Plus500 Erfahrungen – Alle Meinungen und Bewertungen im Testbericht!

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Plus500 ist seit 2009 am Markt aktiv und kann dadurch auf einige Jahre Erfahrung zurückblicken. Mit dem Hauptsitz in der Londoner City unterliegt der Broker laut unserem Plus500 Testbericht der Aufsicht der britischen Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA). Darüber hinaus erfolgt auch eine Regulierung durch die CySEC sowie ASIC. Plus500 ein CFD-Broker. Dass hier Aktien-CFDs, Indizes und Rohstoffe handelbar sind, macht das Angebot des Anbieters unseren Plus500 Erfahrungen zufolge sehr attraktiv. Allerdings sollten sich Kunden immer im Klaren sein, dass der CFD Handel mit einem Risiko verbunden ist.

Insgesamt stehen mehr als 2.000 handelbare Basiswerte via CFDs zur Auswahl. Werte dieser Größenordnung aus dem Plus500 Testbericht gibt es nur bei wenigen Brokern, die derzeit um die Gunst der internationalen Kundschaft werben.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Plus500: Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Konto ab:100 EUR/USD/GBP
Max Hebel:1:30 für Privatpersonen
Spread EUR/USD:ab 0,6 Pips (variabel)
Handelsgüter:CFDs auf über 2.000 Basiswerte, darunter Währungen, Indizes, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Kryptowährungen
Kryptowährungen:Ja, auch CFDs auf Kryptowährungen sind vorhanden
Demokonto:Ja. Zeitlich unbegrenzt
Plattformen:Webtrader, Smartphone-App (Android und i-Phone)
Zur Webseite:http://www.plus500.com

1. Günstige Konditionen im Plus500 Test

kostenPlus500 bietet seinen Kunden eine downloadbare Windows-Handelssoftware, einen browserbasierten Webtrader sowie die Möglichkeit, per Smartphone (Android und iPhone) zu traden. Dabei fällt die Handelsplattform durch eine einfache Strukturierung ohne viel Schnickschnack auf, die zweifelsohne für optimales Handeln geeignet ist. Ideal also, um sich ohne langes Suchen der richtigen Funktionen erste Plus500 Erfahrungen zu sichern. Das Angebot der handelbaren Basiswerten ist mit mehr als 2.000 überdurchschnittlich groß und die Konditionen wie auch die Spreads sind vergleichsweise günstig angesetzt. Beispielsweise fällt im EUR/USD lediglich ein Spread in Höhe ab 0,6 Pips (variabel) an.

Plus500 Erfahrungen

Der Hebel liegt bei maximal 1:30. Auch wenn dies ohnehin nichts mit einem möglichen Plus500 Betrug oder Abzocke zu tun hat: Trader werden vom Anbieter sehr genau informiert, welche Risiken mit dem Ausschöpfen der Hebelwirkung einhergehen können. Denn obwohl natürlich höhere Gewinne möglich sind, ist dadurch auch das Risiko für Verluste entsprechend größer.

Händler sollten beachten, dass bei Positionen über Nacht eine sogenannte Overnight-Gebühr anfällt. Wer Positionen daher sehr lange offen hat, muss mit entsprechenden Gebühren rechnen.

Im Plus500 Testbericht konnten wir festhalten, dass das Unternehmen seinen Kunden eine herunterladbare Handelssoftware, einen browserbasierten WebTrader und Mobile Trading Apps für den Handel bereitstellt. Das Basiswerteangebot überzeugt mit CFDs auf über 2.000 Basiswerten durch Vielfalt, während auch die Konditionen weitestgehend kundenfreundlich ausfallen: Geringe Spreads gehen hier mit einem maximalen Hebel von bis zu 1:30 einher.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

2. Sicherheit bei Plus500: Regulierung und Einlagensicherung

SteuernBeim Forex Broker Vergleich sollten Trader auf keinen Fall darauf verzichten, einen genauen Sicherheits-Check durchzuführen und den Favoriten nicht nur auf seine Regulierung, sondern auch auf die Einlagensicherung zu überprüfen. Im Fall der Fälle sind Trader nämlich schneller geschädigt, als sie schauen können – und bleiben daraufhin schlimmstenfalls sogar auf ihren Schulden sitzen.

