AvaTrade PayPal: Die Einzahlungsmöglichkeiten im Kurz-Check

By | 24. Mai 2016

zum Anbieter AvaTradeStellt AvaTrade PayPal als Einzahlungsmöglichkeit zur Verfügung? Wenn ja, würde er zu einem der wenigen Online-Broker gehören, der den Tradern diese Variante der Einzahlung ermöglicht. AvaTrade wurde 2006 in Dublin, Irland, unter dem Namen AvaFX gegründet. AvaTrade ist eine Plattform für CFD und Forex Handel. Ihre Regulierung erfolgt durch die Central Bank of Ireland. Die Dienste von AvaTrade sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. Das Unternehmen zählt heutzutage um die 20.000 Kunden. Wir prüfen in unserem Kurz-Check, ob AvaTrade PayPal eine Chance als Zahlungsmittel gibt.

Die Fakten zu AvaTrade:

  • Gründung 2006 in Dublin
  • über 20.000 Kunden
  • Kostenloses Demokonto
  • Forex und CFD Trading
  • Für Einsteiger und Experten geeignet
  • Dienste in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar

Jetzt beim Broker anmelden: www.avatrade.de

Inhaltsverzeichnis

  • 1. AvaTrade: Was wird angeboten?
  • 2. PayPal: Welche Vor- und Nachteile sind zu beachten?
  • 3. Ist es möglich, dass AvaTrade PayPal anbietet?
  • 4. FAQ: 5 wichtige Fragen zu AvaTrade mit PayPal
  • 5. Das weitere Angebot in der Übersicht
  • 6. Fazit: CFDs und Forex ohne PayPal handeln

1. AvaTrade: Was wird angeboten?

OptionsscheineDas 2006 in Dublin von Finanz- und Web-Commerce-Experten gegründete Unternehmen AvaTrade ist ein Online-Broker, der sich auf den Handel mit CFDs und Forex spezialisiert hat. Es hat derzeit über 20.000 Kunden und bietet den Handel nicht nur für erfahrene Trader an, sondern auch Trading-Einsteiger. Die Handelsplattform ermöglicht dies, indem sie viele Informationen und die Unterstützung von Experten bereitstellt. Beim Handeln mit CFDs handelt es sich um Geschäfte, die hochspekulativ sind.

Trader sollten sich daher immer um das Risiko bewusst sein, dass sie beim Handeln eingehen. Sie können einen hohen Gewinn einräumen – was auch das Ziel der meisten ist –doch genauso gehören Mistrades zum Alltag des Tradings. Mistrades sind Verluste beim Handeln. Der schlimmste Fall, der hierbei eintreten kann, ist der Totalverlust, also wenn der Trader das gesamte Kapital verliert und das eine CFD Nachschusspflicht hervorrufen kann. Gerade durch die Hebelwirkung können hohe Gewinne und hohe Verluste entstehen. Der maximale Hebel liegt bei AvaTrade bei 400:1.

AvaTrade PayPal

AvaTrade PayPal: Passt das zusammen?

Der CFD Markt versteht unter CFDs Contracts for Difference, d.h. Differenzkontrakte. Bei ihnen handelt es sich um Finanzinstrumente. Dabei wird unter anderem mit Aktien, Indizes, Rohstoffen und Zinsen gehandelt. Im Fokus steht die Vereinbarung von zwei Partien über den Austausch von Wertentwicklung und Erträgen eines Basiswertes gegen eine Zinszahlung während der festgelegten Laufzeit. Für diesen Handel kann man mit einem speziellen CFD Broker mit PayPal [CFD Broker mit PayPal] oder ohne PayPal nichts verkehrt machen, sofern es sich um einen seriösen Broker handelt. Forex (Foreign Exchange) meint hingegen Devisen, mit denen gehandelt wird und eine ausländische Währung gegen eine andere gekauft oder verkauft wird. Für diese Art von Handel empfiehlt sich dementsprechend ein Forex Broker mit PayPal oder die Handelsplattform AvaTrade, die beide Handelsarten vereint.

AvaTrade gibt also Anfängern sowie Fortgeschrittenen die Gelegenheit, CFD und Forex Handel über die Plattform zu betreiben. Normalerweise ist dieser Handel besser für erfahrene Trader geeignet. AvaTrade bietet aber auch Trading-Einsteigern mit der passenden Unterstützung die Möglichkeit, beim Handel mit Differenzkontrakten und Devisen aktiv zu werden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.avatrade.de

2. PayPal: Welche Vor- und Nachteile sind zu beachten?

Stopp-LossFür Privatkunden, die online Bestellungen bezahlen wollen oder Einzahlungen über Online-Broker vornehmen möchten, hat PayPal vor allem Vorteile. Einerseits ist es ein sicheres Zahlungsmittel und andererseits ist es vor Zahlungsvorgänge für den Kunden sehr bequem zu verwenden. Wenn sich der Kunde einmal bei PayPal registriert hat, muss er bei Bestellungen im Internet nur noch seine E-Mail mit Passwort angeben und das Eingeben aller weiteren persönlichen Daten erübrigt sich. Voraussetzung ist, dass der Shop oder Broker mit PayPal kooperiert.

Für den Kunden ist es sehr bequem und geht schnell, wenn er nicht jedes Mal erneut seine Daten eingeben muss. Für den Kunden und den Geldempfänger ist es praktisch, dass die Zahlung sofort erfolgt und keine Verzögerung entsteht, wie dies z.B. bei vielen Überweisungen der Fall ist. Für den Käufer ist PayPal kostenlos. Er muss dennoch aufpassen, keinen Phishing-Mails zum Opfer zu fallen. Derzeit hat PayPal rund 16 Millionen private Kunden.

