Plus500 Demokonto – Das Plus500 Musterdepot im Test mit Bewertung!

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: Degiro

Besonderheiten von Degiro:
  • Bis 90% an Ordergebühren sparen
  • Weltweite Handelsplätze
  • Keine Gebühren für Dividendenauszahlungen
  • Depot online in nur 10 Minuten eröffnen
  • Reguliert durch AFM & DNB

WEITER ZUM AKTIENDEPOT TESTSIEGER

Das Demokonto ist bei vielen Tradern sehr beliebt und wird von den meisten Brokern angeboten. Auch Plus500 reiht sich in die Anbieter von Demokonten ein und stellt diese sogar für mehrere Plattform-Versionen zur Verfügung. Der Broker mit Sitz in London ist ein etablierter Forex- und CFD-Broker, der von der britischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird. Im Gegensatz zu vielen anderen Brokern setzt Plus500 nicht auf den bekannten MetaTrader 4, daher eignet sich ein Demokonto insbesondere, um die Handelsplattform des Brokers kennenzulernen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Alle Fakten zu Plus500 im Überblick:

  • Den Plus500 Demo-Account gibt es als PC-, Download- und Mobile-Version.
  • Die Eröffnung eines Plus500 Demokontos ist kostenlos und unbefristet.
  • Die Einlage des virtuellen Guthabens kann nachträglich verändert werden.
  • Plus500 bildet auf den Demokonten reale Bedingungen ab.
  • Plus500 verzichtet auf ein Bildungsangebot.

Das Demokonto von Plus500 ist am PC sowie über Tablets und Smartphones nutzbar. Trader können auch im Rahmen des Demokontos die Handelsplattform des Brokers herunterladen. Die Nutzung des Demokontos bei Plus500 ist kostenlos. Trader können das Demokonto unbegrenzt nutzen. Eine weitere Besonderheit ist, dass das virtuelle Guthaben von 20.000 Euro immer wieder aufgeladen werden kann. Obwohl das Demokonto von Plus500 insbesondere für Einsteiger interessant ist, bietet der Broker leider keine zusätzlichen Schulungsmaterialien.

Der Webauftritt von Plus500

Der Webauftritt von Plus500

1. Warum ein Plus500 Demokonto nutzen?

DemokontoDemokonten werden bei Händlern und Brokern immer beliebter. Viele Broker, die bereits seit Jahren auf dem Markt aktiv sind, haben nachgezogen und die Demokonten in ihr Programm eingebaut. Selbst langjährige Bestandskunden ließen sich nachträglich ein Demokonto einrichten. Sie nutzen das Demokonto um neue Strategien zu entwickeln und risikofrei auszutesten. Die Demokonten liefern Echtzeit-Daten, weshalb die Strategien unter realen Bedingungen getestet werden können.

Auch erfahrene Neukunden nutzen gerne die Demokonten um die Plattformen kennenzulernen. Hier können ohne Risiko die Instrumente, Orderarten und Werkzeuge getestet werden, ohne, dass bereits in der Testphase das gesamte Kapital verloren geht. Gerade bei unerwarteten Marktentwicklungen muss es manchmal schnell gehen. Da sollte ein Händler sich optimal auf seinem Arbeitsplatz, der Plattform, auskennen.

Einsteiger bevorzugen das Demokonto um sich erst mal gefahrlos im Trading-Raum bewegen zu können. Sie machen erste Erfahrungen mit der Thematik des Handels und können eventuell sogar in Schulungen gelerntes Wissen auf dem Demokonto umsetzen. Außerdem lernen sie sich selber kennen. Den wenigsten Einsteigern wird bewusst sein, welches Risikoverhalten sie bezüglich Geldes besitzen, bis sie die ersten Verluste einfahren. Schön, wenn das verlorene Geld virtuell ist und man sich die Sache mit dem Live-Konto noch mal überlegen kann.