Da Plus500 zu den bekanntesten Brokern gehört, über die deutsche Kunden handeln, müssen sich diese generell nicht besonders vor Betrug fürchten – Betrüger werden in der Regel ziemlich schnell aus dem Verkehr gezogen und können sich am Markt kaum etablieren. Darüber hinaus sprechen allerdings auch noch zahlreiche andere Faktoren für die Seriosität des Unternehmens: Die Regulierung des Anbieters Plus500UK Ltd erfolgt durch die FCA, die Aufsicht des Unternehmens Plus500CY Ltd wiederum obliegt der CySEC. Plus500AU Pty Ltd unterliegt der Finanzaufsicht Australiens ASIC. Die Behörden konnten sich mittlerweile als vertrauenswürdige Aufsichtsbehörden etablieren.

Plus500 Test

Darüber hinaus gehört auch Plus500UK dem „Investor Compensation Fund“ an, der als Entschädigungsfonds für Kunden von Investment-Firmen bekannt ist.  Auch dieser Fonds wird durch die FCA reguliert. Weiterhin sprechen zudem auch folgende Faktoren für die Verlässlichkeit des zypriotischen Anbieters:

  • Für das Hedging wird nur eigenes Vermögen des Brokers genutzt
  • Der Broker geht keine spekulativen Positionen am Markt ein
  • Plus500 ist nicht durch Unternehmens- oder Staatsschulden belastet
  • Das Unternehmen tätigt keine Investitionen mit dem Vermögen der Kunden

Plus500 Sicherheit zusammengefasst

Kunden, die mit Plus500 Erfahrungen sammeln möchten, müssen zu keinem Zeitpunkt um ihr Kapital oder um ihre Daten fürchten. Das Unternehmen wird unter anderem durch die zypriotische CySEC und die FCA sowie die ASIC reguliert, die sich durch eine zuverlässige Arbeit auszeichnen. Darüber hinaus gibt es eine verlässliche Einlagensicherung durch den „Investor Compensation Fund“ (Plus500UK), der die Einlagen der Kunden im Falle einer Insolvenz absichert. Weitere Faktoren spielen zudem in Bezug auf die Seriosität des Unternehmens eine wichtige Rolle und versprechen dabei einen seriösen Umgang mit Kundengeldern und –Daten.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

3. Für Neu- und Bestandskunden: Kostenfreies Demokonto

Praemien

Ausprobieren kann man den Handel mit einem zeitlich unbegrenzten Demokonto. Allerdings ist das Handelsvolumen hier nicht unbegrenzt. Wenn das virtuelle Guthaben aufgebraucht ist, ist auch das Konto in der Regel nicht mehr nutzbar. In manchen Fällen lässt der Support mit sich reden und lädt das Konto noch einmal mit Guthaben auf, erwarten können User dies jedoch nicht.

Ein Demokonto bietet den Vorteil, dass man sich zunächst auf der Handelsplattform zurechtfinden kann. Zudem erhalten Kunden ein erstes Gefühl für den Handel. Das Trading auf dem Demokonto erfolgt mit virtuellem Guthaben. Es bietet zwar einige Hilfen für den Einstieg. Dennoch sollte man nicht denken, dass man durch das Traden auf einem Demokonto den CFD Handel lernt. Es gibt viele psychologische Gründe, die wir hier anführen könnten, um zu zeigen, dass es einen gravierenden Unterschied macht, ob man mit virtuellem oder seinem eigenen Geld handelt.