AvaTrade PayPal Einzahlung

AvaTrade PayPal: Nur wenige Online-Broker bieten PayPal zur Einzahlung an

Zu berücksichtigen ist, dass Geschäftskunden hingegen eine Gebühr zahlen müssen, wenn sich die Käufer für PayPal entscheiden. Sie liegt bei maximal 1,9 Prozent mit 0,35 Euro für jede Transaktion, die über PayPal ausgeführt wird. Viele Broker möchten diese Gebühren nicht auf die Trader umlegen, weshalb sie daher gerne andere Zahlungsalternativen zur Verfügung stellen.

Das Bezahlsystem ist aufgrund seiner einfachen Handhabung und den kostenfreien Service bei Käufern sehr beliebt. Auch Verkäufer bieten es gerne an, dennoch wollen nicht alle die Gebühren bezahlen, die für jede Zahlung, die vom Käufer bzw. Trader eingehen. Deshalb ist das Trading mit PayPal bislang noch nicht weit verbreitet.

Jetzt beim Broker anmelden: www.avatrade.de

3. Ist es möglich, dass AvaTrade PayPal anbietet?

kostenGrundsätzlich könnte AvaTrade PayPal als Zahlungsmethode seinen Kunden zur Verfügung stellen. AvaTrade bietet aber stattdessen alternative Einzahlungsmöglichkeiten an. Grund dafür sind wahrscheinlich die Gebühren, die für die Broker anfallen würden, und die sie lieber umgehen möchten. Trader können dafür auf die Kreditkarte und Banküberweisung zurückgreifen, um Einzahlungen durchzuführen. Welches Mittel sich dafür am ehesten eignet, sollten sich Trader im Vornherein gut überlegen. Bei der Nutzung der Kreditkarte können schnell Gebühren für ihn selbst anfallen. Bei der Überweisung muss man ein paar Tage dazurechnen bis das Geld auf dem Konto ist.

PayPal sichere Zahlungen

Mit PayPal sicher und bequem zahlen – leider nicht bei AvaTrade

Trader können bei AvaTrade PayPal zwar nicht nutzen, dafür haben sie andere Möglichkeiten, Einzahlungen vorzunehmen. Dazu gehören die Kreditkarte und die Überweisung. Die wenigsten Handelsplattformen ermöglichen Einzahlungen via PayPal. Auch AvaTrade zählt zu ihnen. Dennoch kann man bei diesem Broker über das Trading-Konto gut CFDs und Devisen handeln. Die Handelsplattform bietet zum Kennenlernen ein Demokonto an, dass Trading-Interessenten für drei Wochen kostenlos testen können.

Jetzt beim Broker anmelden: www.avatrade.de

4. FAQ: 5 wichtige Fragen zu AvaTrade mit PayPal

Womit kann man bei AvaTrade handeln?

AvaTrade ermöglicht den Handel mit Differenzkontrakten und Devisen.

An wen richtet sich AvaTrade?

Der Broker richtet sich nicht nur an erfahrene Trader, sondern auch an Einsteiger. Ihnen werden viele Informationen rund zum Thema CFD und Forex Handel zur Verfügung stellt und ihnen stehen Experten mit Rat und Tat zur Seite.

Wird ein Demokonto zum Testen angeboten?

Bei der Handelsplattform können sich Interessenten problemlos ein Demokonto anlegen, welches 21 Tage lang kostenlos getestet werden kann, ohne dass man dabei Echtgeld verliert.

Wie kann ich Einzahlungen bei AvaTrade vornehmen?

Einzahlungen für AvaTrade werden per Kreditkarte und Überweisung akzeptiert.

Welche Gründe gibt es, dass PayPal nicht akzeptiert wird?

Das Bezahlsystem PayPal verursacht für den Broker jedes Mal Kosten, wenn ein Trader eine Transaktion über dieses Zahlungsmittel ausführt. Daher bieten Handelsplattformen gerne alternative Zahlungsmethoden an.

5. Das weitere Angebot in der Übersicht

HandelsangebotDie AvaTrade PayPal Erfahrungen zeigen zwar, dass die beliebte Zahlungsmethode leider nicht bei diesem Broker möglich ist, man dafür aber mit Kreditkarte oder Überweisung Einzahlungen durchführen kann. Viele Broker bieten zudem CFD Apps an. Wer sich neu mit dem Thema beschäftigt, kann sich für Forex oder CFD entscheiden. Daneben empfiehlt es sich, sich mit entsprechenden Strategien sowie den CFD und Forex Handelszeiten zu befassen.

6. Fazit: CFDs und Forex ohne PayPal handeln

ErfahrungsberichtWir sind in unserem Kurz-Check der Frage nachgegangen, ob AvaTrade PayPal für die Einzahlung anbietet. Leider gehört PayPal nicht zu den akzeptierten Methoden. Stattdessen können Trader die Banküberweisung oder Kreditkarte nutzen. Die meisten Online-Broker umgehen PayPal, um die Gebühren weder übernehmen noch auf die Trader umlegen zu müssen. Wichtig ist für alle Trader, ganz gleich ob Einsteiger oder Erfahrener, dass sie das Risiko des Tradings nicht unterschätzen. Nutzen Sie die Gelegenheit und handeln Sie jetzt bei AvaTrade!

Jetzt beim Broker anmelden: www.avatrade.de

Bilderquellen:
- https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/personal
- https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/home

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.