Plus500 PayPal: CFDs sicher über PayPal traden

By | 24. Mai 2016

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 3.000 Basiswerte handelbar
  • 24/5 CFD Trading möglich
  • Einer der größten CFD & Forex Broker der Welt

WEITER ZUM CFD TESTSIEGER

Bietet die Handelsplattform Plus500 PayPal als Zahlungsmethode an? PayPal ist ein in Deutschland sehr beliebtes Zahlungsmittel, das weltweit eingesetzt werden kann. 2008 wurde das Unternehmen als Plus500 Gruppe gegründet und ist seitdem aufgrund des hohen Kundenzulaufs gewachsen, sodass es 2013 an die Börse gegangen ist. Plus500 führte 2009 als erstes Unternehmen den Aktienhandel ohne Gebühren ein. Trader können hier mit Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffen, ETFs, binären Optionen und CFDs handeln. Plus500 ist führender Anbieter für den CFD Handel. Es handelt sich bei ihr um eine Plattform von Plus500CY Ltd, die auf Zypern sitzt. Sie ist eine Tochtergesellschaft von Plus500 Ltd, welche im AIM-Abschnitt des London Stock Exchange notiert ist. Es gibt nur wenige Online-Broker, die ihren Tradern PayPal als Zahlungsmöglichkeit zur Verfügung stellen, weshalb wir prüfen, ob Plus500 PayPal anbietet.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Die Fakten zu Plus500 PayPal:

  • Führte gebührenfreien Aktienhandel ein
  • Schwerpunkt auf CFD Handel
  • Angebot von Mobile Apps
  • 2008 als Plus500 Gruppe gegründet
  • Sitz auf Zypern
  • PayPal als Zahlungsmöglichkeit
  • Durch CySEC reguliert

1. Was umfasst die Plattform Plus500?

HandelsangebotPlus500 ist eine Plattform für den Handel von Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffen, ETFs und CFDs. Sie wird durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert. Der Schwerpunkt dieses Online-Brokers liegt dabei auf dem CFD Handel. CFDs sind Differenzkontrakte (CFD = Contracts of Difference), d.h. man handelt mit Aktien, Rohstoffen, Indizes und Währungen. Bei Differenzkontrakte sind Finanzinstrumente, bei denen man mit einem gewissen Risiko rechnen muss. Der CFD Handel muss man mit der Hebelwirkung rechnen, dass je mehr man einsetzt, man umso mehr gewinnen kann, aber genauso auch das gesamte Kapitel verlieren kann. Das Portfolio von Plus500 umfasst über 2.000 Finanzinstrumente. Das Unternehmen wurde 2008 gegründet und sitzt auf Zypern.

Plus500 PayPal CFD Handel

Plus500 PayPal: CFDs handeln und sicher mit PayPal zahlen

Wie funktioniert der CFD Handel?

Der CFD Handel ist hochspekulativ. Die Differenzkontrakte gehören zu den Finanzderivaten, bei denen sich die Preise stets auf die Kurse anderer Basiswerte beziehen und nie auf die eigenen. Das Trading mit CFDs kann aufgrund des Hebels im schlechtesten Fall zum Totalverlust führen, sodass der Trader einer CFD Nachschusspflicht nachkommen muss. Das Risiko sollte stets berücksichtigt werden. Trader können beim CFD Handel zwischen einer Long- und Short-Position wählen. Bei der Long-Position setzt man auf steigende Kurse und kauft z.B. eine Aktie. Bei fallenden Kursen bietet sich die Short-Position an, bei der man beispielweise eine Aktie erst verkauft, um sie später wieder zu kaufen.

Aufgrund der Einschätzung des Kursverlaufes bietet sich das Handeln mit Differenzkontrakten besonders für erfahrene Trader an. Es geht also um eine Einschätzung der Richtung. Neben CFDs kann man bei Plus500 Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffen und ETFs traden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

2. Wieso sollte ich mit PayPal zahlen?

EinzahlungPayPal als Zahlungsmittel eröffnet dem Kunden mehrere Vorteile. Einerseits ist PayPal sehr sicher, andererseits ist es aufgrund seiner Unkompliziertheit in den letzten Jahren sehr beliebt geworden. PayPal Kunden müssen sich nur zu Beginn einmal bei dem Bezahldienst registriert haben und können daraufhin bei Bestellungen im Online-Shop oder beim Einzahlen bei Online-Brokern immer nur ihre E-Mail und das Passwort angeben. Es sind keine weiteren Eingaben der persönlichen Daten erforderlich. Dadurch geht der gesamte Bestellungs- oder Einzahlungsprozess sehr schnell vonstatten.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Empfänger den Betrag sofort erhält. Daher eignet es sich grundsätzlich, Einzahlungen für das Trading mit PayPal vorzunehmen. grundsätzlich auch für Einzahlungen beim Trading. PayPal bietet seinen Kunden darüber hinaus einen Käuferschutz und einen Sicherheitsschlüssel, den man beim Login eingeben kann. Für Geschäftskunden fallen jedoch Gebühren an, wenn sie Zahlungen über PayPal empfangen.

PayPal Kundenkonto

PayPal Konto anlegen und von den Vorteilen profitieren!