Plus500 Meinungen

Plus500 verdient ausschließlich am anfallenden Spread – dem Unterschied zwischen dem Kauf- und Verkaufskurs - sowie weiteren Gebühren, die Kunden im Preis- und Leistungsverzeichnis finden. Dazu gehören zum Beispiel Overnight-Gebühren. Kommissionen fallen jedoch nicht an. Abzocke und Betrug sind also vollständig ausgeschlossen, weil Trader genau wissen, welche Kosten ihnen durch Trades entstehen. Sollte die Trading-Plattform jedoch drei Monate lang ungenutzt bleiben, erhebt Plus500 eine Gebühr von 10,00 USD. Die Erfahrungen mit anderen Anbietern weisen diesen Kostenfaktor aber als gering aus. Damit werden nach Angaben des Brokers die Kosten für die Bereitstellung der Dienstleistung gedeckt, die auch dann entstünden, wenn sie nicht genutzt würde, heißt es.

Plus500 überzeugt im Test insbesondere durch sein attraktives Demokonto. Die Konditionen fallen dabei ebenfalls weitestgehend kundenfreundlich aus: Der Broker verdient überwiegend am Spread. Darüber hinaus fällt ab einer bestimmten Zeit der Inaktivität eine Inaktivitätsgebühr an.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

CFD-Optionen bei Plus500 handeln

Der Broker Plus500 bietet seinen Kunden die Möglichkeit, CFDs auf Aktien, Rohstoffe, Forex, Indizes, ETFs, Kryptowährungen sowie Optionen zu handeln. CFD-Optionen sind Kauf- und Verkaufsoptionen.Diese können mit einem Hebel von maximal 1:5 zum Beispiel auf den FDAX (Deutschland 30), den FESX (Europa 50) oder FB (Facebook) gehandelt werden. Die vollständige Liste der verfügbaren Options-CFDs ist auf der Webseite des Brokers zu finden.

Plus500 Bewertung

Kunden von Plus500 handeln mit den CFD-Optionen auf Volatilität. Das heißt, dass sie auf die (im Allgemeinen kurzfristigen) Kursbewegungen der Basiswerte spekulieren. Die zu erzielenden Renditen orientieren sich dabei an den Preisbewegungen und dem Volumen der Positionen. Die Kurse für die Options-CFDs werden nach Angaben des Brokers von der Börse, die diese zur Verfügung gestellt hat, anhand der Geld-/ Briefkurse festgelegt. Dies bedeutet, dass für eine „Option aus dem Geld“(„out of money“-Option) auch am Verfallsdatum noch Geld-/ Briefkurse bis zum Zeitpunkt des Verfalls gestellt werden.

Um das eigene Risiko handhaben zu können, stellt Plus500 diverse Instrumente für das Risikomanagement zur Verfügung. Dazu zählen unter anderem Stops wie „Stopp Loss“ und „Trailing Stop“ sowie Preisalarme.

Bei Plus500 finden Kunden eine große Auswahl an handelbaren CFDs vor. Neben Aktien, Indizes, Forex, Rohstoffe, Kryptowährungen und ETFs ist es ferner möglich, CFD-Optionen zu handeln. Trader spekulieren hierbei auf die Preisbewegungen eines Basiswertes.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

4. Kontoeröffnung jederzeit online

DepotEine Kontoeröffnung ist jederzeit mit geringem Zeitaufwand online möglich. Die Plus500 Einzahlung kann per VISA Card/MasterCard, E-Wallets (wie Skrill), Überweisung und PayPal erfolgen. Eine Plus500 Auszahlung an Kunden soll dem Unternehmen zufolge möglichst auf das Konto erfolgen, von dem aus auch die Einzahlung vorgenommen wurde. Bei einer Auszahlung muss ein gültiges Personaldokument mit Foto sowie ein Adressnachweis vorgelegt werden. So wird von Anfang ein Plus500 Betrug von außen durch Unbefugte vermieden.