Demokonten helfen Fortgeschrittenen Tradern Strategien zu entwickeln und zu testen, Neukunden die Plattform des Brokers kennenzulernen und Einsteigern ein Gefühl für sich selbst und die Welt des Tradens zu bekommen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

2. Das Plus500 Demokonto im Detail

OptionsscheineDas Plus500 Demokonto ist aufgrund seiner breiten Aufstellung so besonders. Die Demoversionen können sowohl bei der Downloadversion, als auch bei der Webversion oder Mobile-Version für das Smartphone angefragt werden. So kann der Kunde zunächst alle Ausformungen auf ihre Tauglichkeit testen, ehe er sich für eine der drei Typen entscheiden muss. Zudem garantiert Plus500, dass die Demokonten bei Neuerungen ebenfalls unmittelbar geändert werden. So können auch Bestandskunden auf das Demokonto zurückgreifen um neue Instrumente im Vorfeld austesten zu können. Wird ein Plus500 Demo-Account eröffnet, kann er zu Anfang mit 20.000 Euro Spielgeld aufgeladen werden. Ist das Geld aufgrund aktiver, aber erfolgloser Handelsaktivitäten aufgebraucht, kann Spielgeld nachgeladen werden. Gerade bei der Nutzung als Strategie-Entwicklungs-Labor kann es auch leicht zu hohen Verlusten auf den Demokonten kommen. Immerhin werden hier Methoden getestet, die für den realen Markt als zu risikoreich eingestuft werden. Die Nutzung ist unbefristet.

Das Demokonto bei Plus500

Den WebTrader als Demokonto bei Plus500

Das Plus500 Demokonto kann unbegrenzt und kostenlos genutzt werden. Es unterstützt die Download-, Web- und Mobilversion von Plus500 und wird mit 20.000 Euro Spielgeld aufgeladen.
Nutzen Sie die erweiterten Tools bei Plus500

Nutzen Sie die erweiterten Tools bei Plus500

3. Das Angebot von Plus500 unter der Lupe

TippsPlus500 verfügt über eine eigene Plattform mit Download-Version, WebTrader und MobileTrader. Im Gegensatz zu vielen anderen Brokern verzichtet der Broker auf das Angebot einer MT4 Plattform. Das ist insofern ungewöhnlich, als dass die MT4 Plattform nicht nur zum Standard gehört, sondern auch noch kostenfrei erhältlich ist. Gerade Trader, die bei mehreren Brokern Handelskonten führen, bevorzugen den MT4, um sich nicht erneut in eine andere Plattform hineindenken zu müssen.

Wenig Wert legt der Broker Plus500 auf das Weiterbildungsangebot. Dies besteht lediglich aus einem Video über die MobileTrading App und einer Erklärung zum CFD-Handel. Selbst zum Umgang mit der Handelsplattform finden sich keine Erklärungen. Dies ist insofern ungewöhnlich, als das Plus500 nur seine eigene Plattform anbietet. Es werden zwar einige Grundbegriffe geklärt, aber Plus500 verfügt noch nicht einmal über einen Live-Chat um den Kunden zur Seite zu stehen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Die Orderarten beschränken sich auf die Standards Kaufen/Verkaufen, Stop-Limit, Stop-Loss, Garantierter Stop, Trailing Stop und Entry-Orders. Damit ist der Grundbedarf für einen funktionierenden Handel bereits gedeckt. Die Optionen können gekauft und verkauft werden und mit Hilfe der Stops kann das Verlustrisiko minimiert werden. Im Fall von Entry-Orders kann man zuvor einen Kurs festlegen, zu dem verkauft oder gekauft werden soll.

Plus500 bietet den Tradern nur die hauseigene Plattform und nicht der MT4 an. Der Broker legt keinen Wert auf Weiterbildungsangebote oder vermehrtem Kundenkontakt. Die Orderarten beschränken sich auf die Standards.
Diese Vorteile sprechen für Plus500

Diese Vorteile sprechen für Plus500

4. Anmeldung zum Plus500 Demokonto

Das Demokonto von Plus500 ist sehr übersichtlich gestaltet. Ähnliches gilt auch für die Webseite des Brokers. Direkt auf der Startseite befindet sich rechts oben ein Button mit der Aufschrift „Mit dem Handel beginnen“. Nach einem Klick auf diesen können Trader zwischen der Anmeldung für ein Live-Konto und der Anmeldung für den Plus500 Demo Account wählen. Die Registrierung für das Demokonto erfolgt bequem online. Zur Registrierung werden zunächst nur eine E-Mail-Adresse und ein Passwort benötigt. Alternativ ist die Anmeldung über Google oder Facebook möglich.

