Forex Apps – Alle Vorteile mobiler Anwendungen für Trader in der Bewertung!

 

Heutzutage gehören mobile Anwendungen zu unserem Alltag einfach dazu. Wir erledigen Bankgeschäfte von unserem Smartphone aus, wir hören Musik mit dem Telefon und wir nutzen die Mobilgeräte, um unsere Fitness zu verbessern. Auch beim Trading sind Apps in heutiger Zeit unverzichtbar und fast jeder Broker stellt seinen Kunden solche Anwendungen zur Verfügung. Doch was leisten Forex Apps, welche Vorteile bringen sie und welcher Broker bietet welche mobile Anwendung an? Nachfolgend finden Sie die Antwort auf all diese Fragen.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Forex Apps: Das Wichtigste im Überblick:

  • Mobile Anwendungen bringen zahlreiche Vorteile für Trader
  • Der Nutzer verpasst nie wieder eine lukrative Handelschance
  • Die eigenen Positionen hat der Trader immer im Blick
  • Auch Chart-Analysen und diverse Orderzusätze sind möglich
  • Fast jeder Forex Broker bietet seinen Kunden mobile Anwendungen an
  • Die Leistungen und Funktionen können dabei stark variieren

1. Welche Vorteile bringen mobile Anwendungen?

Mobile Trading Anwendungen bieten zahlreiche Vorteile

Mobile Trading Anwendungen bieten zahlreiche Vorteile

Auch beim Forex-Trading wollen die Kunden eines Brokers ortsunabhängig sein. Vor allem in einem solch liquiden Markt wie dem Devisenmarkt können Sekunden über den Erfolg oder Misserfolg einer Investition entscheiden und innerhalb weniger Minuten können zahlreiche Handelschancen entstehen. Wer nicht Stunde um Stunde und Tag für Tag am Computer sitzen möchte und trotzdem immer im Auge behalten will, was in der Welt des Forex-Handels vor sich geht, wird die Vorteile des mobilen Tradings zu schätzen wissen.

TippsMit einer App verpasst man nie wieder eine Handelschance und kann jede vielversprechende Kursentwicklung zum eigenen Vorteil nutzen, egal wo man sich auch gerade befindet. Mit einer Forex iPhone oder Android App ist es auch möglich, das eigene Handelskonto immer im Auge zu behalten und mit wenigen Fingertips Positionen zu eröffnen und zu schließen.

Die heutigen mobilen Anwendungen haben der „Pionieren“ des mobilen Tradings einiges voraus. Die heutigen Apps ermöglichen nicht nur das Platzieren von Trades und das Überwachen der Positionen – es ist auch möglich, eine Chart-Analyse durchzuführen, Watchlisten anzulegen oder Orderzusätze zu nutzen. Allerdings kommt es auch hier darauf an, um welche App es sich handelt, nicht jeder Broker bietet seinen Tradern den gleichen Leistungsumfang bei den mobilen Anwendungen. Wer also auf der Suche nach einem neuen Broker ist, sollte die Auswahl auch danach ausrichten, was in puncto Apps geboten wird.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

2. Mobile Anwendungen in der Demoversion kennenlernen

Trading mit Apps kann man auch als Demoversion ausprobieren

Trading mit Apps kann man auch als Demoversion ausprobieren

DemokontoWer auf der Suche nach einem neuen Broker ist und noch nicht weiß, für welchen Anbieter er sich entscheiden soll, kann das Trading mit einem Demokonto kennenlernen. Die meisten Forex Broker stellen ein Testkonto kostenlos zur Verfügung und das häufig auch auf unbegrenzte Zeit. Dies ermöglicht den Nutzern auch, die mobilen Anwendungen unverbindlich auszutesten, denn ein Demokonto gilt auch für die angebotenen Apps. So ist es möglich, alle Funktionen auszuprobieren, herauszufinden, was möglich ist und das mobile Trading auf Herz und Nieren zu testen. Auf diese Weise kann ein guter Eindruck darüber entstehen, was den Trader nach der Anmeldung erwartet und eine solche Testversion sollte niemand verschmähen.

3. Die Forex Broker in unserem Test: Welche Apps erwarten die Trader?

Jeder Broker hat ein eigenes Angebot an mobilen Anwendungen

Jeder Broker hat ein eigenes Angebot an mobilen Anwendungen

mobilKommen wir nun zu den Forex Apps im Vergleich. Bei forexhandel.org finden Sie mehr als 20 Broker, die wir einem detaillierten Test unterzogen haben. Wir haben die Leistungspaletten im Allgemeinen angeschaut und auch den einzelnen Angebotsmerkmalen unsere Aufmerksamkeit gewidmet. Schauen wir uns nun an, was die Broker in puncto Forex Apps zu bieten haben.