PayPal bietet für private Kunden ausschließlich Vorteile: schnelle Überweisungen, verkürzte Zahlungsprozesse, Sicherheit und unkomplizierte Handhabung. Das alles ist für den Käufer kostenfrei. Lediglich der Verkäufer muss, genauso wie der Online-Broker, für jede empfangene Zahlung eine Gebühr zahlen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

3. Plus500 PayPal: Wie geht das zusammen?

kostenAls einer von wenigen Online-Brokern bietet Plus500 PayPal als Zahlungsmittel an. Das ist nicht selbstverständlich, da jede Zahlung, die der Broker über PayPal empfängt, Gebühren für ihn verursacht. PayPal als Möglichkeit für Einzahlungen anzubieten, ist ein Anzeichen für Seriosität bei Brokern. Plus500 richte sich somit nach den Vorlieben der Trader. Auch dass die Plattform viele weiterführende Informationen zum Trading bereithält, ist ein positives Anzeichen und spricht für den Online-Broker. Sie weist z.B. auf Risikosteuerungs-Tools hin, damit Trader das Handelsrisiko einschätzen und verwalten können.

Da Plus500 PayPal zur Verfügung stellt, zahlt er bei einem monatlichen Umsatz zwischen 5.001 und 25.000 Euro eine Gebühr von 1,7 Prozent plus 0,35 Euro. Ab einem Monatsumsatz von 25.001 Euro liegt die Gebühr pro Transaktion bei 1,5 Prozent und 0,35 Euro. Geschäftskunden, bei denen der Umsatz monatlich unter 5.000 Euro liegt, zahlen 1,9 Prozent mit 0,35 Euro. Plus500 stellt den Trader zudem weitere Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, wie z.B. Kreditkarte, Skrill und Banküberweisung.

Plus500 PayPal Einzahlungen

Bei Plus500 jetzt bequem mit PayPal zahlen!

Trader, die sich für Plus500 als Handelsplattform entscheiden, können also den Vorteil daraus ziehen, zwischen mehreren Einzahlungsmöglichkeiten zu wählen und vor allem haben sie auch die Wahl, ob sie PayPal nutzen möchten oder nicht. Bei Online-Brokern ist das keine Selbstverständlichkeit. Die Vorteile von PayPal können also auch bei diesem Broker genutzt werden, was sehr positiv auffällt. Plus500 nimmt die anfallenden Gebühren hierfür in Kauf. Daneben werden noch Kreditkarte, Skrill und Banküberweisung angeboten. Zudem stellt der Broker weitere Informationen zum Trading bereit. Dies und das Angebot von PayPal weisen auf eine seriöse Handelsplattform hin.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

4. FAQ: 5 Fragen zu Plus500 mit PayPal

Was bedeutet CFD Handel?

TippsDer Handel mit CFDs umfasst das Trading mit Differenzkontrakten (Contracts for Difference). Bei ihnen handelt es sich um ein Finanzinstrument. Der Handel wird z.B. mit Aktien, Rohstoffen, Indizes oder Währungen betrieben. Trader sollten beim CFD die Hebelwirkung beachten, wodurch sie ihr gesamtes Kapital verlieren können. Für diese Art von Trading eignet sich immer ein spezieller CFD Broker mit PayPal am besten, wie z.B. Plus500 einer ist.

Wer sollte CFD Handel betreiben und wer nicht?

CFD Handel eignet sich vor allem für erfahrene Trader, die einen Kursverlauf gut einschätzen können. Aufgrund der Risiken sollten Trading-Einsteiger sich mit dieser Art von Handel erst später beschäftigen.

Was ist Forex?

Der Forex Handel meint den Foreign Exchange Market, wo Handel mit ausländischen Währungen betrieben wird, also Devisenhandel. Wer mit Devisen handeln möchte, verwendet dafür am besten einen Forex Broker mit PayPal oder informiert sich im Vorfeld im Forex Broker Vergleich.

Womit kann ich als Trading-Einsteiger am besten handeln?

Für Trading-Einsteiger empfiehlt sich zunächst der Handel auf einem Demokonto, da man hier kein Risiko hat, Geld zu verlieren.

Gibt es bei Plus500 auch ein Demokonto zum Testen?

Bevor man sich ein richtiges Trading-Konto einrichtet, ist es empfehlenswert, sich vorerst ein Demokonto anzulegen, um auszuprobieren, ob es einem von der Aufmachung und den Funktionen zusagt.

5. Das Angebot in der Schnellübersicht

OptionsscheineDie Plus500 Erfahrungen zeigen, dass die Handelsplattform das beliebte Bezahlsystem anbietet. PayPal stellt für seine Privatkunden zudem eine App zur Verfügung, worüber Zahlungen kontrolliert werden können. Es gibt auch einige Broker, die z.B. CFD Apps anbieten. Wer schon etwas erfahrener ist und sich für den Handel mit CFDs interessiert, dem legen wir nahe, sich mit einem entsprechenden Ratgeber zu befassen, um den CFD Handel lernen zu können. Daneben ist es auch wichtig, die Handelszeiten zu kennen, unabhängig davon, um welchen Handel es geht.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

6. Fazit: Super Service für die Trader

ErfahrungsberichtDass die Plattform Plus500 PayPal ihren Tradern zur Verfügung stellt, ist definitiv ein sehr guter Service. Nur weniger Online-Broker gehen diesen Schritt und bieten PayPal an, weil es Kosten für sie verursacht, die die meisten Broker umgehen möchten. Plus500 geht hier mit gutem Beispiel seriös voran. Wer sich für den CFD Handel entscheidet, sollte sich immer vor die Augen führen, dass es sich um hochspekulative Geschäfte handelt. Durch die Hebelwirkung kann man zwar viel gewinnen und zwar immer mehr, je mehr man einsetzt, doch genauso alles verlieren. Die Erfolgsquote beim Trading liegt bei ca. 40 Prozent. Ergreifen Sie jetzt Ihre Chance und nutzen bei Plus500 mit PayPal!

Bilderquelle:
- https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/home

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 3.000 Basiswerte handelbar
  • 24/5 CFD Trading möglich
  • Einer der größten CFD & Forex Broker der Welt

WEITER ZUM CFD TESTSIEGER