Über das Demokonto von Plus500 können Trader auch die vom Broker selbst entwickelte Handelsplattform testen. Den bekannten MetaTrader4, mit dem viele Trader bereits vertraut sind, bietet Plus500 nicht an. Ein Demokonto ist hierfür bestens geeignet. Plus500 bietet auch eine mobile Plattform an, die über das Demokonto ebenfalls ausprobiert werden können. Bevor man sich dafür entscheidet, sein Plus500 Konto löschen zu wollen, sollte man im Hinterkopf behalten, dass das Demokonto des Brokers unbegrenzt nutzbar ist. Dies ist nicht bei allen Brokern der Fall und damit eine Besonderheit des Demo-Accounts von Plus500. Darüber hinaus können Trader im Bedarfsfall ihr virtuelles Guthaben von 20.000 Euro auch erhöhen. Sobald das virtuelle Guthaben auf 200 Euro sinkt, wird das Guthaben wieder angehoben.

Trader können sich mit nur wenigen Klicks zum Demokonto bei Plus500 anmelden. Zur Registrierung werden lediglich eine E-Mailadresse und ein Passwort benötigt. Trader haben danach direkt Zugriff auf die Handelsplattform des Brokers.

5. Zugriff auf moderne Handelsplattform

Der Broker Plus500 bietet eine sehr moderne Handelsplattform an, auch wenn der Anbieter im Vergleich zu vielen Konkurrenten auf den MetaTrader 4 verzichtet. Viele Funktionen sind sehr übersichtlich angeordnet. Viele Trader finden sich her rasch zurecht. Dennoch ist ein Test über das Plus500 Demokonto auf jeden Fall ratsam. Trader finden auf der hauseigenen Plattform eine große Anzahl an Zeichenwerkzeugen, die bei der Chartanalyse helfen. Diese können über das Demokonto umfangreich getestet werden. Im Gegensatz zum MetaTrader 4 können Trader allerdings selbst keine Erweiterungen vornehmen. Darüber hinaus stehen mehrere Orderarten, darunter auch Stop-Orders zur Begrenzung von Verlusten, zur Auswahl.

Über die App des Brokers kann die Handelsplattform auch mobil genutzt werden. Die App für Android und iOS kann wie auch andere Apps bequem im Apple App Store bzw. bei Google Play heruntergeladen und auf dem Smartphone oder dem Tablet genutzt werden. Auch für Windows-Smartphones sowie Tablets ist eine App verfügbar.

Plus500 bietet zwar nicht den bekannten MetaTrader 4 an, dafür aber eine selbst entwickelte Handelsplattform mit vielen Funktionen und Chartwerkzeugen. Die Plattform ist auch mobil nutzbar.

6. Wie wichtig sind Bildungsangebote von Brokern?

Market_MarkerDie Bildungsangebote können dazu genutzt werden um den unwissenden Kunden an sich zu binden. Nicht weil ihnen Unwahrheiten über die Konkurrenz eingeflüstert werden, sondern weil das Bildungsangebot von den Kunden als guter Service angesehen wird und so eine gewisse Loyalität zum Broker entsteht. Der Kunde hat die Erfahrung gemacht, dass der Broker ihm bei Unsicherheiten mit Wissen weiterhilft und die Welt des Handels ein wenig transparenter macht.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Auf Videoplattformen, wie YouTube, gibt es bereits seit längerem Video-Tutorials, die Zusammenhänge erklären und den Umgang mit Plattformen bestimmter Anbieter erleichtern. Diesen Trend haben inzwischen auch zahlreiche Broker aufgegriffen und stellen professionell hergestellte Video-Tutorials ihrer Plattformen oder auch zu bestimmten Themen auf ihren Homepages zur Verfügung. Andere Broker halten es ziemlich einfach und bieten gerade mal ein Stichwortverzeichnis mit Erklärungen an, wie Plus500.

Starten Sie schnell & einfach in den Handel mit Plus500

Starten Sie schnell & einfach in den Handel mit Plus500

Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage nach Bildungsangeboten in Form von Videos, Live-Chats oder auch Webinaren ist der Bedarf offensichtlich da und sollte von den Brokern auch erfüllt werden. Immerhin stehen sie auch in einer gewissen Verantwortung gegenüber dem Kunden, welche keinerlei Referenzen benötigen um ein Live-Konto bei den Brokern zu eröffnen und mit dem Handel zu beginnen.