GKFX: Bei dem Broker GKFX finden sich Apps für die Plattform MetaTrader 4 und das sowohl für iOS- als auch für Android Smartphones und Tablets. Diese Anwendungen verfügen über umfangreiche Tools zur Chart-Analyse, Watch-Listen und individueller Chart-Darstellung. Kontostände können aufgerufen werden, Positionen geschlossen und Aufträge verändert – und alles ist ebenfalls in der Demoversion nutzbar.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld
Plus500: Bei Plus500 steht den Tradern eine hauseigene Handelsplattform zur Verfügung und natürlich gibt es hierfür auch mobile Anwendungen. Diese sind sowohl für Smartphones als auch für Tablets verfügbar und zwar für iOS-, Android- und Windows-Geräte. Eine umfangreiche Chart-Analyse ist hierbei nicht möglich und die Funktionen der Anwendungen sind auf das Öffnen, Schließen und Limitieren der Positionen beschränkt.

IG: Die Mobilen Anwendungen bei IG basieren auf der hauseigenen Handelsplattform und sind für Smartphones und Tablets mit dem iOS-, Android- oder Windows-Betriebssystem entwickelt worden. Zu den Funktionen der Apps gehören: Öffnen, Schließen und Bearbeiten der Positionen, Setzen von Stops und Limits, Einsehen der Echtzeitbilanzen sowie der Gewinne und Verluste und das Empfangen von Preisalarmen.

HandelsplattformFXCM: Insgesamt bietet FXCM vier unterschiedliche Handelsplattformen an, aus denen die Trader wählen können. Die mobilen Anwendungen sind allerdings nur für die Trading Station erhältlich. Auch hier sind die Anwendungen für Smartphones und Tablets zu finden und zwar für iOS- und Android-Geräte. Technische Indikatoren für die Chart-Analyse sind hier nicht zu finden, aber der Nutzer erhält Zugang zu allen vorhandenen Währungspaaren und kann sowohl einfache als auch Advanced-Ordertypen nutzen.

Dukascopy: Die mobilen Anwendungen bei Dukascopy sind auf der hauseigenen Plattform SWFX aufgebaut und für Android- und iOS-Geräte verfügbar. Nutzer können auf Live-Charts zugreifen und auch technische Analyse-Tools verwenden. Für die Trades stehen zahlreiche Orderarten zur Verfügung und die Nutzer erhalten Zugriff auf tägliche Marktnachrichten.

Interactive Brokers: Als Grundlage für die Apps von Interactive Brokers dient die Trader Workstation, die hauseigene Plattform des Brokers. Die mobilen Anwendungen sind für Android-, iOS- und für Blackberry-Geräte zu finden. Zu den Funktionen der Apps gehören Echtzeitkurse und Charts, der Zugriff auf alle vorhandenen Handelswerte und Preisalarme, die per Mail verschickt werden.

FxFlat: Die mobilen Anwendungen des Brokers FxFlat basieren auf der hauseigenen Handelsplattform mit dem Namen FlatTrader. Für die Chart-Analyse sind ganze 13 Indikatoren zu finden sowie fünf Ordertypen. Die Kontostände, Umsätze und offene Positionen werden in Echtzeit angezeigt und es gibt auch einen Zugang zu Echtzeitnachrichten sowie Realtime-Kursen. Die Apps sind für iOS- und Android-Smartphones und Tablets erhältlich und das sowohl in der Live- als auch in der Demoversion.

ValuTrades: Bei ValuTrades werden mobile Anwendungen angeboten, die auf dem MetaTrader 4 basieren. Sie sind für iOS- und Android-Geräte verfügbar und ermöglichen unter anderem eine umfangreiche technische Chart-Analyse. Alle Handelskonten können umfassend verwaltet werden und das Festlegen von Handelsalarmen ist ebenfalls möglich.

LYNX: Dieser Broker stellt den eigenen Kunden mobile Anwendungen zur Verfügung, die auf der hauseigenen Trader Workstation basieren. Die Apps werden für Android-, iOS- und Blackberry-Geräte angeboten. Alle offenen Positionen können eingesehen und auch neue zu jeder Zeit eröffnet werden. Die Ordereingabe erfolgt sehr schnell und es sind zu jeder Zeit Realtime-Kurse einsehbar. Auch Watchlisten können bequem erstellt werden.

HandelsangebotAdmiral Markets: Wie viele andere Broker auch, nutzt Admiral Markets für die mobilen Anwendungen den MT4. Diese Apps bietet die Möglichkeit, Chart-Analysen durchzuführen, ermöglicht die Nutzung diverser Ordertypen und gewährleistet zu jeder Zeit Realtime-Kurse. Sowohl für Smartphones als auch für Tablets sind die Anwendungen verfügbar und zwar für solche mit einem iOS-und einem Android-Betriebssystem.

JETZT BEIM BORKER ANMELDEN: www.admiralmarkets.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Forex.com: Bei diesem Broker sind mobile Anwendungen für den MT4 und für die Plattform mit dem Namen FOREX Trader PRO zu finden. Der MT4 bietet auch in der mobilen Version zahlreiche Möglichkeiten zur technischen Chart-Analyse sowie mehrere Ordertypen. Ebenso sieht es bei der zweiten Variante aus. Auch hier hat der Nutzer viele Funktionen zur Hand, die auch unterwegs professionelles Trading ermöglichen.