Plus500 Testbericht

Plus500 trennt die Kundengelder von den eigenen, so dass diese im Falle finanzieller Schwierigkeiten von Plus500 geschützt sind und nicht in die Insolvenzmasse fallen. Weiterhin sind die Kunden von Plus500UK durch die Einlagensicherung der Finanzdienste des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland geschützt, in deren Fonds Plus500UK einzahlt. Die Kundeneinlagen sind in Höhe von 50.000 GBP für jedes Konto letztlich durch die britische Einlagensicherung garantiert. Mehr Schutz ist derzeit im Grunde nicht möglich. Kunden sollten beachten, dass jedoch nur das Kapital unter den Schutz des Einlagensicherungsfonds fällt, welches nicht in aktive Positionen investiert ist. Gelder, die in offenen Positionen angelegt sind, unterliegen nicht dem Einlagensicherungsfonds.

Einzahlungen gehen bei Plus500 entweder per Kreditkarte, PayPal, diversen E-Wallet Anbietern oder per Banküberweisung vonstatten. Trader sollten dabei jedoch beachten, sich vor der Auszahlung unbedingt zu verifizieren. Andernfalls kann die Auszahlung aus Gründen des Geldwäschegesetzes nicht initiiert werden. Die Einlagen sind bis dahin jedoch gut geschützt. Bis zu einer Höhe von 50.000 GBP je Anleger wird das Kundenkapital bei Plus500UK durch die Einlagensicherung der Finanzdienste des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland geschützt.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

5. Die Kontoeröffnung in 3 Schritten erklärt

OptionsscheineDie Kontoeröffnung bei Plus500 unterscheidet sich nur geringfügig von der bei den meisten anderen Brokern, weshalb wir Ihnen einen kurzen Leitfaden an die Hand geben möchten, der Ihnen die Kontoeröffnung erleichtern soll.

Schritt 1: Online-Formular ausfüllen

Statt zunächst ein Online-Formular auszufüllen und daraufhin die Handelsplattform herunterzuladen, wird die Software mit einem Klick auf „Jetzt herunterladen!“ gedownloadet und installiert. Alternativ dazu kann man sich an diesem Punkt selbstverständlich auch für den WebTrader entscheiden. Daraufhin erscheint ein Eingabefeld, in welches der Trader seine E-Mail-Adresse und sein Passwort einfügt. Und schon ist ein Konto eröffnet. Mit anderen Worten: Es muss keine Software heruntergeladen werden. Es genügt, direkt im Browser, sprich auf der Website des Brokers, das Online-Formular auszufüllen.

Plus500 Erfahrungsbericht

Schritt 2: Den Echtgeldhandel starten

Um mit realem Kapital handeln zu können, müssen Trader an dieser Stelle den „Handel mit realem Geld“ auswählen. Da jedoch noch kein Geld eingezahlt werden konnte, muss das Trading noch etwas warten. Im Bereich „Kapitalverwaltung“ finden Trader nun das nötige Online-Formular, das für die Eröffnung eines Live-Kontos nötig ist. Sind hier sämtliche Angaben gemacht, wird der Assistent den Trader schließlich zur Einzahlung führen. Eine Einzahlung ist für die Kontoeröffnung jedoch nicht erforderlich!

Schritt 3: Einzahlung und Verifikation

Möchte der Trader nun mit dem Echtgeldhandel beginnen, muss er seine Ersteinzahlung von mindestens 100 Euro (alternativ auch GBP oder USD) per Banküberweisung, Kreditkarte, E-Wallet oder PayPal tätigen. Um schließlich auch Auszahlungen gewährleisten zu können, sollte an dieser Stelle direkt die Verifikation erfolgen: Hierzu sendet der Trader dem Broker einen Identitäts- und einen Wohnsitznachweis sowie ggf. eine Kopie der Kreditkarte zu.

Um über ein Live-Konto bei Plus500 handeln zu können, müssen Trader die 3 o.g. Schritte durchlaufen: Zunächst muss das Online-Formular für die Eröffnung eines Echtgeldkontos ausgefüllt werden. Das Herunterladen einer Software ist nicht notwendig. Nachdem dies geschehen ist, kann auch schon die Einzahlung in Angriff genommen werden – gefolgt von der Verifikation, die vor der ersten Auszahlung unbedingt erledigt werden muss. Der Handel kann direkt im Browser oder per mobiler App stattfinden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

6. Kontaktmöglichkeiten sind rar gesät

Managed_AccountZwar kann man sich die Homepage in verschiedenen Sprachen anzeigen lassen. Doch sind die Möglichkeiten, mit Plus500 in Kontakt zu treten, ziemlich rar gesät. So ist auf der Homepage neben der postalischen Adresse lediglich eine E-Mail-Adresse zu finden, über die man bei Fragen und Problemen Kontakt zum Service-Team des Brokers aufnehmen kann.