Neben der bereits beschriebenen Loyalität haben die Broker auch noch einen anderen Nutzen beim Angebot von Bildungsprogrammen: Selbstbewusste Trader handeln mehr und gehen höhere Risiken ein. Da die meisten Broker nur an den Spreads pro gehandelter Position verdienen, ist ein selbstbewusster und aktiver Händler ganz im Sinne der Broker.

Bildungsprogramme nutzen den Brokern und Händlern, da dadurch mehr Selbstbewusstsein geschaffen wird, welcher wiederum für einen aktiven Handel notwendig ist.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

7. Nachteile eines Demokontos

Kostenlose Demokonten helfen Trader dabei, den Einstieg ins Trading zu finden, Handelsinstrumente und Märkte kenne zu lernen sowie die Handelsplattform von Brokern auszutesten. Dennoch kann ein Demokonto auch Nachteile mit sich bringen. Trader verhalten sich beim Handel über einen Demo-Account oft anders, als wenn sie mit ihrem eigenen Geld traden. So sind Trader hier möglicherweise sorgloser, da sie im Hinterkopf haben, dass sie lediglich mit Spielgeld handeln. Auch Emotionen können sich stärker auswirken. Vielen Trader fällt es zudem über ein Demokonto leichter, sich an eine vorab festgelegte Strategie zu halten. Trader sollten daher nach Möglichkeit darauf achten, auch über ein Demokonto über möglichst realistischen Bedingungen zu traden und die Angebote des Anbieters nach Möglichkeit umfangreich auszutesten.

Trader agieren beim Handel über ein Demokonto oft sorgloser, da sie Wissen, dass sie kein echtes Geld riskieren. Der Handel sollte unter möglichst realistischen Bedingungen getestet werden.


8. Übergang von Demo- auf Live-Konto

Trader sollten den Übergang vom Demo- aufs Livekonto gut planen, damit dieser reibungslos klappt. Trader sollten erst dann diesen Schritt gehen, wenn sie sich wirklich sicher im Umgang mit Handelsinstrumenten, Kursen und Märkten fühlen. Ein gutes Zeichen, an dem Trader merken, dass dieser Punkt erreicht ist, wenn sie über ein Demokonto keine weiteren Fortgeschritten erreichen können.

An diesem Punkt sollten sich Trader darüber im Klaren sein, dass ein Livekonto auch das Risiko von Verlusten mit sich bringt. Daher sollten sich Trader zu diesem Zeitpunkt bereits Gedanken über ihr Risikomanagement gemacht haben und auch mit Orderarten wie Stop Loss vertraut sein. Trader sollten zudem wissen, mit wie viel Geld sie in den Handel starten möchten. Plus500 fordert eine Mindesteinzahlung von 100 Euro zur Eröffnung eines Livekontos. Trader sollten nie mit Geld handeln, dass sie in der nächsten Zeit für wichtige Ausgaben wie die Miete benötigen.

 

Trader lernen zudem im Laufe der Zeit, wie sie mit Emotionen und auch mit Verlusten und Niederlagen am besten umgehen. Trader sollten im besten Fall beim Wechsel auf das Live-Konto bereits wissen, wie sie beim Trading reagieren und wie sie am besten mit ruhigem Kopf in den Handel gehen. Da Emotionen, die beim Trading häufig eine große Rolle spielen, beim Demokonto oft keine große Rolle spielen, sollten Trader mit dem Wechsel auf das Live-Konto nicht zur lange warten. Wichtig ist jedoch, vor dem Wechsel bereits eine Handelsstrategie zur Hand zu haben, die sich bei den ersten Trades über das Demokonto bewährt hat. Das Plus500 Konto löschen muss bei diesem Broker nicht umgesetzt werden, da das Demokonto dauerhaft nutzbar ist. Diesen Vorteil sollten Trader nutzen und beide Varianten zumindest eine Weile parallel weiterlaufen lassen.

Bei der Eröffnung eines Echtgeldkontos müssen Trader allerdings mehr persönliche Angaben machen. Zudem müssen sich Trader gegenüber dem Broker ausweisen. Diese Verifizierung erfolgt über das PostIdent-Verfahren oder per Video.

