahlung, keine Mindestauszahlung bei IG!

Ein Bonus bei IG: Es gibt keine Mindesteinzahlung, die man tätigen muss, um ein Handelskonto zu eröffnen. Während die meisten anderen Broker eine Mindestsumme festlegen, kann man bei IG selbst bestimmen, mit welchem Kapital man starten möchte.

Die Einzahlung bei IG:

  • kostenlose Banküberweisung
  • über die Bankverbindung, die bei der Eröffnung des Handelskontos angegeben wurde
  • Nur vom IG Kontoinhaber selbst können Einzahlungen vorgenommen werden.
  • Kreditkarten von VISA und Mastercard: Keine Bearbeitungsgebühr
  • Verschiedene Währungen sind möglich: EUR, USD, CHF, GBP, HUF, PLN.

Die Auszahlung bei IG:

  • ausschließlich auf das Bankkonto oder das Kreditkarten-Konto des IG Kontoinhabers
  • Banküberweisung: Bis 100,- Euro fallen 15,- Euro Gebühren an.
  • VISA Kreditkarte: kostenlose Auszahlung
Wer bei IG Einzahlungen und Auszahlungen vornimmt, kann mit guten Konditionen rechnen. Wichtig zu wissen: Es sind Ein- und Auszahlungen in verschiedenen Währungen möglich, für Einzahlungen bietet sich eine kostenlose Banküberweisung vom eigenen Konto auf das IG Handelskonto an und Auszahlungen sollten am besten über eine VISA Kreditkarte laufen, denn so fallen keinerlei Kosten an.

Jetzt beim Broker anmelden: www.ig.com/de

5. Fazit: Die IG Kosten im kurzen Überblick

ErfahrungsberichtUnsere IG Erfahrungen sind sehr positiv: Dass IG Gebühren transparent hält, zeigt die allgemeine Kundenzufriedenheit. Darüber hinaus punktet der Broker mit fairen Spreads. Ab 0,6 Pips für die großen Währungspaare EUR/USD, AUD/USD oder USD/JPY, Aktienkommissionen ab 0,1 Prozent und einer Margin ab 3,33 Prozent macht der Broker ein gutes Angebot. Im Blick behalten sollten Sie immer die variablen Spreads und die Finanzierungskosten, die entstehen, wenn Sie eine Position über Nacht nicht schließen. Unterm Strich: IG ist in puncto Kosten und Gebühren eine empfehlenswerte Adresse.

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 3.000 Basiswerte handelbar
  • 24/5 CFD Trading möglich
  • Einer der größten CFD & Forex Broker der Welt

WEITER ZUM CFD TESTSIEGER