XTB: Auch dieser Broker verlässt sich bei seinen Apps auf die Leistungspalette des MetaTrader 4. Zahlreiche technische Indikatoren, mehrere Orderarten, Finanzmarktnachrichten und Echtzeitkurse gehören zu den Leistungen dieser Anwendung, die sowohl für Smartphones als auch für Tablets mit dem iOS- und Android-Betriebssystem erhältlich ist.

TradeStation: Die bei dem Broker angebotene App basiert auf der hauseigenen Handelsanwendung. Echtzeitkurse sind hier selbstverständlich, für die Chart-Analyse stehen mehrere technische Indikatoren zur Verfügung und die Ordereingabe erfolgt innerhalb weniger Sekunden. Die intuitive und intelligente Suchfunktion ermöglicht das Finden der vielversprechendsten Instrumente und es ist auch eine Analyse der eigenen Handelschancen möglich.

FXPro: Bei FxPro finden sich mobile Anwendungen für drei unterschiedliche Handelsplattformen: MT4, MT5 und cTrader. Jede der Anwendungen verfügt über spezifische Leistungen und Funktionen und jeder Nutzer findet mit Sicherheit die passende App für die eigenen Handelsvorlieben und Präferenzen.

AvaTrade: Die Apps des Brokers basieren auf dem hauseigenen AvaTrader oder wahlweise für den MetaTrader 4 und sind sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte verfügbar. Die MetaTrader Apps weisen eine größere Palette an Funktionen und Leistungen auf und die AvaTrade App zeichnet sich durch eine unkomplizierte und klare Bedienbarkeit aus.

OptionsscheineMarkets.com: Bei dem sogenannten Markets.com Mobile Trader stehen den Nutzern zahlreiche Funktionen zur Verfügung. So können mehrere Ordertypen genutzt werden, die Auftragsausführung erfolgt sofort und es sind zu jeder Zeit Realtime-Kurse zu finden. Alle offenen Positionen können verwaltet werden und in wenigen Sekunden platziert der Nutzer neue Trades. Weiterhin sind über die Apps Ein- und Auszahlungen realisierbar und die Anwendungen sind für Mobilgeräte mit dem Betriebssystem iOS oder Android nutzbar.

flatex: Als einer der wenigen Trading-Anbieter stellt flatex seinen Kunden keine mobilen Anwendungen für den Forex Handel zur Verfügung. Wer hingegen auf den Handel mit Wertpapieren oder CFDs spezialisiert ist, kann dank der flatex Trading Apps auch unterwegs handeln.

Direktbroker.de: Bei diesem Broker finden sich Apps für den MT4 und für das DealBook, eine Software, für fortgeschrittene Trader. Die Apps sind bei beiden Versionen für iOS- und Android-Mobilgeräte verfügbar und ermöglichen fortschrittliches ortsunabhängiges Trading.

ActivTrades: Wie viele andere Forex Broker auch, nutzt ActivTrades für die eigenen mobilen Anwendungen den MT4. Diese Plattform gehört zu den beliebtesten auf der ganzen Welt und auch die Apps haben einiges zu bieten. Zahlreiche technische Indikatoren, diverse Ordertypen und Marktnachrichten in Echtzeit gehören zu den vielen Leistungen und Funktionen dieser App.

InterTrader: Auch wenn dieser Broker zwei Handelsplattformen zur Auswahl anbietet, finden sich leider keine Apps, die die Kunden nutzen können.

easy-forex: Mit den Apps bei easy-forex erhalten Nutzer Zugriff auf alle angebotenen Handelsinstrumente, können unkompliziert neue Positionen eröffnen und die bestehenden umfassend verwalten. Echtzeitkurse sind hierbei selbstverständlich und auch Marktnachrichten kann der Nutzer zu jeder Zeit einsehen.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

4. Unser Fazit: App ist nicht gleich App

ErfahrungsberichtEs ist verständlich, dass die Kunden eines Brokers sich nicht nur mit einem PC Zugang begnügen wollen, wenn es um die Handelsanwendung geht. Vor allem bei Forex Trading können Sekunden entscheidend sein, wenn es um Gewinne oder Verluste geht. Mit mobilen Anwendungen haben Nutzer ihr Handelskonto immer mit dabei und haben zu jeder Zeit und an jedem Ort die volle Kontrolle über die eigenen Positionen. Nie wieder muss eine lukrative Handelschance verpasst werden und eine Forex App bietet maximale Freiheit, was die Handelsentscheidungen angeht. Allerdings bietet nicht jede App den gleichen Leistungs- und Funktionsumfang und somit ist es lohnenswert, auch hier einen Vergleich anzustellen, um die beste Anwendung zu finden.

Bilderquellen:
– © ra2 studio – Fotolia.com #82253979
– © Halfpoint – Fotolia.com #53027321
– © Myimagine – Fotolia.com #80184155