Der Wechsel vom Demo- aufs Live-Konto sollte gut geplant sein. Trader sollten zu diesem Zeitpunkt nicht nur über erste Tradingerfahrung verfügen, sondern bereits eine erfolgversprechende Strategie mitbringen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

9. Plus500 Konto löschen

Wer sein Demokonto bei Plus500 löschen möchte, muss selbst aktiv werden. Da das Konto unbefristet läuft, wird es nicht wie bei anderen Brokern nach beispielsweise 30 Tagen automatisch deaktiviert. In der Regel reicht aber zum Plus500 Konto löschen eine E-Mail an den Kundensupport völlig aus. Trader sollten sich jedoch gut überlegen, ob sie ihr Demokonto in der Tat kündigen wollen. Ein Demokonto lohnt sich oft auch parallel zum Livekonto, beispielsweise um neue Strategien oder Märkte zu testen.

Zum Plus500 Konto löschen ist es notwendig, eine E-Mail an den Kundensupport zu senden. Dies ist auch beim Demokonto notwendig, da der Test-Account unbefristet läuft.


10. Bekannter britischer Broker

Plus500 gehört wohl zu den bekanntesten Forex- und CFD-Brokern. Neben CFDs und Währungen hat Plus500 auch Aktien und ETFs im Angebot. Nicht nur das unbegrenzt nutzbare Demokonto macht den Broker auch für Einsteiger interessant. Auch mit der Handelsplattform kommen Einsteiger oft nach kurzer Zeit zurecht. Aufgrund der Regulierung in Großbritannien sind Kundengelder in Höhe von bis zu 50.000 Pfund pro Konto von der dortigen Einlagensicherung geschützt.

Trader, die parallel über ein Live-Konto handeln und über ein Demokonto neue Strategien austesten möchten, können bequem über einen Klick auf „In den Demomodus wechseln“ bzw. „Zum Handel mit realem Geld wechseln“ zwischen beiden Kontoarten hin und her springen. Dies ist auf dem PC-Bildschirm ebenso möglich wie über die App.

Plus500 bekannter Anbieter

Plus500 ist jedem als Sponsor einer der bekanntesten Fußballmannschaften der Welt ein Begriff

Plus500 bietet enge Spreads an. Neben den Spreads fallen keine weiteren Kosten oder Kommissionen an. Bei Retail-Konten beträgt der maximale Hebel 1:30. Professionelle Kunden können Hebel von bis zu 1:300 nutzen. Der Broker ist in mehr als 50 Ländern aktiv und zum Teil dort auch mit Büros vertreten.

Plus 500 hat sich im Handel mit Forex und CFDs etabliert. Bei dem Londoner Broker, der von der britischen Finanzaufsicht reguliert wird, können Trader ein Demokonto und ein Livekonto parallel führen.


Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

11. Unser Fazit zum Plus500 Musterdepot Test

ErfahrungsberichtDas Plus500 Demokonto sticht mit seinen vielfältigen Nutzungsweisen hervor. Es ist möglich das Demokonto sowohl für die Downloadversion am PC, als auch als WebTrader und MobileTrader zu nutzen. Damit können sämtliche Varianten der Plattform im Vorfeld ausprobiert werden. Zudem wird das Demokonto beim ersten Mal mit 20.000 Euro Spielgeld aufgefüllt und kann anschließend über den Kundensupport nachgefüllt werden. Die Führung des Kontos ist kostenlos und unbegrenzt. Das Plus500 Demokonto sticht zudem dank der 1:1 getreuen Bedingungen hervor. So entsprechen alle Hebel und alle Spreads denen der Echtgeld-Konten.

Vor allem bei Plus500 ist ein Demokonto durchaus zu empfehlen, da der Broker auf eine eigene Handelsplattform setzt. Der Broker bietet den bekannten MetaTrader 4 nicht an. Trader können damit die Funktionsweisen der Plattform risikolos testen. Darüber hinaus können Trader über das Demokonto auch die App des Brokers nutzen. Ein Manko bei Plus500 ist allerdings, dass der Broker keine Schulungsmaterialien anbietet. Dennoch ist die Möglichkeit eines dauerhaften Demo-Accounts insbesondere für Anfänger interessant. Fortgeschrittene können auf diesem Weg regelmäßig neuen Strategien und Märkte testen.

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: Degiro

Besonderheiten von Degiro:
  • Bis 90% an Ordergebühren sparen
  • Weltweite Handelsplätze
  • Keine Gebühren für Dividendenauszahlungen
  • Depot online in nur 10 Minuten eröffnen
  • Reguliert durch AFM & DNB

WEITER ZUM AKTIENDEPOT TESTSIEGER