Einen Hinweis auf eine Telefon- oder Faxnummer gibt es jedoch nicht. Plus500 steht seinen Kunden online jedoch an sieben Tagen pro Woche rund um die Uhr in verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Die Plus500 Erfahrungen zeigen, dass der nutzbare Support durchaus gut funktioniert, so dass Trader zeitnah Antworten auf all ihre Fragen erhalten werden. Zudem gibt es einen FAQ Bereich, in dem die wichtigsten Fragen bereits geklärt sind.

Plus500 Konto eröffnen

Der Grund dafür, dass man den Support von Plus500 im Grunde lediglich per E-Mail kontaktieren kann, ist dabei ebenso simpel wie clever. Da der Broker seine Kunden zu keinem Zeitpunkt telefonisch kontaktieren wird, da überhaupt kein Telefon-Support eingerichtet ist, können Kunden bei angeblichen Anrufen von Plus500-Mitarbeitern getrost auflegen. Ob dieses Sicherheitskonzept jedoch einen fehlenden Telefon-Support wettmacht, den man in dringenden Fällen kontaktieren könnte, ist trotzdem durchaus fraglich.

In unserem Plus500 Testbericht konnten wir festhalten, dass das Unternehmen ein interessantes Sicherheitskonzept verfolgt: Um den Kunden vor Telefon-Betrügern zu schützen, ist der Kundensupport bei Plus500 ausschließlich per Mail erreichbar. In dringenden Fällen müssen Trader deshalb erst einmal auf eine Antwort des Brokers per Mail warten, was sich sicherlich bereits das eine oder andere Mal als suboptimal erwiesen hat.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Fazit: Unsere Plus500 Erfahrungen

ErfahrungsberichtMit ein wenig Suchmaschinen-Arbeit finden sich schnell Erfahrungen, die Plus500 Abzocke und Betrug vorwerfen. Der wohl wichtigste Vorwurf ist, dass Plus500 Kursverläufe zum Nachteil der Kunden manipuliert, andere betreffen die Trading Tools, den Kundensupport oder Auszahlungen. Was die Kursvorwürfe angeht, gilt es zu beachten, dass der Devisenhandel dezentral organisiert ist und Plus500 ein Market Maker ist, der eigene Kurse stellt, die in geringem Ausmaß immer von Kursen anderer Broker abweichen können. Die Schwankungen sind laut Testbericht im Regelfall aber recht überschaubar. Aus einem Market Maker-Modell an sich kann man noch nicht schließen, dass ein Broker wie Plus500 kein seriöser Broker ist.

Die einfach gehaltene Trading-Plattform sowie der maximale Hebel von 1:30 dürften fortgeschrittene Trader und Profis enttäuschen und machen Plus500 eher zu einem Broker für Einsteiger und leicht Fortgeschrittene. Diese Zielgruppen aber werden überzeugt sein vom umfangreichen Angebot.

Fragen & Antworten zu Plus500

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

Der Broker Plus500 hat seinen Hauptsitz in London/UK.

Handelt es sich bei Plus500 um einen regulierten Broker?

Ja, der Broker Plus500 wird durch die FCA reguliert.

Kann ich den Handel bei Plus500 im Vorfeld erst testen?

Ja, Plus500 stellt ein kostenloses Demokonto zur Verfügung

Welche Auswahl an Assets bietet Plus500?

Plus500 bietet CFDs auf über 2.000 Basiswerte, darunter Währungen, Indizes, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Kryptowährungen zum Handeln an.

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER